Forum des ISG:
http://www.isg-info.de/forum/

Was hilft gegen Erektionsstörungen?
http://www.isg-info.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=18655
Seite 1 von 2

Autor:  toto happy [ Di, 19 Apr 2016 23:47 ]
Betreff des Beitrags:  Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Guten Abend!
Erektionsstörungen sind mittlerweile ein Teil meines Lebens geworden und Ihr könnt euch denken, dass es nicht witzig ist. Meine Partnerin verzweifelt und sie versucht alles, das kann ich Euch schon sagen! Doch es geht nicht mehr und ich weiß nicht, woran es liegt. Die Lust zu einem Arzt zu gehen ist auch eher weniger vorhanden, aber wem wundert es? Habt Ihr Bock, es dem Arzt zu sagen, dass Ihr nicht mehr männlich seid? Ich jedenfalls nicht!

Aus diesem Anlass habe ich schon angebliche Kräuter und Tropfen ausprobiert. Sogar Poppers oder wie die Dinger heißen, wurden mir angedreht. Hilft nicht. Jetzt frage ich mich, was kann gegen eine Erektionsstörung helfen, was muss ich beachten oder wo liegt das eigentliche Problem?

Hat da jemand von Euch Erfahrungen gemacht und mag mir etwas helfen?
Vielen lieben Dank

Autor:  ISG-Team [ Fr, 22 Apr 2016 11:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Hallo toto happy,

Vielen dank für Ihren Mut sich hier so offen zu Ihrer Problematik zu äußern.
Zunächst wollen wir Sie etwas aufklären: Erektionsstörungen sind in Deutschland keine Seltenheit! Über die Hälfte aller Männer leiden im Laufe ihres Lebens einmal unter einer derartigen Problematik. Es hat auch nichts mitverminderter Männlichkeit zu tun, da die Symptome sehr viele Ursachen haben können, die tendenziell jeden betreffen können. Eine erektile Dysfunktion kann unter anderem mit Problemen im Bereich der Blutgefäße, der Nerven oder des Hormonhaushalts zusammenhängen. Auch die Psyche spielt eine große Rolle. Dies herauszufinden ist die Aufgabe eines Experten. Daher empfehlen wir Ihnen dringlich sich einem Urologen anzuvertrauen, zumal Errektionsstörungen auch einer Vorbote anderer ernster Erkrankungen sein kann. Es ist wichtig, diese Hilfe in Anspruch zu nehmen und beweist vielmehr, dass man sich für die Gesundheit seines Körpers einsetzt.
Des weiteren gibt es zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten über die Sie ihr Urologe aufklären kann. Der erste Schritt ist jedoch der Weg zum Arzt... Schlagen Sie ihn ein.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr ISG- Team

Autor:  XxXSydneyXxX [ Mi, 11 Mai 2016 22:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Hi Toto Happy!

Ich kann das schon nachvollziehen, dass Du zu keinem Arzt gehen möchtest. Es ist ja schon ein wenig peinlich. Nicht jede Frau mag es im Übrigen, zu einem Frauenarzt zu gehen, weil das auch etwas privat ist. Kann dich daher schon in deinem Unmut verstehen, aber um Erektionsmittel verschrieben zu bekommen, ist ein Besuch beim Facharzt notwendig. Es seiden, Du nutzt Ferndiagnosen.

Nun möchte ich eigentlich darauf verzichten, Dir direkt eine erektile Dysfunktion zu unterstellen. Ich bin schließlich kein Facharzt. Hast Du unter Umständen viel Stress im Alltag, um zu erklären, wieso es nicht mehr geht, wie Du möchtest? Trinkst Du übermäßig viel Alkohol oder rauchst Du viel? Das sind alles Faktoren, die dafür verantwortlich sein können, dass es nicht so klappt, wie Du dir wünscht.

