Aktuelle Zeit: Mo, 24 Sep 2018 07:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 14 Feb 2007 09:31 
Offline

Registriert: Di, 13 Feb 2007 09:30
Beiträge: 8
Hallo,
ich (45 Jahre) leide seit mehreren Jahren unter Erektionsstörungen. Normalerweise nehme ich Viagra. Kürzlich bin ich aber darauf aufwerksam geworden, dass eine Potenzschwäche mit gezielten Trainig der Beckenboden- und IC-Muskeln beseitigt oder gelindert werden kann. Im Internet habe ich diese Aussage mehrfach bestätigt bekommen. Hat einer von Euch Erfahrungen mit diesem Muskeltraining und kann er über die Erfolge berichten.

Vielen Dank in Vorraus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 15 Feb 2007 19:30 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
HaLLO edmit 45.
Du fragst nach Erfahrungen mit dem gezielten Muskeltraining. Ich hab mir auf dem Höhepunkt meiner Krise eine DVD mit entsprechender Anleitung aus der Schweiz zuschicken lassen. Sie ist gut gemacht die Übungen sind einfach und ich habs ne Weile durchgehalten ja hab mich besser gefühlt -alleine weil ich was tun konnte und mich nicht so hilflos fühlte wars schon gut. Bei mir lag und liegt der Grund aber im seelischen. Und ich habe noch keinen Mann gehört - bisher - bei dem es nur an den Muskeln lag . Wie gesagt es ist gut hilft auch allgemeine gegen Beckenbodenschwäche und beugt damit Inkontinenz vor. Und vielleicht macht es dir auch etwas mehr Selbstvertrauen/Mut.
Ausprobieren. Egal wie es ansonsten ist,
Weiß ja nicht ob du noch mehr unternehmen willst. Wenn du noch mehr Tipps willst sag bescheid
gruß richard07


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 18 Feb 2007 15:36 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Hallo EDmit45,

bei meinem Mann hilft Sauna sehr gut. Ist zwar vielleicht nicht für jeden was, das muß man mögen. Wichtig ist, dass nach dem Schwitzen gut abgekühlt wird im Tauchbecken oder durch schwimmen im kalten Wasser um die Durchblutung anzuregen. Bei uns gibt es sehr kalte Schwimmbecken das ist optimal, außerdem scheint auch die ganze Entspannung gut zu sein.

Auf jeden Fall eine Alternative oder zusätzlich zum Muskeltraining - einfach mal ausprobieren. Gemischte Sauna wirkt natürlich noch besser :wink: vor allem für die Lipido. .........gucken ist erlaubt, aber gegessen wird zuhause!!! :lol:

viel Erfolg wünscht
Sahne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 18 Feb 2007 16:52 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
Hallo Sahne ,
warst gerade auch hier. vielleicht erreicht dich ja heute noch meine Frage.
Wie geht es Euch beiden denn so zur Zeit? Bist du zufrieden mit dem erreichten.? Macht ihr noch neue Schubladen auf? Probiert noch neues aus? Ich Frage deshalb weil ich gerade mal wieder in ein Loch oder mein? Loch gefallen bin. Meine partnerin und ich hatten letztens ein wunderschönes Wocheende wo ich auch das Gefühl hatte jetzt sind wir aber beide einen riesen Schritt voran und da geht es nicht mehr zurück. Jetzt scheint auf einemal die Tür die wir letztens so weit auf gestoßen haben wieder zu. Alles fast alles beim Alten. Bitte schreib mal wieder was würde mich freuen Antwort später bin jetzt erstmal weg.
Gruß richard07


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 18 Feb 2007 19:02 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Hallo Richard07,

es wird wohl immer hoch und runter gehen "Mann" wird ja auch nicht jünger. Aber du kannst lernen besser damit klar zu kommen. Bei uns geht's auch nicht immer gleich gut, aber jetzt kommt der FRÜHLING und da schießt der Saft ins Holz (Zitat meines Mannes der neben mir lümmelt). ......und der sofort bemerkt hat, dass man "Lipido" mit "b" schreibt. Egal Hauptsache, es ist welche vorhanden.

Was war denn genau, dass du in das Loch gefallen bist? Hattest du nicht genug Standfestigkeit oder wart ihr nicht in Stimmung? Ist bei uns öfter mal so oder ich hab keine rechte Lust - hab ab und zu auch mal ED. Es ist eigentlich nur problematisch, wenn es längerfristig nicht klappen will.

