Aktuelle Zeit: Sa, 18 Nov 2017 08:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Penisimplantat
BeitragVerfasst: Fr, 10 Apr 2015 14:42 
Offline

Registriert: Fr, 10 Apr 2015 14:25
Beiträge: 2
Hallo,

ich habe mich gerade hier neu angemeldet.Ich werde nächsten Monat 64 und bin seit viereinhalb Jahren impotent nach Prostata OP.Habe alles mögliche versucht,von Viagra über Levitra und SKAT,es funktioniert nichts mehr.Zur Zeit lebe ich noch in Österreich und wollte mich hier operieren lassen.Leider führt da kein Weg rein,die Krankenkassen dürfen das angeblich per Gesetz von 2004 nicht mehr zahlen.Mir läuft eine Frau nach der anderen wieder weg,was man(n) ja auch verstehen kann und langsam werde ich depressiv.Aber das interessiert hier niemanden.Ich bin ansonsten soweit noch ziemlich fit und gesund,von ein paar Kilos zu viel mal abgesehen.
Nächstes Jahr gehe ich wieder nach Deutschland zurück ins Erzgebirge und möchte mich dann operieren lassen.Soweit ich hier gelesen habe,gibt es kaum Probleme mit den Krankenkassen.Wie sieht es mit der AOK aus,zahlen die das auch ? Und wie und wo läßt man das am besten machen ?

Ich würde mich sehr freuen,hier ein paar aktuelle Infos zu bekommen.Danke schonmal.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Penisimplantat
BeitragVerfasst: Mo, 13 Apr 2015 16:58 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Hallo Reini64

vielen Dank für Ihre Anfrage und herzlich willkommen in unserem Forum.

wie Sie berichten haben Sie Erektionsprobleme seit einer Prostata-Op vor mehr als 4 Jahren. Die bekannten Potenzmittel, einschließlich Skat , haben keinen Erfolg gebracht.Da Sie eine Partnerschaft eingehen möchten sind Sie an einem Penisimplantat sehr interessiert. Weil Sie sich aus kostentechnischen Gründen nicht in Österreich, sondern in Deutschland operieren lassen möchten haben Sie im Vorfeld einige Fragen, die wir gerne beantworten möchten.

Grundsätzlich werden die Kosten für biegbare und auffüllbare Penisimplantate , inklusive der stationären Behandlung von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen. Auch von der AOK, die eine Krankenkasse des jeweiligen Bundeslandes ist, sind uns bisher keine Einschränkungen bekannt.
Ihr Frage zur Empfehlung von Kompetenzzentren, wo Implantationen durchgeführt werden, ist es am besten, wennn Sie sich an den behandelnden, niedergelassenen Urologen wenden.

Für weitere Informationen zum Thema "Penisimplantat" möchten wir Sie gerne auf unsere Homepage, isg-info.de verweisen. Hier erhalten Sie weitere Auskünfte auf Ihre Fragen.

Wir wünschen viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Penisimplantat
BeitragVerfasst: Sa, 18 Apr 2015 21:51 
Offline

Registriert: Fr, 10 Apr 2015 14:25
Beiträge: 2
Vielen Dank für diese super Antwort.Sobald ich umgezogen bin werde ich mich sofort darum kümmern.

LG Reinhard


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de