Aktuelle Zeit: Mo, 20 Nov 2017 13:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: leichter Penisbruch?
BeitragVerfasst: Mo, 23 Aug 2010 09:22 
Offline

Registriert: Mo, 23 Aug 2010 09:13
Beiträge: 1
Hallo,



ich habe (vor längerer Zeit - fast 10 Jahre!) bei der Masturbation einen "Knall/leichtes Knacken" vernommen; so als ob etwas gerissen oder geplatzt sei.
Da ich keine Schmerzen hatte, habe ich nichts unternommen.
Ich habe eine lange Vorhaut, die über die Eichel ragt. Im erigierten Zustand ist der Penis etwas verdreht (Harnröhre liegt nicht ganz mittig), aber sonst funktionsfähig und nicht nach einer Seite gebogen. Sex mit Partnerin funktioniert.
Im schlaffen Zustand jedoch ist der Penis sehr krumm. Ich habe den Eindruck, dass eine Vene, welche von der Eichel bis zum Schaft verläuft , in der Mitte "abgerissen"Nur auf der anderen Seite ist diese Ader zu sehen. Dort ist somit mehr Halt(?), sodass der Penis vereht und verbogen ist. Im voll erigierten Zustand ist dann auch dieses Problem (fast) nicht mehr zu erkennen.
Ich mache mir nun Sorgen (bin "leider" durch Zufall im I-net auf das Thema gestoßen) - Kann es sein, dass ein "Halteband/Vene" gerissen ist? Könnte es ein leichter Bruch sein? Wirkt sich dies (später) auf die Erektion aus?



Besten Dank für Ihre Hilfe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leichter Penisbruch?
BeitragVerfasst: Di, 24 Aug 2010 15:47 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Lieber StefanS,
Zunächst einmal herzlich Willkommen in unserem ISG-Forum und vielen Dank für Ihre Anfrage!
Sie berichten, dass Sie im Internet auf das Phänomen des Penisbruchs aufmerksam geworden sind. Sie befürchten nun, dass Sie einen solchen bei dem Vorfall vor 10 Jahren erlebt haben.
Einen Penisbruch oder Penisfraktur (der im eigentlichen Sinne kein Bruch ist, da der Penis keine Knochen enthält; es handelt sich stattdessen um ein Einreißen der Schwellkörper) ist sehr selten. Bei einem solchen Bruch tritt häufig ein knackendes Geräusch im Moment des Einreißens der Schwellkörperhülle auf. Gleichzeitig setzt ein sehr heftiger Schmerz ein und die Erektion geht sofort zurück. Im weiteren Verlauf kommt es zu einer Verfärbung des Penis und einer ausgedehnten Schwellung durch einen Bluterguss.

Sie schreiben nun, dass sie nach dem Knacken vor 10 Jahren keine Schmerzen hatten. Sie berichten nichts von einem Bluterguss. Da Sie auch weiterhin keine Beschwerden oder Probleme bezüglich der Sexualität beschreiben, sind aus unserer Sicht keine Anzeichen für einen Penisbruch gegeben.
Wenn Sie sich weiterhin wegen ihrer Penisform Gedanken machen, suchen Sie bitte einen Urologen auf. Um Ihnen wegen der Ursachen Auskunft geben zu können ist einen körperliche Untersuchung am Aufschlussreichsten. Generell gibt es eine große Bandbreite an Penisformen und Krümmungen, die als normal gelten können.
Wir wünschen viel Erfolg und grüßen herzlich,
Ihr ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de