Wie geht es deiner Frau damit? Wie reagiert sie dann darauf? Liest sie auch im ISG? Ich finde das ist auch für Frauen sehr hilfreich.

herzliche Grüße
Sahne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 19 Feb 2007 10:38 
Offline

Registriert: Di, 13 Feb 2007 09:30
Beiträge: 8
hallo Richard07,

vielen Dank für deine Antwort. Natürlich will ich mehr gegen meine ED tun und bin für weitere Infos dankbar. Ich denke, dass es auch bei mir evtl. ein Mix aus organischen Problemen und seelischen Problemen ist. Leider haben die Ärzte außer Viagra keine weiteren Lösungsansätze.

Gruß EDmit45


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 19 Feb 2007 18:10 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
Hallo Sahne,
nein meine Partnerin ließt nicht im forum, sie hat auch wesentlich weniger lust mit mir zu sprechen oder sich auf neues einzulassen als neueste
Konsequenz zieht sich mehr zurück . Um sich zu vor Frust zu schützen
Und ich leide weil die Lust kommt einfach hoch ich bin körperlich und seelisch richtig drauf gepohlt und dann kann ich weitersehen. Laß ich mich drauf ein hab ich ja im Laufe der letzen Zeit mit meiner Unsicherheit zu kämpfen. Entweder durch mich oder durch sie - teilrückzug oder gar keine Reaktion komme ich nicht schnell oder eindeutig genug zum Stand. Meißtens ist es dann bei ihr vorbei und sie findet auch nicht zu Ihrer Lust zurück egal ob ich ein paar Minuten später da bin oder noch was brauche ob ich mich ihr zuwende sie versuche wieder zurückzuholen. Nützt alles nichts sie ist in Ihrem Schneckenhaus und kommt auch nicht mehr raus.

Sie hat nur auf diese eine Art genug vertrauen sich einzulassen besten Falls hat sie etwas mehr Geduld
das hat sich zum Glück ein wenig gebessert. Sie ist auch nicht mehr so verzweifelt-----
schützt sich halt früher durch Rückzug
Aber ich leide blöde rum weil ich mich immer wieder auf meine Gefühle einlasse
Es hat nichts mit unlust zu tunWie viel einfacher das alles waäre.
Nein wird sind beide geil sogar oft beidseitig stark da - nur wir überwinden nicht die Anfangsunsicherheiten und dann kann sie das einfach besser wegtun
ich will es nicht wegtun. Also muß ich erstens versuchen wieder ruhiger zu werden mit mir selber mehr Gelassenheit und zweitens wenn sie nicht will einen Weg finden diese Energie zu leben: Alleine.
Weißt du wenn ich nicht unsicher wäre und ohne Verzögerung da sein könnte so wie es früher immer wunderbar gepaßt hat -würde sie sich auch
heute wieder einlasssen können. Aber so geht es für sie nicht
ob das tief verankertes Unvermögen ist oder ob sie was dran tun könnte weiß ich nicht. Sie hat ja jetzt mal ne andere Lösung für sich gefunden.
Meine habe ich noch nicht so gehts halt immer wieder mal in die Tiefe
Da hänge ich mit samt meinen Lustgefühlen positiven Änderungsvorschlägen und dem unerfüllten Senhsüchten in der Luft
und wünsche mir Besserung. Und das wir möglichst bald mal wieder
das Leben leben können in voller Pracht......
Sahne danke fürs zuhören wenn du noch eine idee hast was ich für sie tun kann damit sie ihre Lust am anfang besser halten kann ????
Bin dir dankbar für jede idee - mal wieder Hoffnung schöpfen das es doch noch einen besseren Weg gibt.
liebe Grüße richard07


