Aktuelle Zeit: Sa, 22 Sep 2018 18:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 04 Aug 2010 12:40 
Offline

Registriert: Mi, 04 Aug 2010 11:47
Beiträge: 1
Hallo,
ich bin echt verzweifelt und brauche Hilfe.
Ich(46) bin mit meinem Freund(46) jetzt 1 1/2 jahre zusammen und es passt total. Er ist DER Mann für mich!Wir wohnen aber 80km voneinander entfernt, aber das war nie ein Problem für uns im Gegenteil. Eigentlich wollten wir in ca. 1 Jahr zusammenziehen.
Nun zu unserem Problem. Sexuell hat es am Anfang gut geklappt aber schon bald hab ich gemerkt daß es immer weniger wurde,die Abstände zwischeneinem und dem anderen mal daß wir zusammen schliefen immer seltener wurden,aber war noch nicht dramatisch. Auch merkte ich daß er sich beim GV anscheinend ziemlich anstrengen mußte um zu kommen. Dann hat sich unser GV schleichend verändert.Es gab nur noch Sex wenn er es wollte und dabei hat er mich kaum berührt sodaß ich keine Gelegenheit hatte auch zu kommen. Wir bzw. ich hab dies Thema immer wieder angesprochen. Aber geändert hat sich nicht viel. Dann vor 15 Wochen war gar nix mehr bzw. der Abstand wurde immer größer von alle 3 Wochen auf alle 7 Wochen und er meinte er kann nicht. Ich hab mit ihm wieder darüber gesprochen und ihm geraten doch mal zum Arzt zu gehen. Er wäre ja nicht der Einzige dem sowas paasiert und das kann man beheben. Dann wollte er zeit haben die ich ihm gegeben habe.
Jetzt seit kurzem ist es aber extrem. Wir waren jetzt 3 Wochen zusammen im Urlaub mit meinen Kindern und seinem Sohn zusammen. Und gleich am ersten Abend meinte er, es wäre für ihn wie ne Feuerprobe. Ich hatte das Gefühl er wollte lieber daß ich wieder fahre, was ich aber nicht gemacht habe.
Er stößt mich mittlerweile total zurück. Ich darf ihn nicht mehr berühren.Er sieht mich kaum noch an und schon gar nicht nackt(einerseits hat er gesagt ich soll ihn auch mal verführen und wenn ich das dann machen will schubst er mich weg, sagt er wäre nicht in der Stimmung) Er ist richtig gleichgültig mir gegenüber geworden. Zusammenleben wie Bruder und Schwester. Ich hab auch im Urlaub versucht mit ihm mal klar zu reden weil ich das alles nicht mehr verstehe und es mich tief verletzt.Ich bin eigentlich eine attraktive,erotische Frau mit sehr guter Figur aber durch seine Zurückweisungen fühle ich mich nur noch alt und häßlich.
Auf der anderen Seite baggert und flirtet er mit anderen Frauen, vornehmlich mit Jungen und findet das normal.Ich sitz dann daneben! (Das Thema hatten wir auch schon oft und ich hab ihn gebeten das zu unterlassen und ihm gesagt wie ich mich dabei fühle).
Durch unsere räumliche Entfernung(und die KinderWE) sehen wir uns sowieso nur alle 14 Tage aber nun will er auf einmal auch dies nicht mehr ...meldet sich auch nur noch sporadisch.
Hat er keine Lust mehr auf MICH oder liegt es wirklich an Erektionsproblemen über die er aber nicht wirklich mit mir reden will oder zum Arzt gehen will oder will er einfach nur Schluß machen??????????
Alle 7-10 Wochen Sex ist mir zuwenig! Ich brauche auch die Nähe und zärtlichkeit beim Sex...daß Gefühl daß ich geliebt werde und atraktiv bin.
Bin tief traurig,verletzt und einsam....

Bitte kann mir jemand schnell helfen..... ich versteh nix mehr.
(sorry ist alles ziemlich verworren aber so sieht es in mir aus mom.)

