Aktuelle Zeit: Di, 25 Sep 2018 15:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 377 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 05 Mär 2007 18:26 
Offline

Registriert: Fr, 26 Jan 2007 17:48
Beiträge: 23
Hallo Sahne, hoffe du hattest ein schoenes wochenende. nun erzaehle ich dir von "unserem" versuch. hatten gestern einen harmonischen tag mit spazierengehen fernsehen etc. und als wir den letzten film gesehen haben bin ich ein wenig naeher an ihn gekuschelt und habe ihn auf die wangen gekuesst und ihn im gesicht und auf der brust gestreichelt und da ist er auch sofort unruhig geworden und hat gesagt komm lass uns gleich ins bett gehen habe morgen nen langen tag vor mir. soooo, da haette ich schon ausflippen koennen bin aber ruhig geblieben und habe im bett dann den 2. ten versuch gestartet. wieder ganz langsam und ganz ganz sanft. aber er verkramft total und nimmt meinen kopf in seine haende und drueckt ihn an seine brust. (so wie leg dich doch einfach zu mir hin aber mehr bitte bitte nicht) habe mich dann nicht abwimmeln lassen und weiterhin versucht ihn ein wenig zu streicheln (was wichtig ist nur im gesicht und auf seiner brust also ich kann ihn doch eigentlich gar nicht bedraengt haben :( ) aber das habe ich damit wohl. ich habe ihn dann irgendwann gefragt ob das nicht schoen fuer ihn ist und dann hat er mir gesagt doch aber leg dich doch einfach mal ruhig bei mir hin und ich soll nicht verkrampfen Ohhhhhhhh, warum ich ?????? ja klar weil ich meinen Partner mal ein wenig wieder spueren moechte und eigentlich halte ich doch schon seit 2 jahren still!! :cry: So viel zu meinem annäherungsversuch. mein mann merkte dann dass er mich damit verletzt hat und hat gesagt er moechte mich doch nicht verletzten aber es ist ihm nicht moeglich mir naeher zu sein. er hat eben angst dass mehr daraus werden koennte. aber ich habe ihm schon 10000000 mal erklaert dass ich einfach nur ein wenig naehe suche und er nicht " funktionieren " muss. nun kannst du dir ja ungefaehr vorstellen was er machen wuerde wenn ich versuche ihn intim zu beruehren. ich glaube er wuerde ausflippen. nun ja, dass war dann sehr traurig fuer mich und zum xten mal konnte ich mir die traenen nicht zurueckhalten. er war dann zwar ganz unruhig und besorgt um mich aber dass nimmt mir diesen schmerz der durch diese zurueckweisung entsteht nicht. kannst du dass verstehen? weisst du ich koennte verstehen wenn er nicht mit mir schlafen kann oder moechte aber dass er mich nichtmal kuessen etc. kann das will mir einfach nicht in meinen kopf. wir haben doch nun darueber gesprochen dass er momentan mit mehr ein problem hat und das akzeptiere ich ja auch aber ich bin doch kein stein. kann meine gefuehle doch nicht komplett unterdruecken :( war dass bei euch auch schon soo extrem? nun wuerde ich mich heute abend am liebsten in luft aufloesen. war gestern nacht noch lange wach waehrend mein mann irgendwann friedlich eingeschlafen ist. und da waere ich am liebsten auf die couch gegangen. denn momentan ist das fuer mich unertraeglich. kannst du das nachempfinden oder reagiere ich zu extrem??? liebe gruesse sandy