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 19 Feb 2007 18:50 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
Hallo edmit45
Du fragst nach weiteren Vorschlägen. Erstmal ist es ja so daß du dich jetzt schon sehr auf Viagra eingelassen hast. Ein Gewöhnung auf seelischer Ebene
ist bestimmt schon da . Dh. es erfordert sehr viel Mut da wieder von wegzugehen. Ich habe auf dem Höhepunkt meiner Krise auch mit Cialis ausprobiert 2 mal es hat zwar so oberflächlich geholfen aber wir haben uns zusammen entschieden das wieder bleiben zu lassen. wollten uns lieber mit den Problem befassen. Soweit ich weiß gibt es keine körperliche Gewöhnung.
Aber die seelischen Effekte kann ich nicht abschätzen
Es gibt seltener körperliche Ursachen Du schreibst du glaubst bei dir sei es eine Mischung. Gibt es denn wirklich ärztlich festgestellte Mängel oder vermutest du sie nur?. Ist den alles überpüft:Durchblutung , Diabetis
Hormonmagel etc.?? Wenn ja ist es halt doch nur seelisch so wie bei mir und den überwiegenden anderen auch. Wir Männer sind halt doch nicht das starke Geschlecht . Alles Märchen
seelische Ursachen
Jetzt also Luft holen: Wie genau kennst du dich dennn ?Was hast du in diesem Berecih schon unternommen? . Welches Selbstbild hast du von dir?

Hasst du das hier mal gelesen? Eine Frau hat hier im Forum geschrieben ihr Partner komme nie zum Orgasmus ER gehe auch nicht zjm Artz.Alles was mich nicht umbringt macht mich stark: !"!!!! Super spruch Find ich Super......be
.....
Ich schreib das deshalb weil viele Männer mehr oder minder stark von diesem wiederlichen und äußerst gefährlichen SElbtsbildvirus befallen sind.
Es ist keine Schuld - nur bleibt die Verantwortung sich das selber zu fragen ob man davon -wenn auch nur abgemildert - etwas in sich trägt
Ein Mann will und kann immer Noch so ein Spruch
Also ich belass es jetz mal bei diesen Beispielen
Ich glaub es ist jetzt klar geworden worauf ich hinaus will.
Wenn du anfängst dich zu hinterfragen kommt einiges erstaunliches zum Vorschein. Oft ist es etwas versteckt da braucht man HIlfe um es wieder hervorzuholen. Ich kann dir nur den MUt machen das zu tun
Selbsterfahrung braucht Hilfe Die kann dir deine Frau /Partnerin nur sehr bedingt geben sie kann aber zu dir halten während du da durch gehst.
FRauen lieben Männer die auf sich gucken und sich auf den Weg machen.
Ich habs schon mal erwähnt. Es braucht MItMenschen MItmänner und vielleicht auch gute Literatur.
Bitte schau noch mal in dich hinein. Wenn du von mir noch etwas genaueres hören willst gerne.
Aber erst mal mußt du grundsätzlich zu diesem Weg ein Ja finden . Dann
gibt es auch Hilfen. Vielleicht ein paar passende Tipps von mir.
Ich kann nur sagen es lohnt sich
Also melde dich aber lass dir Zeit zum Überlegen......
gruß richard07


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 20 Feb 2007 15:14 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Hallo Richard,

wie kommst du darauf, dass es mehr seelische Ursachen sind die die ED auslösen?? Ich glaube das nicht.

Etwa 5 - 7 Millionen Männer in Deutschland haben Probleme mit ED und ich glaube einfach nicht, dass das rein seelische Ursachen hat. Vielleicht bei dem einen oder anderen aber nicht bei der Mehrzahl. Im Buch "Penis pur" steht - Zitat: "eine sehr häufige, wenn nicht überhaupt die häufigste Erkrankung der Männer ab 40 Jahren". Sollen die etwa alle zum Psychiater, nur weil sie schon über 40 sind??? Kann doch nicht sein oder.......

Weiteres Zitat:
Körper oder Geist - wo liegt das Problem?
Noch vor nicht allzu langer Zeit hielt man Potenzstörungen für nahezu ausnahmslos psychisch bedingt. Für junge Männer gilt diese Annahme weiterhin - "In der Altersgruppe bis 40 Jahre ist die Impotenz in erster Linie psychisch bedingt," sagt Professor Ulrich Wetterauer, Urologe am Uniklinikum Freiburg, verursacht etwa durch "Partnerschaftsprobleme, Unsicherheit, Versagensängste, Stress und Überforderung".
Mit zunehmendem Alter überwiegt jedoch der Anteil körperlicher Ursachen (an erster Stelle steht die ARterienverkalkung), oft greifen auch beide Ursachen ineinander.

