Forum des ISG:
http://www.isg-info.de/forum/

Ginseng bei Errektiionsstöhrungen?
http://www.isg-info.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=18664
Seite 1 von 1

Autor:  KarolaheartsU [ Di, 25 Okt 2016 17:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ginseng bei Errektiionsstöhrungen?

Also ich finde ihm muss das wirklich nicht peinlich sein
Sehr viele Männer leiden unter Errektionsstörungen
und ein Arzt wird ihm da sicher was verschreiben

Autor:  herbert23 [ Di, 20 Dez 2016 19:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ginseng bei Errektiionsstöhrungen?

Hi Leute,

hab seit längerem Erektionsstörungen und hab mich in letzter Zeit viel mit dem Thema Impotenz beschäftigt und auch verschiedene Potenzmittel ausprobiert.
Bin recht froh, dass ich auf eine webseite gestossen bin die tolle tests und erfahrungen anbietet und seht gut die verschiedenen wirkungsweisen erklärt. kann ich nur empfehlen sich mal reinzulesen und so ein geeignetes Mittel zu finden.

Autor:  michael123 [ Mi, 15 Feb 2017 14:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ginseng bei Errektiionsstöhrungen?

Servus Leute,
ich kann nur bestätigen, was meine Vorpostern geschrieben. Ich nehme auch seit ca. 3 Monaten Ginseng und hatte Erektionsprobleme.
Seit dem ich Ginseng nehme, habe keine Probleme mehr. Es ist wirklich ein Wundermittel. Es regt mich nicht nur an, sondern soll auch angeblich die Anzahl und die Mobilität von Spermien verbessern.

Es gibt natürlich auch andere Mitteln, die gut bei Erektionsstörungen wären. Ich habe neulich gelesen, dass Apfelessig in Kombination mit Zitronensaft und Manuka Honig wunder wirken soll. Bezüglich Manuka Honig bin ich ein großer Fan! Manuka ist ein Heilmittel, welches von den neuseeländischen Ureinwohnern bereits seit Jahrhunderten genutzt wird. Als Honig wird es erst seit wenigen hundert Jahren hergestellt. Wie sein Namen schon sagt, handelt es sich bei Manuka Honig um ein Erzeugnis einer Biene. Tatsächlich ist nicht die Biene der Urheber der einzigartigen Wirkung von Manuka Honig, sondern der Pollen, mit dem sie ihn herstellt. Die Manuka ist der neuseeländische Teebaum oder die Südseemyrte. Dieses buschartige Gewächs ist an sich schon für seine Heilwirkung gut bekannt. Zu Honig verarbeitet, vervielfacht es aber seine Wirkung. Weitere Infos findet ihr hier: https://manukahonig-wirkung.com/ https://www.manuka-honig.net/

Des Weiteren habe ich auch gelesen, dass Ingwer die Potenz steigern lassen kann. Ingwer ist eine tolle Knolle, die auch in Deutschland immer mehr an Beliebtheit gewinnt. Bekannt von vielen chinesischen Gerichten hat der Ingwer Einzug in die europäische Küche genommen. Nicht zuletzt, weil man mit dieser tollen Knolle Speisen lecker würzen kann. Auch hat die Wurzel jede Menge guter Eigenschaften, die sich sehr positiv auf die Gesundheit auswirken. Ingwer kann bei vielerlei Beschwerden helfen und wird besonders gerne bei Schwangerschaftsübelkeit oder Reisekrankheiten eingesetzt. Doch die Wurzel wirkt auch vitalisierend und fördert die Durchblutung. Weiterhin hat sich Ingwer als sehr guter Helfer bei der Gewichtsreduktion bewährt. Ingwer wird sogar in Indien und China, in Kombination mit Fisch, als Aphrodisiakum eingesetzt. http://www.ingwer-ratgeber.info

Autor:  franky0309 [ Sa, 14 Jul 2018 23:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ginseng bei Errektiionsstöhrungen?

Habe jetzt auch erst letztens mal wieder von Ginseng gelesen und zwar sogar sehr ausführlich - https://manngesundheit.de/ginseng-potenz-steigern/
Werde es glaube ich nun auch mal ausprobieren.

Gibt es sonst bereits Erfahrungen dazu, wie lang man das einnehmen muss?

Autor:  Hot2 [ Fr, 27 Jul 2018 13:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ginseng bei Errektiionsstöhrungen?

Grüß Dich!

Ich habe ja schon sehr viele Tipps und Tricks gegen Erektionsstörungen gelesen, aber das Ginseng war in diesem Fall bis dato noch nie dabei.

Und man muss ja jetzt auch nicht unbedingt Viagra einnehmen, da gibt es schon auch noch ein paar sehr gute Alternativen wie ich finde. Ich hatte früher auch mal eine Zeit, wo ich recht große Probleme mit meiner Standhaftigkeit hatte und habe in dieser Zeit regelmäßig Neradin eingenommen und das Problem dadurch gut im Griff gehabt.

Lg

Autor:  Dormaner [ Do, 23 Aug 2018 13:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ginseng bei Errektiionsstöhrungen?

franky0309 hat geschrieben:
Habe jetzt auch erst letztens mal wieder von Ginseng gelesen und zwar sogar sehr ausführlich - der preis für dapoxetin generika in Deutschland
Werde es glaube ich nun auch mal ausprobieren.

Gibt es sonst bereits Erfahrungen dazu, wie lang man das einnehmen muss?


Es scheint mir, dass es egal ist, wie oft ich das mache, aber es ist wichtig!

Autor:  FlorianMaurer [ Fr, 02 Nov 2018 11:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ginseng bei Errektionsstöhrungen?

Ich kann Ginseng auch besonders empfehlen. Hab damit meine gelegentlich auftretende Unlust bzw. Potenzschwäche hervorragend in den Griff bekommen. Weiters hat Ginseng zusätzliche positive Eigenschaften für die Gesundheit, weshalb man damit sicher nichts falsch machen kann.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/