_________________
Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 05 Mär 2007 20:24 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
Hallo Sandy, hallo Sahne
ihr kennt ja meine Beiträge und meine Ansichten schon.
Ich möchte aber vor allem dir Sandy noch ein paar Zeilen dazu schreiben, weil ich ja auch zeitweilig unter der abweisenden Haltung meiner Frau sehr
gelitten habe. Die wollte mich manchmal garnicht mehr sehen weil es ihr so schwer fiel mit meiner Ed zurechtzukommen. Und ich war auf der anderen Seite als ED -inhaber mit Panikatacken davon betroffen wie gehe ich damit um wenn meine Frau sich mir nähert .
Also für diesen Teil kann ich die Reaktionen deines Mannes schon nachvollziehen. Ich weiß wie das ist wenn man Angst hat davor zu versagen die Frau zu enttäuschen . Ich hatte auch den IMpuls alles zu vermeiden was nach Stess in diesem Bereich aussah. Dann ist eben schon eine kleine Berührung das Tor für Stress. Es war anfangs sogar bei mir so , wenn ich mich meiner Frau genähert habe ging bei mir schon das Angstherzklopfen los
wenn es jetzt bei deinem Mann nicht um so starke Ängste wie bei mir geht
ist es halt trotzdem das Vermeiden von unangenehmen
Da ist dann zwar im Kopf deine Versicherung du willst nur Zärtlichkeit
aber das kommt nicht emotional rüber. bei ihm trifft es nicht wo du es hinziehlst. Es gibt keine Beruhigung
Außerdem noch folgendes:.
Bei vielen Männern ist eine Unterscheidung von nur Zärtlich und Sex gar nicht möglich Die lassen sich nur ein, wenn es auf jeden Fall zum Gv kommen kann. Und da das so mit der Ed nicht mehr geht lieber gleich garnichts. Alles oder nichts.
Vielleicht ist da ja bei deinem Mann auch was dran.

Wenn es so ist ist es oft sehr tief verankert.

Und jetzt noch mal zu dir. Hast du denn das Gefühl das du ihn akzeptierst
verstehst?
Ich muß dir ehrlich sagen ich könnte das nicht so aushalten wie du
Mir ist da zu wenig bemühen zu erkennen.
Z.B. wie jetzt auf deine Annäherungen am Wochenende ich sehe da nur Abwehr . Wenn er z.B. sagen würde : Es fällt mir schwer dich am mich ran zu lassen. Aber lass uns doch mal schauen wie weit ich gehen kann......
Irgend sowas würde ich erwarten.
Und es scheint mir auch nicht klar wie weit du in deinem Verzicht auf Nähe
noch gehen willst. WAs "darf " er bei dir noch alles ausprobieren an Abweisung.?
Manchmal muß es für ein tief liegendes Problem auch mal richtig knallen
nicht nur weinen und auf die Couch flüchten
Nur damit das klar ist ich habe noch nie in meinem Leben so viel geweint wie jetzt - das gehört auch dazu und hilft.
Aber irgendwann ist ausgeweint
Warum hast du sowenig Mut. ?
es liegt doch eine riesen _chance in dem Ganzen?!!!!
Oder akzeptierst du seine Haltung doch insgeheim?i
Ich wünsch dir viel Kraft fürs weiterkommen
Gruße
richard07


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 06 Mär 2007 21:44 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Hallo ihr beiden,

sorry, für die späte Antwort ich konnt mich nicht einloggen. Kam immer eine Fehlermeldung.

Ja, bei uns war es auch so extrem, er konnte keine Berührungen zulassen. Wenn ich gefragt habe warum und geheult habe, dann hat er oft mitgeheult. Er hatte wohl eine "Berührungs-Phobie" entwickelt. Gib's sowas? Das wird jetzt wieder dir gefallen Richard - stimmts. Nein, er sagte es mache ihn verrückt angefasst zu werden. Es täte ihm weh, vor allem an bestimmten stellen z.B. am Bauch.

Wir waren ja nie in einer Psychotherapie, haben es irgenwie selber hingebogen. Wir haben ja geheiratet in einer ganz schlechten Zeit unserer Partnerschaft. Er wollte mir und sich irgendwas beweisen und hat das durchgezogen, obwohl ich mir gar nicht mehr sicher war, ob ich einen impotenten Mann heiraten will den ich nicht mal anfassen kann. Ich dachte es wird, vielleicht verliert es sich dann, aber das war nicht so.

Wir haben ja alles mögliche probiert damit es wieder wird. Aber erst das Yohimbin hat geholfen, dass wir uns wieder anfassen konnten. Er hat nicht mehr so überreagiert, wenn ich ihn gestreichelt habe und er konnte mich auch wieder anfassen. Er hat es jetzt fast ein Jahr genommen und vor ca. 2 Wochen abgesetzt. Bis jetzt merke ich zwar, dass er etwas barscher ist aber er läßt sich noch anfassen. Mal sehen, was weiter wird.