Du bist unsicher, aber doch nicht von Anfang an oder? Es hat doch schon gut funktioniert, aber mit zunehmendem Alter wird es eben einfach schlechter, damit muß Mann wie Frau einfach leben und es so akzeptieren wie es ist. Mitnehmen was geht und was nicht geht - geht halt nicht. Der Frust bringt nicht wirklich weiter - vom Kopf her weiß ich das, nur wenn's halt längerfristig einfach nicht geht wird es schwierig und kratzt am Ego. Deshalb denke ich muß man immer um eine Lösung bemüht sein - irgend was hilft immer weiter. Es ist einfach auch wichtig, dass das Paar sich dann nicht gegenseitig auch noch Vorwürfe macht, wenn's nicht klappt. Das hilft sicher nicht - überlegen was man ändern kann - alles mögliche ausprobieren und wichtig auch nicht die Schuld bei sich suchen. Liebe und Lust läßt sich nicht einfach steuern wie ein Auto - die Menschheit hat schon viel erfunden, aber das haben sie noch nicht im Griff. Wir sind alle einfach nicht perfekt, so ein Mist aber auch........

das wars mal sonnige Grüße
Sahne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 20 Feb 2007 20:05 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
Hallo Sahne,
danke für deine Worte. Also mal vorweg. Ich habe bei mir nun mal eindeutig
festgestelt das es bei mir reine Seelengründe sind.Denn ich ich hatte die Probleme von einem Tag auf den andern und Arterienverkalkung z.B ist ein schleichender Prozeß mit langsam schwindender Manneskraft. Wenn ich das erlebt hätte würde ich nicht so schlimm mit mir hadern. Andererseits ist natürlich dieses organische Problem auch kaum mehr zu beheben oder weißt du anderes?. Andere organische Ursachen sind da vielleicht noch besser zu beieinflussen.
Ich sage das nochmal ganz deutlich: Erstmal sollte jeder der ED hat - auch die Frauen - alle körperlichen Ursachen untersuchen lassen!!!!!!!!!
leider scheuen ja einige Männer diesen Gang
Wenn das also klar ist da ist nichts körperliches - WAs ja immer vorkommt sind auch Tablettennebenwirkungen - dann ja was dann
Ich würde niemals einen Gang zum Psychiater empfehlen .....
es sei denn es gibt ernsthaft hinweise auf eine PSYCHISCHE Erkrankung
Dann muß der Facharzt ran .
Also was ist mit der letzten Gruppe den seelisch angeknaksten aber nicht
psychisch Kranken
Ach noch ein nebengedanke ich möchte auch nicht über Prozentzahlen streiten. Ich weiß ja nicht wie die zustande kommen

Ja ich unterstelle vielen Männern das sie da nicht hingucken wollen.
Es ist wirklich schön das sich das langsam ändert Aber leider müssen noch immer viele Indianer ihre Schmerzen unterdrücken
Und deswegen können die auch nicht so gut darüber reden wie schlimm sich seelisch Die Ed anfühlt wie sie einem das Selbstvertrauen so gründlich
ankratzt weil Mann ja auch immer können muß und man ohne dem Vermögen nur noch eine kleine Restpersönlichkeit hat.
95% der FRauen lieben es wenn er fest und ausdauernd steht.
Ja und ich kenne auch nichts schöneres wenn ich so für meine Partnerin sein kann....
Da sind sich Mann und Frau einig wie schön!!!
Also nochmal ich bin selber einer von denen Männern die durch die alte

ego/Machomännerschiene seelische Probleme hat. Ich bin dabei mich damit auseinanderzusetzen. Selbsterfahrung an manchen Stellen mit Hilfspersonen. DAs wird mir auch mehr gelassenheit bringen die du mir ja auch empfiiehlst. Und ich sehe wo meine Probleme liegen und kann sie in schwieriger aber lohnender Arbeit langsam abbauen.
Ja und wenn ich hier lese und meine da könnte noch jemand sein der auch oder nur seelisch bedingt
Ed hat möchte ich MUt machen da hinzugucken. Ohne die körperliche Seite zu vernachlässigen. hab ich ja schon gesagt.
Ich hoffe ich habe das MIßverständnis ausgeräumt.
Magst sdu nochmal was schreiben?
Danke Richard07


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 21 Feb 2007 12:08 
Offline

Registriert: Di, 13 Feb 2007 09:30
Beiträge: 8
Hallo Sahne, hallo Richard,

vielen Dank für Eure eifrige Diskussion.

