Aktuelle Zeit: Mo, 20 Aug 2018 09:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 13 Mär 2007 14:17 
Offline

Registriert: Mi, 07 Feb 2007 17:45
Beiträge: 7
Hi
ich mache Extra einen neuen Threat zu Cialis auf damit sich mehr melden
weil sich letztes mal so wenig gemeldet haben,oder ist das Mittel so wenig
im Gebrauch.
Meine Frage ich habe so noch Erektion aber da ich wechselde Partner habe
läuft da meist nichts.Ich habe Cialis bei meiner Partnerin mit der ich die
ersten beiden male Sex hatte erst mal vorsichtig angewendet.Ich nahm
ca 1/4 und beim 2. mal 1/3 der 20mg Dosis.Ich war sehr nervös weil der Sex neu war,die Frau sehr attraktiv (daran kanns nicht gelegen haben),
der erfolg war annährend trotz handeinsatz nahe null.Wirken sich Faktoren
wie nervösität auch bei Cialis aus das sie dann nicht wirken.War die Dosis
zu gering.Wirken die anderen beiden Mittel stärker,muß ich die Dosis erhöhn oder wirken die Mittel nicht wenn man zusehr dran denk und man
nervös ist.Als ich alleine war klappte es dann mit Handbetrieb,kann Nervsität die Wirkung nehmen?
Ich bitte um Stellungnahme von Cialisnutzern oder ob ich wechseln soll ,wer hat andere erfahrungen.
LG Freddy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 15 Mär 2007 13:56 
Hallo Freddy,

also im Grunde ist das ganz einfach zu beantworten. Vor der Erektion kommt die Lust/Erregung. Wenn Du nicht erregt bist, gibts keinen Ständer, egal ob mit oder ohne Cialis.

Wenn Du beim Akt bzw. beim Versuch dann so nervös bist und Angst hast dass da nichts steht, dann KILLT das echte Deine Lust. Ob Du's wahrhaben willst oder nicht. Was in dem Moment noch übrig bleibt, ist nur der Gedanke "ich MUSS das doch jetzt hinkriegen, auf Biegen und Brechen". Somit kriegst Du selbst auch dann keine Erektion, wenn Du eine ganze Packung Cialis nehmen würdest.

Das ist meine Erfahrung: Lass es ruhig angehen und versuche zu geniessen, anstatt Dich darauf zu versteifen dass der da unten jetzt stehen SOLL. Genau von diesem Druck bzw. von dieser Nervosität wird die echte Lust und Erregung nämlich verdrängt und dann kommt logischerweise auch keine Erektion zustande - warum auch wenn keine Lust da ist. Versuche Dich zu entspannen und die Reize beim Vorspiel zu geniessen, ohne ständig an den da unten zu denken. So kannst Du echte Erregung zulassen, und im Zusammenspiel mit Cialis wird sich das weitere von alleine ergeben.

Nochmal: Cialis führt NUR zu einer Erektion, wenn bereits Lust/Erregung vorhanden ist. Wird die Lust durch irgendwas gestört oder abgeblockt, geht gar nichts.

Gruss
Tigger


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Zusatzfrage
BeitragVerfasst: Mo, 19 Mär 2007 23:08 
Offline

Registriert: Mi, 07 Feb 2007 17:45
Beiträge: 7
Hi Tigger
danke für deine Antwort.Es scheint logisch zu sein da das Mittel ja wirkt
wenn ich nicht aufgeregt bin.Ich fühle mich in den Situationen übererekt
das es mir schon fast kommt ohne Errektion,also Erregung liegt vor,nur
in die falsche Richtung.Die andern 2 Pillen wirken die stärker,oder ist es da das gleiche ,lohnt sich ein Versuch?Das alle nur bei Erregung wirken ist klarr.
LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 20 Mär 2007 18:38 
Offline

Registriert: So, 18 Mär 2007 21:21
Beiträge: 4
Du musst den Kopf abschalten ansonsten hilft kein Cialis Viagra etc. Einfach aufs z.b. Küssen konzentrieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 21 Mär 2007 09:28 
Hallo Freddy

da kann ich mich Daniel nur anschliessen. Dein Problem ist kopfgesteuert und wenn Du erst mal mit der Aufregung/Übererregung klar kommst, gibt sich das andere von alleine.

Ob Viagra stärker wirkt, kann ich Dir nicht sagen, ich habs nur 1x genommen weil es starke Kopfschmerzen bei mir verursacht hat.