LG Sahne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 06 Mär 2007 23:33 
Offline

Registriert: Fr, 26 Jan 2007 17:48
Beiträge: 23
hallo richard, hallo sahne vielen Dank fuer eure antwort.konnte mich auch nicht einwaehlen sonst haette ich schon laengst geschrieben. es ist schoen dass mir mal ein mann seine sicht der dinge schreibt. Ich akzeptiere meinen mann wenn ich sein verhalten was zaertlichkeiten betrifft auch nicht verstehen kann ich glaube es ist aehnlich wie bei deinem mann sahne. ich habe das gefuehl dass er es momentan nicht mal leiden kann ueberhaupt angefasst zu werden. das ist momentan ein ganz ganz schlimmer zustand fuer mich und manchmal faellt es mir leichter wenn ich meinen mann nicht sehe. genau wie du auch geschrieben hast richard. es ist nicht so dass ich nur auf der couch liege und weine. nein wir haben auch schon richtig heftige auseinandersetzungen gehabt. am we hat er mir gesagt als ich ihm gesagt habe dass ich diese zurueckweisung nicht verstehe dass ich nicht von einem gesunden menschen ausgehen soll. er ist krank und er weiss es und er will mich nicht verletzten aber er kann einfach nicht. ich hoffe nun auf den arzttermin naechste woche denn bisher ist es auch fuer mich eben zu wenig bemuehen von seiner seite. ich denke wenn er den termin nicht gemacht haette waere ich vielleicht nicht mehr bei ihm. nicht weil ich ihn nicht liebe und auch nicht weil er nicht funktioniert sondern weil ich bis zu diesem zeitpunkt keine bemuehungen von seiner seite erkennen konnte und ich zerbreche langsam aber sicher daran. ich versuche mich immer in seine situation reinzudenken aber dass ist sehr schwer weil das mit den zaertlichkeiten sehr schwer zu verstehen ist. in meinem kopf ist dann eben immer dass wenn man(n) seine partnerin nicht streicheln kann oder kuessen dass man(n) sie eben nicht mehr stark liebt. aber durch dieses forum habe ich gelernt dass dies vielen so geht. vielen dank dass ihr mir eure sicht der dinge mitteilt dass gibt mir ein wenig kraft die ich sooo sehr brauche. lg sandy

_________________
Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 07 Mär 2007 08:13 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
Hallo Sandy,
das hab ich auch nie gmeint das du nur auf der Couch liegst und weinst. Es geht klar aus deinen Worten hervor das du kämpfst um Berührungen.
Ich wollte dir nur Mut machen deutlich zu erkennen - erstmal nur für dich - wo deine Grenzen liegen. Ich fand es gut das du gesagt hast ohne diesen
Termin wärst du jetzt schon in trennung. Ich würde diesen Druck nicht runterfahren. Nein es deine Verantwortung so zu dir zu stehen. Als erstes zu dir und dann zu ihm.
Ich glaube auch das er leidet. Er tut aber auch aus meiner Sicht als Mann zu wenig um sich aus diesem Dilemma zu befreien.
Die Geschichten hier wiederholen sich. Es gibt aber einen riesen Unterschied................die jungen JUngs machen sich auf den
Weg schreiben hier ihr Leid bemühen sich um Lösungen auf der seelischen Seite und die nicht mehr ganz so jungen JUngs ziehen sich zurück und suchen jeden körperlichen Strohalm damit sie sich nicht mit dem seelischen Auseinandersetzen müssen.
Ich weiß das ist jetzt sehr verallgemeinernd aber die Grundtendenz stimmt. UN d nochmals ich bin für körperliche Untersuchungen.
Aber mein Körper ist Tempel meiner Seele und wenn es der Seele nicht gut geht ist es mein Körper der mir das manchmal deutlicher Zeigt.
Ich werde also immer beide liebevoll behandeln.....