Es gibt natürlich etliche Produkte, die gegen Erektionsstörungen helfen. Da gibt es Levitra, Viagra, Cialis oder Sildenafil Generika. Letzteres ist im Übrigen eine Kopie von Viagra. Mehr Infos zu Sildenafil Generika findest Du derweil auch im Web. Ich finde es preislich zumindest angenehmer als Viagra.

Ansonsten soll die Ernährung ebenso etwas mit einer Erektionsstörung zu tun haben. Ob das aber stimmt - das weiß ich nicht. Wäre jedoch nicht weiter verwunderlich, was denkst Du?

Wünsche Dir noch einen angenehmen Abend

Autor:  Jane [ Mo, 20 Jun 2016 09:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Hallo,
mein Mann muss schon seit mehr als 4 Jahren mit ED zurecht kommen und klar war das für uns beide am Anfang ein Schock. Wir haben uns damals viel im Internet belesen, über Erektionsstörungen, über verschiedene Potenzmittel und auch Alternativen. Letzten Endes hat sich mein Mann dann für Cialis entschieden. Die Wirkung war gut, kann man nicht anders sagen, aber auch immer begleitet von kopfschmerzen und leichter Übelkeit. Er hat dann als Alternative Kamagra 100mg getestet und ist bis heute dabei geblieben. Die Kopfschmerzen sind weg, ebenso die Übelkeit...und von der Wirkung her ist es wirklich toll. Unser Sexleben hat sich quasi wieder normalisiert und wir können Sex beide geniessen.
Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwierig so eine Situation für einen Mann, aber auch für eine Frau an seiner Seite ist. Ich kann aber auch allen Mut machen. Man muss ich nur trauen auch wirklich Hilfe anzunehmen, und sei es Potenzmittel. Der Gedanke ist sicher schwer im ersten Moment, aber auch daran gewöhnt man sich. Also kopf hoch ;-)

Autor:  Roger [ Mi, 22 Jun 2016 09:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Mir hilft sehr gut Cialis.  Ich kann nicht mehr ohne die ''blaue Pille'' und Cialis ist meine Rettung. Brauche es schon seit 2 Jahre und kann im Bett sehr aktiv sein. Cialis kaufe ich bei online Apotheken und bekomme es direkt zu Hause. 

Autor:  potermann [ Di, 11 Jul 2017 14:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Sehr effektiv gegen Erektionsstörungen sind alle Medikamente aus der Gruppe PDE-5 Hemmer. All diese Medikamente haben den gleichen Wirkungsmechanismus, aber sie haben auch einige Besonderheiten, wie Wirkungsdauer und Indikationen zur Anwendung. Ich habe Cialis Erfahrungsberichte gefunden, Männer schreiben viele positive Wörter über dieses Medikament.

Autor:  Alina [ Mi, 26 Jul 2017 13:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Hallo toto! Vielen Dank, du bist wirklich offen über dein Problem geschrieben.
Leider beunruhigen Erektionsstörungen heute so viele Männer!
Aber man soll wissen dass erektile Dysfunktion ist kein Urteil. Zuerst soll man die Ursache bestimmen und nur dann die Therapie beginnen..
Alle Präparate aus der Gruppe PDE-5 Hemmer sind wirksam und helfen mir immer! Es gibt verschiedene Formen von Potenzmittel (Viagra, Cialis oder Levitra ) sie wirken problemlos.

Autor:  DaveL [ So, 06 Aug 2017 11:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Ich bin ja auch offen für gute Tipps, allerdings bevor ich mich an Doc Google wenden würde, würde ich es mal mit einem Arzt im realen Leben versuchen

Autor:  AlexCruzenstein [ Mo, 09 Okt 2017 09:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Hallo Zusammen! Ich habe so viele Erfahrungen im Kampf mit erektiler Dysfunktion.
Und jetzt kann ich ein paar Tipps geben - Erektionsstörungen beheben Hausmittel können wirklich helfen, und natürlich Potenzmittel. Gehen Sie zuerst zum Arzt, er wird die richtige Dosis empfehlen, oder man kann die minimale Dosis einnehmen.

