Aktuelle Zeit: Sa, 23 Jun 2018 16:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dauerhafte Impotenz!!! Hilfe!
BeitragVerfasst: Di, 07 Dez 2010 12:12 
Offline

Registriert: Sa, 21 Nov 2009 12:25
Beiträge: 4
Wohnort: Mannheim
sei froh das die Möglichkeit des pumpens gibt.
Ich pumpe seit einem Jahr.Ist zwar nicht das wahre
aber es funktioniert ! ! ! !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dauerhafte Impotenz!!! Hilfe!
BeitragVerfasst: Mi, 08 Dez 2010 12:13 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1160
Wohnort: Freiburg
Lieber Golfy,

eine wahrhaftig schockierende Geschichte, die Sie da erzählen. Verstehe ich also richtig, dass sie durch die einmalige, orale Einnahme von Potenzmitteln einen Gewebsumbau im Penis bekommen haben?

Das klingt nach dem Krankheitsbild der Induratio Penis Plastica (IPP). Hat ihr Arzt Ihnen diese Diagnose in der Form mal gestellt?

Sehr wichtig für Sie zu wissen dürfte nämlich sein, dass sie nach der OP eines Schwellkörperimplantates über keine natürlichen Schwellkörper mehr verfügen, die OP also irreversibel ist. Daher sollte dieser Schritt wohl überlegt sein, da Sie sich für den Rest des Lebens Ihrer natürlichen Errektionsfähigkeit berauben.

Ihr Problem bekommt auch angesichts Ihres Alters zwei Dimensionen: die körperliche sowie die psychische.

Was das körperliche anbelangt, ist ein Schwellkörperimplantat in Ihrem Alter äußerst selten indiziert. Mich würde daher die exakte Diagnose Ihres Arztes interessieren. Sollte bei Ihnen tatsächlich eine IPP vorliegen, so ist diese Krankheit, deren Ursachen noch unklar sind, verantwortlich für Ihre Verhärtungen. Diese treten insbesondere nach Gewebsschäden auf, wenn das Gewebe zu narbig verheilt (für mehr Informationen können sie unser Informationsblatt Induratio Penis Plastica zu Rate ziehen) - solche Gewebsschäden entstehen häufig auch beim Geschlechtsverkehr, heilen jedoch in der Regel wieder ab. Das die Potenzmittel dann als Ursache in Frage kämen, wäre in diesem Fall sehr unwahrscheinlich.

Ein Schwellkörperimplantat wird an die natürliche Größe ihres Penis angepasst. Größe und Beschaffenheit des umliegenden Gewebes, z.B. der Harnröhe, sind dabei zu beachten. Eine Vergrößerung ist aus diesem Grund nicht möglich. Was die Breite Ihres Penis anbelangt, kann ich Ihnen leider keine zuverlässigen Informationen geben. Am Besten fragen Sie zu diesem Thema Ihren Arzt - überhaupt sollten Sie in einem ruhigen Gespräch, in dem sich Ihr Arzt für Sie Zeit nimmt, alle Ihre Fragen und Ängste besprechen. Bei einem solchen Eingriff ist dies absolut angebracht.

Sie sagten, dass Sie große Ängste um Ihre Partnerschaft, Ihren Selbstwert und Ihre Zukunftsfähigkeit im sexuellen Bereich haben. Diese Ängste sind sehr nachvollziehbar. Sie sollten jedoch wissen, dass auch Männer einer Frau mehr zu bieten haben, als einen tadellos funktionierenden Penis. Auch wenn es mit dem klassischen Geschlechtsverkehr anders wird, haben Sie doch viele weitere Möglichkeiten, Ihre Sexualität auszuleben. Seien Sie kreativ, informieren Sie sich und vorallem: sprechen Sie mit Ihrer Partnerin. Offenheit wird fast immer honoriert - und wo ein Wille ist, ist ein Weg.

Auch wenn Sie über Libidoblocker nachdenken, ein Leben ohne Partner kann gewiss sehr schön sein, - so verbauen Sie sich diese Möglichkeiten des gemeinsamen Glücks nicht. Denn Liebe ist viel mehr als nur Sexualität.

Ich freue mich auf Ihre Antwort!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dauerhafte Impotenz!!! Hilfe!
BeitragVerfasst: Mi, 22 Dez 2010 12:32 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1160
Wohnort: Freiburg
Lieber Golfy,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 22.Dezember 2010.
Wie wir Ihrem Schreiben entnehmen haben Sie noch ein paar ergänzende Fragen zu dem vorausgegangenen Ereignis.Ihre Hauptsorge bezieht sich auf die Eichelgröße und die Regeneration des Gewebes.
In jedem Fall wird sich das Gewebe und die Eichelgröße regenerieren . Dieser Vorgang benötigt aber Zeit und Geduld. Nach Ihrer Schilderung haben Sie nach Einnahme des Ihnen persönlich unbekannten Potenzmittels eine Dauererektion über mehrere Stunden erlitten. Normalerweise sollte dieser Zustand nicht über zwei Stunden dauern. Es ist anzunehmen , daß bei Ihrem noch jugendlichen Alter die Regeneration des Gewebes, einschließlich Rückbildung des Blutergusses in der Eichel ,etwa 6 Wochen dauern wird. Das ist ein Richtwert.Ausserdem ist es empfehlenswert bei Regenerationsvorgängen dem Organ Penis Ruhepausen zu gönnen.Die von Ihnen beobachteten Farbveränderungen werden sich im Verlauf einiger Zeit normalisieren.
Wir möchten Sie ermutigen , noch etwas Geduld für den Heilungprozess aufzubringen.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben ,so sind wir gern bereit diese zu beantworten .

Mit freundlichen Grüßen

ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de