UNd noch was von meinem therapeuten. Er sagt es sei bei den meißten die ihn aufsuchen so das Sex eine Ebene ist in der sich andere KOnflikte
ausdrücken. Weil es halt so eine sensibele Ebene ist. Wo kommen wir uns auch schon so nah mit unseren Körpern?
Ach ich muß gleich arbeiten hab keine Lust würde hier lieber weiterschreiben.
Liebe Sahne liebe Sandy, wenn ich schon nicht an eure Männer rankomme
will ich wenigstens versuchen euch zu erzählen woran das alles auch liegen kann. Vielleicht heute abend mehr dazu ich geb einfach nicht auf
liebe Grüße
richard07


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 07 Mär 2007 15:20 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Hallo Richard,

und da stellt sich mir wieder die Frage, was war zuerst da das Huhn oder das Ei.... Was war zuerst da die ED oder die seelischen Probleme. Hätte er keine ED gehabt, hätte er keine seelischen Probleme bekommen brauchen....oder hätte er keine seelischen Probleme gehabt, dann wäre er auch nicht Impotent gewesen. Er hatte die Angst aber schon nach ein paar Monaten unserer Beziehung verloren und wir hatten wirklich guten Sex. Erst als sich die ED wieder meldete kam auch die Versagensangst zurück und warum sollte er sich von mir nicht anfassen lassen? Er sagte er könnte auch sich selbst nicht berühren. Ich glaube nicht, dass sowas rein seelisch ist und warum haben dann die Yohimbin geholfen??? Alle anderen Pillen halfen nicht. Eine OP hatte kurzfristig Erfolg, weil alles noch stark geschwollen war am Hoden konnte er plötzlich die Erektion halten. Für mich hat das eindeutig eine organische Ursache. Wer läßt sich schon gerne mehrfach operieren, wenn der Erfolg nicht sicher ist. Er hatte ja schon immer Erektionsprobleme und Lustprobleme, dann ist doch ganz klar, dass irgendwann die Seele verrückt spielt und das Ego schwindet.

Hallo Sandy,

hast du hinterfragt, warum er denkt krank zu sein?? Das ist ein Schritt vorwärts. Gut, ob man das als krank bezeichnen kann das würde ich nicht so sehen wollen. Er hat eingesehen, dass was nicht stimmt mit Euch und Eurer Beziehung, aber krank ist er doch deshalb nicht. Hast du mal gefragt, wie er früher mit dem Thema Sex umgegangen ist? Hatte er vor dir eine Freundin und wie war es mit ihr? Sicher auch ähnlich. Versuche trotzdem mit ihm darüber zu reden. Beim Arzt wird er es ja auch irgendwie ausdrücken müssen. Wäre gut, ihr könntet vorab bestimmte Dinge klären. Wenn du mit gehst schreib dir ein paar Stichworte auf, meist ist alles weg, wenn man dann beim Artz sitzt und rüberbringen soll was das Problem ist.

Sicher ist es wie bei meinem Mann, dass er dieses Gefühl in sich hat nicht zu sein wie andere Männer. So triebig und gemmlig und auch kein verlangen nach Sex vorhanden ist. Er sagte oft er hätte als er alleine war nie ein Problem damit gehabt, sein Trieb sei ja da nicht gefragt gewesen.

LG
Sahne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 07 Mär 2007 19:58 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
Haalo Sahne und auch Sandy
HUhn oder Ei, dazu kann ich auch nichts genaues sagen. Ich muß an der Stelle verallgemeinern ohne das bei deinem Mann belegen oder beweisen zu wollen
MIr geht es ausschließlich darum diese sensible Seite des Mannes ins Bewußtsein der Männer zu bringen die bereit sich zu ändern und die alten rollenmuster über Bord zu werfen weil sie Gift sind. Für Frau und MANN und ich behaupte jetzt mal das jeder unserer Genaration Eltern hatte die mehr oder minder
mit dem alten Rollenbild des Mannes uns gegenüber aufgetreten sind.
Und die Schuld und Vergessens strategie nach dem Krieg haben wir auch noch volle Kanne abbekommen.
So da erzähl mir mal einer das das eine Atmosphäre ist in der Jungs echte Vorbilder hatten die als solche auch wertvoll waren im sinne einer unverkrampften haltung gegenüber dem eigenen Mann sein. Und dann sind auch ne menge Jungs ohne Väter aufgewachsen weil keine mehr da waren.

