Aktuelle Zeit: Di, 19 Jun 2018 14:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 03 Dez 2013 23:17 
Offline

Registriert: Di, 03 Dez 2013 23:10
Beiträge: 2
So jetzt muss ich noch mal meine Geschichte schreiben, und es fällt mir überhaupt nicht leicht.... aber so geht es einfach nicht weiter!!!!

Nach über 3 Jahren habe ich die Kraft gefunden wieder etwas zu unternehmen.

Ich bin 31 Jahre alt. Mit 27 lernte ich eine Frau kennen, wir kamen uns näher und.... mein es klappte nix. Die Erektion war kurz da, dann wieder weg, … eine einzige Katastrophe.
Ich ging zu einem Urologen, dieser verschrieb mir (ohne Untersuchung) Cialis.

Irgendwie hat es dann geklappt aber nicht so richtig. Also bin ich zum nächsten Urologen. Der wollte mir ne Beschneidungsop anbieten weil ich eine etwas lange Vorhaut habe (aber keine Verengung) dabei war ich wegen Erektionsproblemen bei dem......

Der 3. Urologe schlug mir diverse Tests vor gegen Bares...

Letztlich bin ich dann in eine Ambulanz, welche auf ED spezalisiert ist. Dort wurde ein etwas niedriger Testosteronspiegel (ich glaube 15 min. Referenz war 12-35) und etwas hoher Cholesterinspiegel (so um die 270) festgestellt (aber nix dramatisches). Immerhin wurde da mal der Versuch einer Diagnose gestartet. Aber letztlich lief auch das ins leere weil der Arzt gemeint hat „Damit muss ich halt leben“. Na toll was ist denn das für ne Aussage...!

Die Frau war schon lange weg (welch ein Wunder....) und ich war von den Medizinmännern sehr enttäuscht. Diagnose nur gegen Bares, damit muss ich halt leben, aber keine wirkliche Untersuchung (mal kurz die Hoden abgetastet...)

Ich entschloss mich die Sache selber zu behandeln mit mäßigem Erfolg. Falls es vor 3 Jahren noch nicht psychisch war, dann ist es jetzt ganz sicher auch psychisch! Seit dieser Zeit habe ich es immer veermieden Frauen näher zu kommen... aus naja aus Angst, dass es wieder nicht klappt! Sicherlich hat das ganze mittlerweile ne psychische Komponente, aber ich denkee nicht, dass die Psyche die Ursache war, ehr eine Folge.....

Ich will wieder zu einem Arzt, diesem mein Problem schildern und vor allem ich möchte eine Diagnose (und wenn irgendwie möglich eine Behandlung)

Nur meine Erfahrung zeigt, dass alle Ärzte bei denen ich war das nicht wirklich juckt... die kriegen ihre Fallpauschale und gut ist.

Was also soll ich tun. Ich denke, wenn ich noch mal so einen ****** Arzt erwische, dann finde ich mich einfach mit meiner Lage ab.... traurig aber wahr!

Kann mir jemand einen guten Arzt (Urologen) im Großraum Stuttgart empfehlen?

Vielen Dank!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 03 Dez 2013 23:51 
Offline

Registriert: Di, 03 Dez 2013 23:10
Beiträge: 2
Mein Vertrauen in Ärzte ist einfach weg.... wenn ich nen guten Urologen finde der mal anfängt sinvoll zu suchen, dann würde ich das auch privat (also über GOÄ Satz) bezahlen.... trauriges Gesundheitssystem in Deutschland.....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de