Viel Erfolg!

Autor:  checkpoint [ Mo, 16 Okt 2017 11:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Hallo toto,
zuallererst solltest du deine Scheu überwinden und zum Arzt gehen!!!
Den Arzt interessieren deine Probleme doch nur aus medizinischer Sicht, und dir braucht da ABSOLUT nichts peinlich sein!!!! was meinst du wieviele Patienten mit dem gleichen Problem täglich zum Urologen kommen???? Unzählig viele!
Du musst den Grund deiner Potenzstörungen wissen!
Wenn du es unbedingt ohne Arzt schaffen willst, sei vorsichtig mit unseriösen Potenzmittelapotheken! Da bekommst du alles mögliche angedreht, in den seltesten Fällen hilft es. Empfehlen kann ich dir da wirklich nur Greenbeam24, alles andere was ich probiert habe war ein Griff ins Klo ;-))
Jedenfalls wünsche ich dir viel Erfolg, und berichte doch mal!!!

Autor:  franky0309 [ Di, 17 Okt 2017 14:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Hallo toto happy, ich finde es auch sehr mutig von dir, dass Du Dir hier Hilfe suchst. Schließlich gibt es sehr viele Männer mit dem gleichen Problem. Aber es hat in sehr vielen Fällen nichts mit physischer Belastung, sondern sehr mit psychischen Problemen zu tun. Deshalb würde ich Dein privates und berufliches Umfeld daraufhin einmal analysieren, anschließend kann man immer noch über geeignete Präparate nachdenken.

Autor:  franky0309 [ Mi, 29 Nov 2017 15:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Hallo toto happy, gibt es denn mittlerweile eine neue Entwicklung bei Euch? LG

Autor:  MrsComplicatd [ Fr, 15 Dez 2017 00:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Schönen guten Abend!

Für den Fall, dass du es gerne zuerst mal mithilfe von normalen Hausmitteln probieren möchtest, hätte ich einen Tipp für dich.

Und zwar kannst du dich ja erstmal bei https://www.bohnenkraut.eu über das Bohnenkraut informieren. Das soll laut Beschreibung auf der Webseite unter anderem auch gegen Potenzprobleme helfen.

Ich selbst habe es zwar noch nicht ausprobiert, weiß aber von meinem Bekanntenkreis, dass es durchaus hilft.

Viagra würde ich nur im äußersten Notfall nehmen, wenn wirklich gar nichts mehr geht.

Autor:  IanSchul [ Di, 09 Jan 2018 14:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Hallo,
Sicherlich ist es am besten, einen Arzt zu kontaktieren. Erektile Probleme können Symptome anderer Krankheiten sein. Um das Problem mit der Potenz schnell zu lösen, verwendet man Medikamente Viagra, Cialis, Levitra oder ihre Generika. Aber es gibt auch natürliche Methoden zur Verbesserung der Potenz und Erektion. Dies ist Sport, richtige Ernährung, Ablehnung von schlechten Angewohnheiten etc., hier kann man eine interessante Beschreibung und persönliche Erfahrung finden.

Autor:  MarkusKo [ Di, 09 Jan 2018 14:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Hallo zusammen,

Erektionsstörungen können bei jedem Mann und in jedem Alter entstehen. Die wichtigste ist, die Ursache zu verstehen - psychologische (Nerven, Stress, Müdigkeit, u.a.) oder physiologische. Der einfachste Weg die Erektionsstärungen Ursache zu bestimmen, ist eine spontane Erektion in der Nacht und am Morgen. Wenn es nicht fehlt, so ist die Ursache psychologisch. Hier in diesem Blog www.erektionsprobleme-tipps.com ist detaillierter über die Ursachen der erektilen Dysfunktion und wie kann man die psychische ED von der physiologischen unterscheiden. Aber wenn die Situation verschlimmert wird, dann soll man einen Arzt aufsuchen.

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/