Aktuelle Zeit: Mi, 26 Sep 2018 12:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ED und Kinderwunsch
BeitragVerfasst: Mi, 06 Feb 2008 19:57 
Offline

Registriert: Mi, 06 Feb 2008 00:10
Beiträge: 2
Hallo,
ich bin ganz neu hier. Ich habe folgendes Problem. Mein Partner leidet an einer erektilen Dysfunktion. Wir sind seit über 1,5 Jahren zusammen und haben seit Beginn unserer Beziehung keinen Geschlechtsverkehr. Wir bekommen das Problem zu Zeit nicht gelöst, obwohl wir schon Verschiedenes probiert haben, wie ärztl.-urologische Untersuchung, Psychotherapie, Paar-Sexualberatung, Medikamente. Es wird von einer psychischen Ursache ausgegangen- Selbstbefriedigung klappt mit Ejakulation. Die Tatsache an sich ist schwer belastend für mich, weswegen ich auch eine Therapie begonnen habe. Erschwerend hinzu kommt, dass ich einen ausgeprägten Kinderwunsch habe. Ich bin 34 Jahre alt und verspüre das Gefühl, nicht mehr lange damit warten zu können. Gibt es wohl eine Lösung für mich außer Trennung? Ist eine ED eine Indikation für eine künstliche Befruchtung? Wie sind die rechtlichen Vorschriften? Wir sind nicht verheiratet.
Bisher habe ich zu dieser Thematik noch nichts gefunden und meine bisherigen Bemühungen gingen eher in die Richtung, das Problem der ED zu lösen. Im Moment fehlt mir dazu jedoch die Hoffnung.
Hat jemand Erfahrungen oder ähnliche Gedanken?
Ich danke für eine Antwort!
Herzlichst
Doro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 06 Feb 2008 21:36 
Offline

Registriert: Mo, 25 Jun 2007 13:12
Beiträge: 48
Hallo Doro,

erstmal herzlich willkommen hier!

Leider kann ich Dir zu rechtlichen Angelgenheiten oder künstlicher Befruchtung nichts sagen. Aber wenn ich deinen Beitrag lese, taucht bei mir eine Frage auf:

Will Dein Partner auch Kinder? Ich meine, das ist ja ein Thema, mit dem sich beide auseinander setzen müssen. Dazu schreibst Du aber leider nichts. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass wenn sein Kinderwunsch wenig bis gar nicht ausgeprägt ist, er auch kein/wenig Bedürfnis/Motivation nach einer Änderung verspürt.

Was hast Du denn für eine Therapie? Mit ihm zusammen oder allein? Du schreibst auch, dass Dich das belastet? Wie geht es denn Deinem Partner dabei? Würdest Du Konsequenzen ziehen, wenn es nicht klappt?

Lies Dir doch bezüglich der Maßnahmen die Beiträge hier im Forum und auf der Homepage durch, ich finde, das sind ganz gute Sachen dabei.

Ach ja, noch etwas: Hat es bei Euch trotz Medikamenten nicht geklappt? Ich bin zwar kein Fan von nur "künstlich-chemischen" Lösungen, aber manchmal helfen sie einfach, dem Mann sein Selbstvertrauen zurück zu geben...

Schreib doch mal ein wenig ausführlicher, was Ihr schon versucht habt und wie es dabei geklappt hat. Vielleicht kann Euch dann auch von anderer Seite hier im Forum mehr geholfen werden.