Ich selbst habe schon einges unternommen. Die ED fing bei mir das erstemal an vor etwa 9 Jahren. Ich weiss dass es damals psychische Gründe dafür gab. Ich habe mich damals sogar in pysiatrische Behandlung gegeben. Das Problem konnte damals auch behoben werden. Mehrere Jahre hatten wir guten Sex. Vor etwa 2 Jahren trat das Problem der Ed dann wieder auf. Erst sporadisch dann immer massiver. Selbstveständlich habe ich einen Urologen aufgesucht. Er hat die üblichen Untersuchgen gemacht und gesagt es gäbe keine Auffälligkeiten. (Hormonspiegel Blutbild usw.).

Meine Vermutung, dass mittlerweile ein organisches Problem vorliegt liegt in folgenden begründet.

- Es gibt keinen konkreten Anlass der -wie damals- die ED auf seelischer Ebene ausgelöst haben könnte.
- In meiner Familie väterlicherseits gibt es viele Herzkreislauferkrankungen.
- Ich selbst leide seit einiger Zeit unter Bluthochdruck und nehme Medikamente dagegen

An mir selbst habe ich beobachtet dass ich keine nächtlichen bzw. morgentliche Errektionen beim Aufwachen mehr bekomme. Beim onanieren bekomme ich keine oder nur schwer eine Errektion.

Ich denke was nachts mit unserem besten Freund passiert und was wir mit uns selbst machen hat wenig mit dem Seelezustand zu tun. Hier steht "Mann" ja nicht unter Druck.

Selbstverständlich kommt beim Sex ein gewisser Leistungsdruck hinzu. Es besteht ja eine gewisse Erwartungshaltung. Und die Partnerin hat schon die Erwartungshaltung, dass sie durch mein bestes Stück und nicht durch meine Hände oder Sexspielzeug befriedigt wird.

Keine einfache Situation.

Ich hoffe ich war hier in meinen Schilderungen nicht zu direkt. Aber ich denke nur durch Offenheit kommt man bei dem Thema weiter.

Es würde mich freuen weiter von Euch zu hören.

Gruß EDmit45


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 21 Feb 2007 14:52 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Hallo Richard,
hallo EDmit 45,

wenn ich das noch richtig weiß bist du Richard 48 J. und ich nehme mal an dass EDmit45 auch 45 Jahre alt ist. Mein Mann ist um die 50 also alle über 40 und da kommt es einfach altersbedingt zu ED - gut nicht bei allen, aber bei vielen.

Es läßt sich nicht immer medizinisch was feststellen. Bei meinem Mann ist alles im grünen Bereich und er hat schon immer sein ganzes Leben lang diese Unlust. Er hatte noch nie richtig Lust auch jung nicht. So richtig gemmlig zu sein das kennt er gar nicht. Er hatte nie wirklich Intresse am Sex auch nicht an Selbstbefriedigung und trotzdem konnte nichts außergewöhnliches festgestellt werden beim Urologen bzw. beim Hausarzt. Bei ihm ist die ED sicher Folge seiner Unlust, er hat auch eine sehr schlechte bis gar keine Morgenerektion bzw. er spürt sie nicht. Da hat EDmit 45 recht, wenn es in allen Bereichen nicht funktioniert mit der Sexualität, dann denke ich nicht, dass es rein seelisch sein kann. Es muß körperliche Ursachen haben. Es gibt Jungs, die sind so triebig von Natur aus denen kann man es verbieten so oft man will die sind einfach so und andere eben nicht. Woran mag das wohl liegen? Ich denke der Trieb wird von Hormonen gesteuert, wenn nur eines zu viel oder zu wenig da ist kommt schon der ganze Mensch total aus dem Gleichgewicht. Hier ist ja auch noch nicht alles erforscht und dass nichts fest zu stellen war heißt ja nicht, dass der Hormonhaushalt total im Lot war. Er ändert sich wie bei der Frau mit zunehmendem Alter und führt mit der Zeit zu ED-Problemen beim Mann. Irgend wann fängt es einfach mal an.

Es hat mir nie etwas ausgemacht, dass mein Mann nicht konnte. Es hat mir aber sehr viel ausgemacht, dass er sich zurückzog und es gar nicht mehr versucht hat. Es reicht mir vollkommen mit Ihm Sex zu haben auch ohne GV, wenn GV nicht möglich ist. Aber gar kein Sex, auch keine Zärtlichkeit und keine Berührungen das macht kaputt - beide. Er hat erst sehr spät verstanden, dass es auch andere Spielarten der Liebe gibt außer dem GV.