Lg Rose64 Bitte liebes ISG-Team schreibt mir auch ne Antwort! ES BRENNT WIRKLICH!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 07 Aug 2010 18:14 
Offline

Registriert: Mo, 31 Dez 2007 01:09
Beiträge: 65
Wohnort: Köln, Großraum
Hallo Rose,
Deiner Schilderung entnehme ich, dass Ihr ein Beziehungsproblem habt. Die Art und Weise, wie Dich Dein Freund behandelt, hat in meinen Augen sehr wenig mit Erektionsproblemen und/oder sexueller Unlust zu tun.

Ich würde Dir raten, die Beziehung zu überdenken und Deinem Freund die Trennung in Aussicht zu stellen, wenn er sich weiterhin weigert, für sein Verhalten eine plausible Erklärung zu geben.

Alles Gute für Dich

Goldhamster


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 10 Aug 2010 16:16 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1162
Wohnort: Freiburg
Liebe Rose64,
Sie schildern ausfühlich Ihr Problem mit Ihrem Partner, von dem sich sich sexuell und emotionall zurückgewiesen fühlen. Vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Offenheit!

Sie erbitten nun eine Einschätzung von uns, ob das Verhalten Ihres Partners durch eine Erektionsstörung oder durch Desinteresse an Ihrer Person bedingt ist.

Normalerweise sind wir sehr zurückhaltend mit einer solchen Art der Einschätzung. Unser Bild beruht allein auf Ihren Erzählungen; d.h. mit dieser Grundlage können wir nur sehr eingeschränkt urteilen. Da Sie aber explizit eine Stellungnahme wünschen und die Dringlichkeit betonen, möchten wir eine Erklärung wagen, zur der Sie aber bitte die oben genannten Einschränkungen im Hinterkopf behalten.
Vielleicht können Sie zusätzlich Personen Ihres Vertrauens fragen, die Sie und Ihren Partner gemeinsam beobachten konnten oder die zumindest Sie beide kennen, da diese eine bessere Grundlage für eine Einschätzung haben.

In Ihrer Beschreibung nennen Sie bereits zwei Erklärungen für das Verhalten Ihres Partners: 1. Eine Erektionsstörung oder 2. ein genereller Rückzug aus der Beziehung.
Beides macht nach Ihren Informationen Sinn. Es kommt immer wieder vor, dass Männer ihre Errektionsprobleme sehr belastend empfinden und Situationen, in denen die Probleme deutlich werden immer stärker vermeiden. Das heißt: sie ziehen sich aus der Beziehung zurück, vermeiden Zärtlichkeit und Nähe aus Angst, dass daraus ein sexueller Kontakt werden könnte.

Wie Sie es allerdings beschreiben, zieht sich Ihr Partner auch auf anderen Ebenen zurück: er ruft Sie kaum an, er scheint sich weniger für Sie zu interessieren, er bringt Ihnen wenig Respekt gegenüber (indem er in ihrem Beisein mit anderen Frauen flirtet) und Sie fühlen sich nicht mehr begehrt und geliebt.
Wie Goldhamster schon geschrieben hat, deuten diese Anzeichen mehr darauf hin, dass Ihr gemeinsames Problem die gesamte Beziehung betrifft. Ihr Partner hat sich in seiner Art, wie er mit Ihnen umgeht stark verändert - ob dies bedeutet, dass er Schluss machen möchte oder dass er die Beziehung "nur" anders gestalten möchte, das weiß allein er.
Deswegen empfehlen wir Ihnen, erneut ein klares Gespräch mit Ihrem Partner zu suchen. In dem sollten Sie ihm vor allem schildern, wie es Ihnen in der aktuellen Situation geht. Möglicherweise benötigt er dann etwas Zeit, um dazu Stellung zu nehmen - die sollten Sie ihm geben. Durch offene Gespräche können Sie am Ehesten eine Form des Zusammenseins finden, die für Sie beide erfüllend ist.
Wir wünschen Ihnen viel Glück dabei und baldige Klarheit!
Ihr ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de