Liebe Grüße

Kathi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 06 Feb 2008 23:51 
Offline

Registriert: Mi, 06 Feb 2008 00:10
Beiträge: 2
Hallo Kathi,

vielen Dank für Deine Antwort.
Ja mein Partner will auch Kinder, ist da aber zeitlich sicher flexibler als ich eingestellt. Es ist ja auch nicht so, dass ich das jetzt ganz direkt und akut plane, aber ich würde doch gerne mal die Möglichkeiten wissen, die es so gibt. Schließlich bin ich nicht mehr die Jüngste und im Moment bin ich an einem Punkt, wo ich nicht mehr weiter weiß und auch Angst davor habe, falsche Entscheidungen zu treffen.
Ich bin mir doch sehr unsicher, ob ich bereit bin, mich für ein Leben ohne Geschlechtsverkehr und auch ohne Kinder zu entscheiden. Im Moment denke ich darüber nach, Konsequenzen zu ziehen. Es ist sehr belastend für mich.
Ich mache eine Therapie alleine und er macht eine Verhaltenstherapie seit gut einem Jahr ebenfalls alleine. Außerdem sind wir zusammen bei einer Paarberatung bei einem Therapeuten, der sich auf sexuelle Funktionsstörungen spezialisiert hat. Cialis haben wir probiert.
Bisher hat alles nichts genützt.
Wenn ich die Beiträge vieler Frauen lese, merke ich, dass ich offensichtlich nicht so verständnisvoll sein kann. Ich bin durchaus an Geschlechtsverkehr mit Penetration interessiert und fühle mich oft frustriert. Außerdem setzt mich die Kinderwunsch-Thematik auch unter Druck. Das ist alles so schwierig und unsere Beziehung ist dadurch so problembeladen. Ich bin manchmal mit meinen Kräften am Ende und quäle mich auch noch mit einem ständigem schlechten Gewissen, weil ich wohl nicht so verständnisvoll wie andere bin sondern eher ungeduldig.
Soweit ein Einblick in mein Inneres.
Grüße
Doro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 07 Feb 2008 12:39 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1164
Wohnort: Freiburg
Hallo Doro,

in Ergänzung zu der Antwort von Kathi möchten wir Ihnen hier von Seiten des ISG ebenfalls noch einige Anregungen geben.

Da der Versuch, die ED Ihres Partners auf psychotherapeutischem Weg zu behandeln, bisher offensichtlich wirkungslos geblieben ist, wäre es empfehlenswert, nochmals eine fachärztliche Zweitmeinung einzuholen, um etwaige körperliche Ursachen auszuschließen. Vielleicht können Sie sich nochmals an einen Urologen wenden, der auf ED spezialisiert ist. Adressen können Sie u. a. dem Expertenpool auf unserer Homepage entnehmen.

Wenn Sie bisher nur Cialis ausprobiert haben, gibt es optional zwei weitere Prägarate, die ebenfalls potenzsteigernd wirken. Es ist durchaus möglich, dass eines dieser Präparate bei Ihrem Partner wirksam ist. Es ist nicht selten, dass Patienten nicht auf jedes Medikament gleich ansprechen.

Bezüglich Ihres Kinderwunsches gibt es Kinderwunsch-Sprechstunden in den Universitäts-Frauenkliniken und bei pro familia, diese können Ihnen auch Auskunft zur rechtlichen Situation geben.

Für ein beratendes Gespräch und weitere Informationen stehen wir Ihnen und Ihrem Partner auch gerne mit unserer Info-Hotline, Tel. 0180 555 84 84 von Mo - Fr von 10 - 12 und 15- 18 Uhr zur Verfügung.

Alles Gute wünscht Ihnen Ihr

ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 09 Feb 2008 12:02 
Offline

Registriert: Mo, 25 Jun 2007 13:12
Beiträge: 48
Hallo Doro,

das klingt natürlich alles schwierig, da Ihr schon eine ganze Menge versucht habt.

Aber wenn Dein Partner auch daran "arbeitet" und etwas ändern, so ist das doch der alles entscheidende Aspekt. Hier im Forum gab es ja auch teilweise die Fälle, in denendie Frauen das mangelnde Interesse der Männer an einer Verbeserung beklagt haben.