Für mich ist es wichtig zu wissen, was vorgeht in ihm und dass es nicht ist, weil er mich nicht liebt. Er muß mich ja nicht immer total toll finden, aber ab und zu wünsche ich mir, dass er Lust auf mich hat und er meine Nähe braucht so wie ich seine brauche. Er mich nicht nur geheiratet hat um den Haushalt in Ordnung zu haben. Ich möchte von ihm auch geliebt und begehrt werden und das geht ohne GV und dickem Ding in der Hose.

Wir haben kürzlich mal einige Pornos angeschaut und dabei bemerkt, dass die auch nicht immer so toll standen. Einige waren wirklich gewaltig Gummi, also haben auch Pornostars nicht immer einen Stahlharten und ihre liebe Mühe mit der Standfestigkeit. Von denen könnte "Mann" sicher den einen oder anderen Tipp bekommen wie die das dann machen, wenn er nicht mehr will.


herzliche Grüße
Sahne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 21 Feb 2007 20:43 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
Hallo Edmit Hallo Sahne,
danke für eure Schreiben hatte gerade eine lange Antwort geschrieben
Die ist auf einemal verschwunden. So ein Ärger!
Jetzt hab ich erst morgen wieder LUst oder später mal sehen
will jetzt zu meiner Lieben
Grüße Richard07


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 24 Feb 2007 09:57 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
Hallo Edmit
Hallo Sahne - für dich auch noch mal weiter unten extra
hatte ein paar Tage viel zu tun deswegen jetzt erst Antwort.
Ja es ist eine schwierige Stituation. Frage mal vorweg mit dem selber Hand anlegenen und fehlender Erektetion hattest du das schon früher? vielleicht schon als Junge? Das wäre ein ganz wichtiger HInweis auf dein inneres Selbstgefühl.
Ich habe die ersten Sexjahre ganz glücklich mit mir selbst verbracht. Hab mich so gut kennen gelernt und "erst" mit 20 Sex mit meiner ersten Partnerin dann aber auch gleich richtig super war eben selbsterfahren.
MIt den nächtlichen morgendlichen spontan Latten hab ich auch nur ganz wenig an mir erlebt Hat also für mich nicht so viel zu sagen hab ja trotzdem 35 Jahre mit mir allein oder mit partnerinnen wunderschöne zeiten erlebt. Jetzt
ist aber da ein schmerzlicher Schnitt seit 2 Jahren.
und ich bin noch längst nicht raus aus diesem Problem. Du schreibst von leistungsdruck
das ist auch bei mir ein ganz dickes Thema bei m ir kommt ja noch meine
Angst als tätsächlich körperliche gefühltes Problem dazu ich hab herzklopfen und bei Angstgefühlen ich könnte Versagen und meine Partnerin wieder enttäuschen und und und......
Wie soll es da einfach losgehen?
.Und bei dir hat die verwandtenkrankheitsgeschichte auch keine Bedeutung wenn nicht wie gesagt bei dir was festgestellt wurde. Arteriosklerose z.B.
ist ja nicht was was über nacht kommt und dann nur die Penisarterien befällt. Da müßte es doch woanders auch schon hinweise geben darauf.
Meikamentennebenwirkungen bei deine HerzMedis müßtes du mal nachfragen ob die da evetnuell reinspielen. DAs könnte natürlich sein.
Du sagst du hättest fürher mal ED wegen eineem psychischen Problem gehabt kannst aber jetzt nichts seelisches an dir feststellen.
Ich bin vielleicht nervig aber magst du nochmal was in dieser Richtung von mir hören??:


Ich sehe das so das der Körper und die Seele ständig im zwiegespräch sind.
d. h. es gibt auch für einen Schnupfen einen seelischen Anteil. Wie das?
ich bin beruflich mit vielen Menschen zusammen und bekomme tagtäglich
so viele Krankheitserreger von denen mitgebracht das ich jeden tag mindestens 5 verschiedene Infektionskrankheiten mir holen könnte.
ABer es passiert nichts. Und dann krieg ich vielleicht sogar im Sommer eine Erkältung und ich frag mich wieso jetzt und dann sehe ich oft das ich zb. an dem Tag erschöpft war oder depressiv - das ist ja inzwischen wissenschaftlich erwiesen- Die Abwehr verschlechtert sich wenn man sich mies fühlt. Kann man im Blutbild nachmessen. Kennst du vielleicht ja auch da geht es einem schon nicht gut und dann kriegste noch eine Krankheit drauf.
D.h. mein seelisches Befinden steuert die Hormone die für die
Abwehr zuständig sind. Anders rum eine heiße Sex- nacht fährt die Abwehr hoch und setzt auch noch opiate frei ja der Körper kann sich selber Opiate
geben daher dann die Glücksgefühle. DAs ist also die GEschichte
ES geschieht im Körper nichts was die seele nicht mitbekommt und umgekehrt. Und jetzt zurück zur Ed Du weißt ja bestimmt auch wieviele Zwischenschritte eine Erketion braucht um fest zu werden. MIt einer ganze Menge Hormone dabei . DAs ist auch wenn es so einfach aussieht ein echt
komplexer Vorgang. Und von daher halt auch anfällig.
für alle möglich Ursachen. Bei mir liegt die Sache von der Begründung her ja ganz einfach. D.h. ich brauchte nicht lange Suchen was denn die seelische Seite bei mir an dem Problem ist.
NIchts desto trotz kann ich mir da nur ganz ganz langsam raushelfen.
und auch nur dann wenn ich gut drauf bin. Und meine Partnerin auch noch.
WEshalb schreib ich dir das alles: Ich will dir ja nur mal eine andere Sichtweise vorstellen. Vielleicht ist es ja für dich nicht so offensichtlich wo dein Problem liegt immerhin hast du ja auch schon Erfahrung damit. Es ist mühselig sich mit dieser seelischen Seite zu befassen. Manchmal so unkronkret und oft unangenehm peinlich schmerzlich aber es könnte halt der Schlüssel zu mehr selbstverständnis sein. Und das befriedigt und befreit ja auch
Wie ist es eigentlich um deine Liebe bestellt? Liebst du deine Partnerin?
Und sie dich auch? Geht ihr da zusammen durch? Fühlst du dich verstanden gehalten unterstützt?

Hallo Sahne
ja du hast recht das Alter spielt eine Rolle hast du das auch in den Medien gelesen? Docus z,. B. egal in welchem Alter eine Beziehung beginnt
die sex Lusat nimmt nach 10 Jahren ab-----aber bei Paaren die "erst" 40
- 50 sind nimmt die Lust weniger ab!!!!!!!!! Tata
Begründung wenn man älter ist kennt man sich besser mehr genuß etc.
Ist doch schön oder
Ja im Grunde stimme ich dem zu es wird weniger ist ja auch nicht schlimm
Nur wenn es zu wenig wird und wie bei mir z. B. im vorspiel so verkorkst
und wenn dann auch noch trotz größter Lust zu wenig pasiert ja dann
ist es und bleibt es schrecklich.......
Bin gefrustet hab gerade wieder ne Nacht vermasselt ...
Aber zurück zu dir
Dein Mann war noch nie gemmelig????? Weiß er warum?
Ja der Trieb wird von Homonenn gesteuert sicherlich und wenn es wie be i
der Erektion ich glaub 24 einzelschritte gibt die alle stimmen müssen Oje
Ja es ist noch nicht alles erforscht und ich weiß auch das man nicht alles ergründen kann bei sich selber. Worauf ich nur hinaus will :
Wenn es nicht eindeutig feststellbar ist das es rein körperlich ist - hier war doch neulich im Froum jemand mit Tumor- dann gibt es immer eine seelische Seite. DEnn die Hormone werden ja auf Grund von seelischen Vorgängen freigesetzt.....
Diese seelische Seite ist nicht immer zu erkennen. Ja es ist nicht alles offenzulegen aber das ist doch genau das was du dir auch auf deinem Mann wünscht es geht dir ja erklärter maßen nicht immer um den SEx
du willst wissen ob er dich noch liebt ob er immer wieder lust hat und das er zu dir zärtlich ist und das er sich nicht ienfach zurückzieht in sein
Schneckenhaus.........
DA siehst du doch das ait alles ausnamslos seele die du fühlen willst .....
Und deshalb auch w3enn es nervt: Diesen Anteil werden Hormonmessungen niemals aufklären können. Da hilft nur selbsterfahrung. Dein Mann hatte genau die übliche" Männerkrankheit" die ich schon an anderer Stelle beschrieben habe wahrscheinlich hast du ja auch schon von mir gelesen. Und noch einmal aus meiner Sicht ist das das Schlimste Problem auf dieser Welt: DAs die Jungs nicht lernen können -weil keine Vorbilder da sind - wie man mit gefühlen umgeht. wie man drüber spricht was zärtlichkeit ist das es außer GV noch anderes gibt .........
Ich will mich nicht über deinen Mann stellen ..... hab ich gar keinen Anlaß dafür ... ich bin ja auch selber geschädigt von diesem Schlimmen ERziehungstil ..... ich fände es schön wenn ich hier an dieser Stelle mal
was anstoßen könnte was über das bisher gesagte hinaus geht.