DAs sind alles Belastungen die sich tief in die junge Seele einbrennen
und das ist dann das Fundament auf dem dann alles andere wächst.
Vielleicht ist dir so verständlich wie ich das Meine
So bin ich in einer Atmosphäre groß geworden wo es keine KOnflikte geben durte weil meine Mutter so verhindert hat das meine Vater seinen Macho und Jähzorn an uns KIndern ausgelassen hat. Meinst du das war für mich die passende Umgebung um ängstlich aufzuwachsen?
Bei deinem Mann : Auch er hat seelische Verletzungen davon getragen als KInd und die können sich später einmal Körperlich austoben ohne das die ZUsammenhänge klar werden. Sicherlich gibt es noch erbliche Anteile
Ich habe ja schon öfters gesagt das ich die körperliche Seite als Ursache durchaus auch sehe aber das gibt mir dann eben den Anlass ziu fragen: Wie kommt es das ich jetzt mit meinem Körper so reagiere. Also ich hinterfrage das Ganze ......
Es ist nicht immer so das ich Antworten darauf finde aber es gibt mir doch die Verantwortung für mich und dem was um mich herum geschieht.
Wenn ich dann z.b. sehe ich hab jetzt den Schnupfen wei l ich mich zu kalt angezogen habe---- wunderbar zieh ich mich demnächst wärmer an
Es ist nur die Frage ob ich mir darüber bewußt werden will. Alleine der anspruch verändert die sichtweise auf das Leben grundsätzlich.
Wenn sich einer was vornimmt und hat damit Erfolg z .B. im Beruf und es klapt immer besser Dann sagt jeder das hast du aber gut gemacht.
Wenn es dann plötzlich aber irgendwo hakt suchen viele doch erstmal nen
Schuldigen im außen und nicht die Verantwortung bei sich.
Ich habe ja auch hier irgendwo geschrieben das ich meine Ed anfangs wie von außen über mich gekommen erlebt habe: Ich hatte das Gefühl irgendetwas hat sich mir übergestülpt das ich nicht mehr diese Kraft habe
Es hat ja gedauert bis ich diese Schwäche angenommen habe. Dann wurde es aber auch sofort anders und besser.
Also zurück zur Lustlosigkeit Ed und gemmelig sein.
Erstmal finde ich nach wie vor das eure MÄnner mehr tuen müßten euch gegenüber Sahne du scheinst ja eher mit dem zufrieden zu sein was dein Mann für dich und sich getan hat. Na dann ist es ja eigentlich gut so oder wo gibt es dein Problem noch?
Aber Sandy
Dein Mann macht jetzt den ersten Schritt. Arzt und mach dir klar was ist wenn etwas gefunden wird die Möglichkeiten sind ja hier oft genung beschrieben und überleg auch mal was ist wenn nichts gefunden wird.
Ende Gelände?.
Ich fände es schade. Ich würde gerne dabei helfen das ihr zusammen nach Lösungen sucht. Aber ich ich muß für diese meine Sichtweise mehr suche und Verantwortung von den Männern fordern. Ohne dem geht es nicht

Ich habe noch nie in meinem Leben unter meinem Problem so gelitten wie die letzten 2 Jahre . Meine Frau und ich waren oft so verzweifelt das wir
uns mehrfach fast schon getrennt fühlten. Wir hatten Dramen und haben uns Nächte lang die Köpfe heiß geredet. Ich hatte
Wutanfälle wie nie zuvor-------

Da ich ja langsam das Gefühl habe ich bin auf dem richtigen Weg
sehe ich jetzt aber auch die Früchte die ich für mein suchen ernten Kann.
Angstfreier Lebendiger und noch tiefer in den Gefühlen.

Und ich würde gerne deinem Mann was dazu sagen wenn er denn wollte.