Hoffe Du kommst weiter,
Gruss Tigger


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: PN
BeitragVerfasst: Mi, 21 Mär 2007 13:09 
Offline

Registriert: Mi, 07 Feb 2007 17:45
Beiträge: 7
Hi Tigger
schau mal ins PN Fach,ich habe eine Frage
LG Freddy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: erfahrungen mit levitra/cialis
BeitragVerfasst: Do, 31 Mai 2007 00:23 
Offline

Registriert: Mi, 30 Mai 2007 23:03
Beiträge: 1
tja, auch mich ließ "der kleine" in letzter zeit öfters im stich. befürchtungen, etwas könnte organisch nicht stimmen, konnte meine hausärztin/mein urologe nach eingehendem gespräch zerstreuen - zum glück. also stand ein test der bekannten helferlein an:

1. levitra
zuerst ein versuch mit den 10mg-tabletten. recht durchschlagende wirkung, selbst im "ruhezustand" erkannte ich meinen kleinen nicht wieder, der wurde nämlich auch schlaff zum großen. allerdings bekam ich recht bald nach einnahme eine total rote birne, was recht unangenehm ist. beim verkehr gute und harte erektion. da die nebenwirkung (flush=hochroter kopf) allerdings bei mir recht intensiv ist und man die einnahme penibel planen muss (da nur ca. 3 stunden wirksam), suchte ich nochmal den arzt zwecks verschreibung eines anderen medikaments auf (außerdem: hat man levitra im blut, sollte man sich das bierchen nach feierabend verkneifen, sonst tritt ein ultra-unangenehmer kater-zustand ein).

2. cialis
nach anraten des urologen nicht mit einer zu kleinen dosis einsteigen. also die 20er. da die erektile dysfunktion wohl vor allem psycholgisch bedingt ist, wäre der ausbleibende erfolg nach einnahme einer zu kleinen dosis wohl ein zusätzlicher rückschlag, der sich dann auch später bei höheren dosen negativ bemerkbar machen könnte. mein urologe meinte, man müsse sich das ganze als eine art kur oder therapie vorstellen, will sagen, dass nach einer zeit der konsequenten einnahme dieser mittel man danach soviel vertrauen in die eigene manneskraft aufgebaut hat, dass man danach ganz ohne auskommt.
die wirkung von cialis tritt nach herstellerangaben nach (lass mich lügen - ) etwa 2-3 stunden ein und hält dann ca. 2 tage. bei mir ist's sogar noch langwieriger: deutliche wirkung erst am nächsten bis übernächsten tag, hält dann aber ganze 3-4 tage. man muss das für sich einfach mal testen. nebenwirkungen nicht wie bei levitra, manchmal aber auswirkungen im rückenbereich (so eine art muskelverspannung). erektion nich so "hammerhart" wie bei levitra, aber angenehm-natürlicher. habe aber das gefühl, ich müsste öfter "austreten". auch hier: bitte keinen alkohol konsumieren nebenbei!

fazit: man darf sich nichts vormachen, diese sachen sind starke medikamente, die spürbar auf den gesamten körper wirken und das allemeinbefinden doch ziemlich nach unten drücken. habe bei beiden medikamenten hinterher und auch während der wirkungszeit ständig ein gefühl, wie nach übermäßigem alkoholgenuss nach einer langen party (bis auf die kopfschmerzen). bin neugierig auf ein neues produkt: cialis tabs; diese schluckt man nicht, sondern lässt sie auf der zunge zergehen. spreche meine ärztin beim nächsten mal drauf an.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26 Apr 2017 02:34 
Offline

Registriert: Mi, 14 Nov 2012 04:56
Beiträge: 4
Super Infos, herzlichen Dank. Dann sollte der Blog über Erfahrungen mit Cialis aber auch hier mal erwähnt werden. 100% Themenblog über das Potenmittel Cialis. Gute weitere Infos hatte ich auf http://www.erfahrung-mit-cialis.com gefunden.

Einschließlich Erfahrungen von Patienten etc.

VG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 11 Jul 2017 14:19 
Offline

Registriert: Do, 16 Mär 2017 12:03
Beiträge: 2
Hallo ich empfehle Cialis Erfahrungsberichte zu lesen. Da viele Männer schreiben reale Geschichte über ihre Cialis Anwendung. Es ist besser aber, wenn Arzt richtige Dosierung bestimmt.


Zuletzt geändert von admin am Mo, 17 Jul 2017 08:15, insgesamt 1-mal geändert.
Verlinkung von Webseite mit Werbeinhalt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Okt 2017 08:33 
Offline

Registriert: Fr, 20 Okt 2017 08:25
Beiträge: 5
freddy hat geschrieben:
Hi
ich mache Extra einen neuen Threat zu Cialis auf damit sich mehr melden
weil sich letztes mal so wenig gemeldet haben,oder ist das Mittel so wenig
im Gebrauch.
Meine Frage ich habe so noch Erektion aber da ich wechselde Partner habe
läuft da meist nichts.Ich habe Cialis bei meiner Partnerin mit der ich die
ersten beiden male Sex hatte erst mal vorsichtig angewendet.Ich nahm
ca 1/4 und beim 2. mal 1/3 der 20mg Dosis.Ich war sehr nervös weil der Sex neu war,die Frau sehr attraktiv (daran kanns nicht gelegen haben),
der erfolg war annährend trotz handeinsatz nahe null.Wirken sich Faktoren
wie nervösität auch bei Cialis aus das sie dann nicht wirken.War die Dosis
zu gering.Wirken die anderen beiden Mittel stärker,muß ich die Dosis erhöhn oder wirken die Mittel nicht wenn man zusehr dran denk und man
nervös ist.Als ich alleine war klappte es dann mit Handbetrieb,kann Nervsität die Wirkung nehmen?
Ich bitte um Stellungnahme von Cialisnutzern oder ob ich wechseln soll ,wer hat andere erfahrungen.
LG Freddy


Hi Freddy!
Cialis ist der Handelsname des Medikaments Tadalafil. Die Hauptanwendung von Cialis besteht in der Behandlung von Erektionsstörungen (erektile Dysfunktion) beim Mann. Die Wirkung von Cialis beruht auf der Erweiterung von Blutgefäßen, wodurch bei sexueller Stimulierung leichter Blut in den Penis strömen und eine Erektion auslösen kann.

