Aktuelle Zeit: Mo, 20 Nov 2017 13:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein etwas anderer Fall
BeitragVerfasst: Do, 15 Jan 2015 16:34 
Offline

Registriert: Do, 15 Jan 2015 16:31
Beiträge: 2
Hallo,

mit meinen 35 Jahren hatte ich noch nie Sex. Mit ende 26 befriedigte ich mich selbst und es ging gar nichts mehr.

Es wurde dann jedoch wieder etwas besser, jedoch ist es so, dass der Penis bei einer ertwas schnelleren Bewegung um einiges Schlaffer wird. Früher war zum Beispiel der Penis nach dem Samenerguss noch richtig steif, was er heute nicht mehr ist.

Nach lanngen mit mir Ringen ging ich dann zum Arzt und wollte es mal abklären lassen. Der erste Versuch scheiterte schon im Gespräch.

Ich suchte dann den nächsten auf. Dort wurde dann die Schwellkörperuntersuchung gemacht und nun zu meinem Problem, mein Penis wird am Anfang bei jeglichen Untersuchungen des Glieds steif und das mir sehr peinlich und lässt mich doch ein Stück weit als Lügner darstehen, weil man doch meinen würde, das alles ok sei.

Bei der Unersuchung war halt dies der Fall und diese verlief dadurch einfach nicht richtig ab. Man meinte es wäre alles ok.

Ich hatte dann noch mal einen Termin in der Klinik, wo der Penis bei der normalen Untersuchung schon steif wurde. Man hat mich da einfach al Simmolant abgestempeilt.

Ich möchte eingentlich schon geklärt haben, woran ich bin. Jetzt meine Frage, ob man das Problemchen mit den steif werden mal direck im Vorfeld erklärt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein etwas anderer Fall
BeitragVerfasst: Fr, 16 Jan 2015 13:24 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Hallo ,

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Gerne möchten wir Ihnen eine Antwort auf Ihre Anfrage
geben.
Wie sie berichten leiden Sie schon längere Zeit unter erektilen Störungen und haben aus diesem Grund schon Ärzte aufgesucht. Die dort durchgeführten Untersuchungen haben Ihnen aber im Ergebnis nicht wirklich weitergeholfen. Dazu möchten wir sagen, dass die Ärzte im allgemeinen sich bei den Untersuchungen auf die körperlichen Funktionen konzentrieren und beschränken und sich weniger mit den psychischen Vorgängen beschäftigen. Der Grund dafür ist, dass dies in den Zuständigkeitsbereich anderer Fachärzte gehört.
Für Sie dürfte es von Bedeutung sein, dass der körperliche Befund völlig in Ordnung ist. Wir sind aber der Meinung , dass Ihr Hauptproblem, das sicher auch von Ängsten begleitet ist, dringend abgeklärt werden soll. Ein ausführliches Gespräch im Vorfeld von technischen Untersuchungen könnte hier Ihrem Wunsch sehr entgegenkommen.
Wir raten Ihnen deshalb einen Facharzt für Urologie mit der Zusatzbezeichnung ED (erektile Dysfunktion) oder Andrologie oder Sexualmedizin, aufzusuchen. Adressen dazu können Sie eventuell auf unserer Homepage unter "Facharztsuche" finden.
Um näher auf Ihr Problem eingehen zu können, wäre es sinnvoll, wenn Sie uns zu den Telefonsprechzeiten anrufen unter 0180/555 84 84. Sprechzeiten: Montag und Mittwoch 16-18-Uhr und Freitag 10-12 Uhr.

Wir wünschen Ihen alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen

ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein etwas anderer Fall
BeitragVerfasst: Fr, 16 Jan 2015 16:04 
Offline

Registriert: Do, 15 Jan 2015 16:31
Beiträge: 2
Klar bin ich auch interessiert, die Diagnose zu bekommen, das körperlich alles ok ist.
Allerdings ist halt noch immer das Problem, das halt bei der Untersuchund der Schwellkörper, der Penis leider versteift und das ganze komisch aussehen lässt.

Daher frage ich mich, ob man den Arzt das verher schonmal mitteilen sollte? Das diese Unrtersuchung zur abklärung noch mal gemacht werden muss, steht außer Frage.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein etwas anderer Fall
BeitragVerfasst: Fr, 23 Jan 2015 12:13 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Hallo,

Danke für Ihre Rückmeldung.
Es mag für Sie als Betroffener unerklärlich sein, wenn Sie während der urologischen Untersuchung eine Spontanerektion bekommen, wo Sie doch gerade aus gegenteiligen Gründen den Arzt aufgesucht haben. Sehen Sie diese Reaktion einmal positiv. Es ist ein Hinweis, dass die Körperfunktionen ,die Erektion betreffend, da sind.
Weil die Sexualität eine sehr sensible Angelegenheit ist, steht der Betroffene sich manchmal selbst im Weg. Kurz gesagt, das Unterbewusstsein ist in der Lage, Körperfunktionen anders zu steuern. Es kann zu Erektilen Dysfunktionen kommen.Wir empfehlen Ihnen mit dem Arzt auch über mögliche psychologische Ursachen zu sprechen.

Mit unserer Antwort wollen wir einen Beitrag zum besseren Verständnis leisten und in keinem Fall der ärztlichen Diagnose vorgreifen.

Mit freundlichen Grüßen

ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein etwas anderer Fall
BeitragVerfasst: Fr, 20 Feb 2015 21:28 
Offline

Registriert: Fr, 20 Feb 2015 21:17
Beiträge: 5
Für mich hört sich das so an, alös sei deine Potenzschwäche eher im psychischen Bereich zu verorten! Organisch kann es ja nicht sein, da du ja offensichtlich noch problemlos eine Erektion bekommen kannst.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de