Oh Mann ich hab ja hier ne Rede gehalten hoffentlich nicht zu pathetisch
Und ich hoffe den Kern meiner Worte habt ihr mit aufnehmen können.
auch wenn es mal etwas zu lang daher kam.
Gruß Richard07


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 07 Mär 2007 20:18 
Offline

Registriert: Fr, 26 Jan 2007 17:48
Beiträge: 23
hallo sahne, hallo richard, ja was ist nun das huhn und was das ei? diese frage habe ich mir natuerlich schon so oft gestellt und konnte sie mir leider nicht beantworten. wir hatten eigentlich im grossen und ganzen keine probleme vor dieser geschichte mit ED. also natuerlich gab es ab und zu zoff aber wir waren gluecklich. das kam dann irgendwie schleichend. es gab auch nie eine bestimmte situation im bett die nicht funktioniert haette oder sowas. ich habe die veraenderung durch seinen rueckzug gespuert und da denkst du eben nicht an ed sondern an fehlende liebe andere frauen etc.... und natuerlich ist so etwas belastend. habe in der anfangszeit unserer krise oft gefragt ob ihn etwas stoert an mir oder an unserer beziehung aber er hat gesagt so wie du bist bist du perfekt und er ist auch gluecklich hat eben nur viel stess... na ja der berufliche stress ist bei uns mit der familie aber verknuepft da mein mann mit einem teil meiner familie ein geschaeft hat und so gab es schon einige reibereien bei denen ich eben immer zwischendrinn stand und vermittelte. vielleicht war das ein ausschlag aber sagen kann ich es dir eben auch nicht. wenn ich zurueckdenke habe ich schon vor der krise oft mehr lust auf ihn gehabt wie er auf mich. er ist aber auch ein mensch der stress schlecht ausgleichen kann deshalb kann er auch schwer abschalten etc... na ja, und nun sagt er seit wir dieses problem "offen" ansprechen geht es ihm schlecht damit. weisst du ich habe bestimmt ein jahr lang alleine darunter gelitten und er hat super verdraengt und hatte nach aussen auch kein problem damit. es ist schoen mit euch darueber zu sprechen und ich danke euch dass ihr mir helft. nun muss ich leider zu einem termin obwohl ich noch so gerne weiterschreiben wuerde. vielleicht komme ich ja noch spaeter dazu. machts gut lg sandy

_________________
Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 07 Mär 2007 22:48 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Hallo Sandy,

wenn ich so lese, denke ich er hat vielleicht auch so eine Art Depression. Alles um ihn herum ist Käse.... die Arbeit, Ärger mit der Familie, mit dir und mit sich, weil er nicht mehr funktionieren will und kann. Er hat keine Aussicht auf Veränderung und wird erdrückt von allem. Das kann ich gut nachfühlen. Kannst du ihm nicht helfen da rauszukommen? Vielleicht muß einfach auch eine Veränderung her insgesamt. Arbeitest du auch im Geschäft mit? Das ist dann halt schon sehr heftig alles. Denkst du nicht er möchte, wenn er könnte davonlaufen??


Ich kenne das von meinen Eltern. Meine Großeltern hatten auch einen eigenen Betrieb und meine Eltern arbeiteten beide mit. Später war mein Vater der Chef. Das war wirklich nicht einfach. Da sind oft die Fetzen geflogen, selbst der Urlaub war Stress pur, weil meine Eltern ja praktisch ständig zusammen waren. Mein Vater ist dann immer fluchtartig davon und meine Mutter hat ihren Frust an uns Kindern rausgelassen.

Was macht eigentlich deine zweite Beziehung gibt es die noch? Wenn ja, bist du nur mit halbem Herzen bei der Sache denke ich. Du solltest einfach einsehen, dass das untragbar ist für eine gute Beziehung. Ich denke dein Mann spürt das bzw. weiß davon.