Hab doch etwas Geduld. Es gibt auch andere Wege, befriedigenden Geschlchtsverkehr zu haben. Ich verstehe, dass Du sagts, dass Du an Geschlechtsverkehr mit Penetration interessiert bist, aber gibt Euch doch ein wenig Zeit. Es ist doch unwahrscheinlich, dass sich nie eine Besserung einstellt.

Und wenn nach den Tipps von Günther und entsprechender Maßnahmen von Deiner Seite der Kinderwunsch entweder in Erfüllung gegengen ist oder zumindest in absehbarer Zeit erfüllbar geworden ist, dann wird sich bei Dir vielleicht auch wieder mehr Geduld einstellen.

Das Wichtigste ist aber, dass - egal wie Du Dich entscheidest - keine Vorwürfe machts, dass es mit den Kindern nicht so voran geht, wie Du das willst. Was ist Dir denn wichtiger - Kinder oder eine harmonische Partnerschaft mit Deinem jetzigen Partner? Darüber müsstest Du Dir unbedingt klar werden, damit Du nicht in einigen Jahren die Entscheidung - wie auch immer die ausgefallen ist - bereust.

Mit persönlich würde mehr an meinem Partner als an den Kindern liegen. Aber wenn die ED die Partnerschaft über Gebühr belastet und Du damt nicht klar kommst, dann ist das natürlich wieder anders...

Du siehts, ich kann Dir leider nicht wirklich einen Rat in die eine oder andere Richtung geben. Aber Kinder sind auch irgendwann erwachsen und verlassen das Haus, Dein Partner bleibt Dir im Idealfall ein Leben lang. Die Prioritäten muss jeder für sich festlegen.

Liebe Grüße und viel Kraft für die kommenden Überlegungen!

Kathi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ED und Kinderwunsch
BeitragVerfasst: Mi, 04 Jun 2008 22:06 
Offline

Registriert: Mi, 04 Jun 2008 19:07
Beiträge: 11
Es muss doch ohnehin nicht zum vollen GV kommen, damit eine Befruchtung stattfinden kann. Es wäre doch ebenso gut möglich, ihn zum Beispiel mit der Hand zu befriedigen, und wenn es dann zu seinem Höhepunkt kommt, kannst du seinen Penis doch einfach minimal in die Scheide stecken. Während des Orgasmus kann er an sich ja nicht abschlaffen. Und zwischen dem Anfang von dem Orgasmus und der Ejakulation liegen schätzungsweise 3 bis 5 Sekunden. Es ist also wirklich genug Zeit, um ihn zumindest ein bisschen bei dir einzuführen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ED und Kinderwunsch
BeitragVerfasst: Do, 26 Jun 2008 21:08 
Offline

Registriert: Mo, 28 Apr 2008 23:04
Beiträge: 25
hallo doro,

ich kann dirk nur zustimmen. wenn es dir wirklich soooooo wichtig ist, mit DIESEM partner ein kind zu zeugen, dann würde ich auch einmal probieren, das sperma anderweitig in die scheide zu bekommen (finger?). vielleicht hast du ja glück?

andererseits kann ich dir nur dringend raten, zu überlegen, ob es wirklich sinnvoll ist, mit DIESEM partner ein kind in die welt zu setzen!

du beschreibst ja recht eindringlich, dass du mit deiner kraft relativ am ende bist, was ich übrigens durchaus nachvollziehen kann! ich hätte selbst nie gedacht, wie sehr sexuelle probleme eine partnerschaft belasten können!

was machst du, wenn du tatsächlich schwanger wirst (wie auch immer), keine besserung eintritt und du in einigen monaten feststellst, dass du dich lieber trennen würdest? das geht ohne kind mit sicherheit leichter als mit (und auch da weiß ich, wovon ich spreche!)

sicherlich kann dir niemand eine garantie geben, dass du mit dem vater deines kindes dein leben lang glücklich zusammen bleibst. aber in eine so instabile partnerschaft bewusst ein kind setzen? ich weiß nicht!

lg lasska


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de