Im Gegensatz zu dem ähnlichen Wirkstoff Sildenafil kann cialis generika entweder als Bedarfstherapie oder dauerhaft im Rahmen einer sogenannten Konstanztherapie angewendet werden. Momentan stehen in Deutschland Cialis-Präparate mit den Dosierungen 5 mg, 10 mg und 20 mg zur Verfügung.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 04 Jan 2018 17:41 
Offline

Registriert: Do, 04 Jan 2018 16:57
Beiträge: 1
Hallo. Ich verwende auch Cialis. Ich habe verschiede immer nicht wirksame Medikamente zur Potenz geprüft…fast immer starke Nebeneffekte nach der Anwendung. Cialis war meine letzte Chance die Potenzprobleme zu lösen. Und zum Glück, meine Cialis Erfahrung war sehr positiv. Ich verwende Cialis Pillen nicht sehr oft…weil die Wirkung mehr als 36 Stunden genug ist, um mehrmals Sex zu haben.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 09 Jan 2018 12:15 
Offline

Registriert: Di, 09 Jan 2018 11:40
Beiträge: 2
Hallo,
Meiner Meinung nach waren Sie zu nervös und es beeinträchtigte die Wirkung der Pille. Versuchen Sie es ein paar Mal, aber mit weniger Stress :) Man kann ein wenig Alkohol trinken, um sich zu entspannen. Man kann auch andere Potenzmittel auf der Basis von PDE-5 (Viagra, Cialis, Levitra) ausprobieren. Aber ich denke, es liegt im Kopf und Ihren Emotionen.


Zuletzt geändert von admin am Di, 09 Jan 2018 13:34, insgesamt 2-mal geändert.
Verlinkung von Webseite mit Werbeinhalt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 26 Jan 2018 15:03 
Offline

Registriert: Fr, 26 Jan 2018 14:57
Beiträge: 1
Hallo, ich selbst nehme Cialis schon seit mehr als 4 Jahren, anfangs als Tablette, bin dann aber später auf die Cialis Super Active umgestiegen. Zum einen habe ich da weniger mit den Nebenwirkungen zu kämpfen, zum anderen wirken sie um einiges schneller. Die Dosierung...also bei mir reicht schon eine halbe Tablette. habe mir da extra so ein Teil gekauft, dass ich die Tabletten richtig teilen kann, da gibt es keine Probleme. Wie gesagt, 1/2 Tablette reicht, und dann auch meist für 2 Tage. Kommt auf die körperliche und seelische Verfassung an. Bei mir wirkt sich Stress besonders negativ aus, drum bin ich auch auf die kleinen Helferlein angewiesen.
Hat denn jemand Erfahrungen mit den Soft Tavs von Cialis?
Grüße in die Runde


Zuletzt geändert von admin am Di, 30 Jan 2018 10:45, insgesamt 1-mal geändert.
Verlinkung / Werbung


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 15 Mär 2018 12:26 
Offline

Registriert: Di, 14 Jan 2014 12:29
Beiträge: 13
Cialis wirkt nach ca. einer halben Stunde und hält bis zu 36 Stunden an.
Demnach sollte man die eventuell nehmen, wenn man 2-3 Tage frei hat. ;)
Das Mittel ist aber sehr schonend und weist kaum Nebenwirkungen auf.


Zuletzt geändert von admin am Fr, 16 Mär 2018 10:03, insgesamt 1-mal geändert.
Verlinkung


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 16 Mär 2018 11:48 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1162
Wohnort: Freiburg
Hallo Sebastian 45,
Gerne möchten wir zur Dosierung von Cialis noch eine Anmerkung zum eventuell besseren Verständnis bei der Anwendung machen.

Cialis hat den Wirkstoff Tadalafil und ist in drei Stärken , 5-10-20 mg, erhältlich. Für die Einnahme nach Bedarf wird Tadalafil in zwei Wirkstärken, 10 oder 20 mg pro Tablette vom Arzt verschrieben.
In mehreren Untersuchungen wurde ein Wirkfenster von bis zu 36 Stunden nachgewiesen. Das bedeutet, dass in dieser Zeit die Bereitschaft für eine Erektion vorhanden ist. Wenn vom Arzt nicht ausdrücklich die Tablettenstärke pro Mal verordnet wird, so empfielt es sich mit der niedrigen Stärke zu beginnen, d.h.die persönliche Erfahrung bestimmt die Stärke für die weitere Einnahme.
Sollten noch Fragen zu Cialis entstehen, dann sind wir gerne bereit darauf zu antworten.

Mit freundlichen Grüßen
ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de