Apropo porno
ich habe noch keine gesehen hab neulich im Radio eine Reportage gehört
die war erstaunlich ehrlich. Es wurde im Garten an zwei stellen
gleichzeitig gedreht und der eine Mann hat es nicht geschafft man hat in auf Seite genommen gesagt das kommt immer wieder vor er soll sich keinen Druck machen es war ihm peinlich trotz viagra und mehreren Stunden versuchen nichts passiert. ER sagte dann am Ende des Tages
er gebe diese Kariere auf das wäre zu viel streß für ihn und zu peinlich
Un der andere Mann 8 Stunden drehzeit........ Davon mehrere Stunden
SEx ........ er hat es genossen so standhaft zu sein hörte sich richtig stolz
an es ginge ihm gut und erkönne das noch über JAHRE machen Männer dürfen bei Pornos ja ruhig bis zu 40 alt sein Frauen fliegen mit 25 raus
Schminkfrau: ja das ist schon komisch wie die mit den Frauen hier umspringen die werden hier so rumkommandiert das ist im normalen Leben niemals so das würden die sich nie gefallen lassen......

Na ja das sind so ein paar eindrücke die ich mich gemerkt habe.

Mitlerweile werden wohl auch schon bessere Pornos gedreht ... wo FRauen auch ne echte Rolle haben außer hinhalten/stillhalten/
....Aber komisch find ich das dann immer noch ......
ich glaube sehen will ich das jetzt immer noch nicht hat mich früher auch nie so gereizt dass ich es mal einfach so geguckt habe und jetzt als Hilfsmittel ne ... und ob die Tipps für uns "normale " Männer in Frage kommen........ ja nun ich kenne sie nicht Du ?
So das wars mal von mir
Grüße Richard07


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 24 Feb 2007 14:06 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Hallo Richard,

warum hast du eine Nacht vermasselt? Nur weil es nicht ging? Ich glaube du machst dir wirklich sehr viel Druck.

Zu dem Darsteller der nicht konnte. Wenn "Mann" sich mit Supermann messen will, darf er nicht traurig sein festzustellen, dass er eben doch nur ein ganz normaler Mann ist.

Was wäre, wenn du dir einfach sagst, ich leide unter Impotenz und ich stehe dazu. Du könntest von Null ausgehen und wenn es dann ginge wären das dann 100 % also doch Supermann. Wenn es nicht ginge, kannst du dich ja hinter deiner Impotenz verstecken. Wäre es so schrecklich es einfach zu akzeptieren und dazu zu stehen?

Ich bin etwas über 25 Jahre (46 :wink: ) also ganz schön alt. Bin zwar nicht dick und groß gewachsen, aber nicht perfekt. Das war ich noch nie, warum soll ich etwas wollen, was die Natur mir nicht geschenkt hat und deshalb auch noch ständig im Frust deshalb rumlaufen?? Ich könnte mir alles mögliche operativ verschönern lassen, aber wozu ich werde deshalb auch nicht jünger und passe doch zu meinem Mann der auch nicht perfekt ist.... oder???

Also, warum willst du immer zu 100 % können und Supermann konkurenz machen? Das verstehe ich nicht..... Denkst du deine Frau/Freundin wird dich verlassen, weil du ab und zu einen Durchhänger hast? Hast du davor Angst?

Heute Morgen als ich aufwachte dachte ich mir schau ich doch mal nach der Morgenerektion....... ich schaue immer mit den Händen...... er macht die Augen auf und sagt: Nix los .... nicht zu gebrauchen..... ich schaue weiter und lasse es dann weil sich nichts tut..... nach einer Weile sagt er: was hast du jetzt gemacht er steht...... ich: wie denn das jetzt plötzlich..... er: keine Ahnung schau mal....... ich: uuuiiiiihhhh..... und es ging problemlos bei ihm bei mir aber nicht..... :o

LG
Sahne


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de