Hallo Richard,

jeder geht seinen Weg so gut er kann. Es ist nicht jedermanns Sache sich auf's Sofa zu legen. Da wäre meiner sicher nie hin. Was aber gut ist, dass er diese Hemmschwelle überwunden hat in Bezug auf ED tätig zu werden und zum Arzt zu gehen. Viele Männer machen nicht mal das und erwarten, dass die Frau das alles mit aussitzt. Die ED wäre ja wirklich nicht schlimm, aber das drumherum macht einem fertig. Wir sind beide froh das hinter uns zu haben. Ich bin noch hier im ISG, weil es für mich eine ganz schreckliche Erfahrung war die ich keinem Wünsche. Es hilft mir heute noch über vieles hinweg und das ist gut so.

oh, schon so spät ich muß
LG Sahne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 08 Mär 2007 01:11 
Offline

Registriert: Fr, 26 Jan 2007 17:48
Beiträge: 23
hallo sahne, nein ich bin nicht im betrieb dabei. helfe halt sonst mit wo ich kann aber eben nicht immer. ihn aus diesem teufelskreis rausholen dass wuerde ich so so gerne aber kannst du mir mal verraten wie? finanziell ist er ans geschaeft gebunden und ich unterstuetze ihn wo ich kann. es ist schwierig zu erklaeren. habe so lange versucht ihm einfach nur gutes zu tun dass ich mich selbst komplett vergessen habe. werde ich dir morgen noch ausfuehrlich erklaeren. meinen freund gibt es nur noch als freund auch wenn es fuer uns beide super schwierig ist denn er bedeutet mir sehr viel und wenn ich manchmal dass gefuehl habe von meinem mann nicht geliebt zu werden dann muss ich mich zusammenreissen dass ich nicht zu ihm gehe. das hoert sich vielleicht bescheuert an als ausenstehender aber ich war emotional so lange alleine dass es unbeschreiblich war einfach wieder wahrgenommen zu werden. die gruende warum ich um meine ehe kaempfe habe ich dir ja schon genannt auch wenn ich sehe dass der weg sehr steinig ist hoffe ich dass ich die kraft dafuer finde. so nun wuensche ich dir ne ruhige nacht. lg sandy

_________________
Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 08 Mär 2007 08:08 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
Hallo Sandy Hallo Sahne,
Mir ist es nicht wichtig recht zu behalten sondern ich tue mir gut in dem ich hier schreibe und ich hoffe ich kann irgendwie auch etwas helfen.
Aber ich muß doch schon wieder feststellen : Es ist doch die Seele bei Sandys Mann. So eine Famielie wo sich alles durchmengt Arbeit Freizeit ist mir auch alles bekannt. Denn meine Frau ist auch Firmeninhaberin und arbeitet von morgens bis nachts . Und ich bin der jenige der sich ständig anpaßt die Lücken sucht wartet bis es endlich losgehen kann. Wir haben immerhin noch 2 Wohnungen - ein Haus mit zwei Wohnungen - aber da ist es dann auch an mir zu ihr zu gehen wenn ich glaube es paßt und ich komme oft als Bittsteller
WEil ich gemmelig bin und sie sagt dann ich mache das nur um ihr was zu beweisen. Ist sie gestreßt verwöhne ich sie Ist sie in Sorge ist meine Ed auf einmal wieder viel schlimmer für sie. Und ich sage euch es ist bei diesem
Zusammenleben wesentlich leichter das ich mich vergesse und sich alles nur noch um sie dreht als das ich lerne auf mich zu achten und nach meinen Wünschen zu gehen WAs mach ich wenn ich Lust habe? Das ist dann am allerschwierigsten bleib ich auf meiner Lust auf meiner Frau hocken? Verdrängen?!
Und Sandy du schreibst das es vorher schon so war das du mehr lust hattest. Das kenne ich auch Nur früher wußte ich wenn sie ja-sagt ist auch bestimmt total schön. Jetzt komme ich mit meiner Lust und ich weiß nicht ob sie auf meiner Seite durchträgt. Weißt du was das einen Mut erfordert trotzdem zu ihr zu gehen und zu sagen ich hab Lust?
Also nochmals ich kenne ein Teil dieser Probleme und deswegen sAGE ICH
schon wieder: Es hilft alles nichts als zu gucken was man tuen kann.
Und ich finde es total blöde wenn Männer davor weglaufen oder versuchen das auszusitzen.
Übrigens SAhne wer sagt denn das man auf die Freudsche Couch muß um selbsterfahrung zu erleben? Es gibt wunderbare ganz verschiedene Möglichkeiten und ich rede nicht von Psychiatern. Jedenalls freue ich mich
das du und dein Mann scheinbar wirklich aus dem schlimmmsten raus bist und ihr nen Weg für Euch gefunden habt
Und Sandy. Ich finde es echt stark von dir das du die zweite Beziehung als Liebesbeziehung beendet hast. Da stimme ich mit Sahne vollkommen
überein es ist zwar verständlich warum du das angefangen hast
Aber es klärt keine der beiden Beziehungen. Du springst nur
zwischen zwei NOtlösungen hin und her lieber die eine klären und sich frei machen und dann wieder richtig auf den anderen einlassen
ich werde jetzt mit meinen Erläuterungen und Ratschlägen etwas kürzer treten weil ich glaube das ich klar gemacht habe wo ich vielleicht euren Männern helfen könnte wenn sie es wollten.
Man kann jemanden überzeugen sich um sein Seelenheil zu kümmern,
vieleicht gibt es ja bei dir Sandy noch etwas Bewegung in dem du deinen Mann dazu bringst hier ein paar Seelentüren zu öffnen.
Ich stehe neben dem Ed-Problem vor der Tatsache das ich meinen erlernten Beruf nicht mehr ausführen kann weil er nicht mehr zu meiner einstellung paßt die ich ja wegen der Ed aufgebe. immer erst nach den anderen gucken und möglichst allen KOnflikten ausweichen
So habe ich meinen Beruf 25 Jahre gern und erfolgreich gemacht kann ich wirklich sagen -a ber das geht nicht mehr . Wenn ich jetzt wechsele mit fast 50 ihr wißt was mir blüht. Es gibt andere Berufe die mir spaß machen aber da verdiene ich z. T. weniger als ein Drittel von meinem jetzigen Gehalt---- Da soll ich mir mal keine Sorgen machen
Zum Schluß : ich werde mich doch auch immer mal wieder melden
wenn ihr Fragen an einen "bewegten" Mann habt oder vielleicht doch noch irgendwann mal Tipps braucht -z.B.gibt es ja auch klasse Bücher- ich schreibe gerne Täte meinem Ego natürlich auch gut wenn ich wüßte ich habe andere Männer auch in Bewegung gebracht. Ich werde auch bestimmt
immer mal wieder zum ausheulen hier was reintippen.
Schade das sich hier so wenig bewegte Männer in meinem Alter melden und die wenigen die es tuen reden meißtens über technisch Dinge und empfehlen diese oder outen sich im Sinne von aufsuchen von Prostituierten
was ich übrigens ganz fürchterlich finde für die betroffenen Ehefrauen und erst Recht für die "gekauften" Frauen.
Alles so ein paar gedanken zum Schluss für heute ich schreib so viel weil
na ja ich fühl mich doch einen _Teil wieder zum heulen
Vieleicht sollte ich das einfach mal wieder zulassen - auf meiner Couch macht es gut
und viel Glück Sandy
richard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 13 Mär 2007 18:06 
Offline

Registriert: Fr, 26 Jan 2007 17:48
Beiträge: 23
hallo richard, hallo sahne, hallo abakus, wie geht es euch denn so? mein mann hat morgen seinen arzttermin und ich bin schon ganz schoen aufgeregt. hoffe das wir mit dem arzt glueck haben und er kompetent ist. werde mich dann wieder bei euch melden. lg sandra

_________________
Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 14 Mär 2007 00:15 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
Hallo Sandra,
jt ich druecke euch ganz fest die Daumen, das dein Mann einen guten Arzt
vorfindet. Einer der genau untersucht und ausführlich berät und nicht nur auf Pillekes aus ist. Na ja wenn`s dann hilft ist ja auch okay.
Du fragst wie es mir/uns geht. Ich hatte ein Wochenende voller Selbsterfahrung hinter mir ja hab noch mal deutlich gespürt, das ich mich zu sehr an meine Frau hänge Aber es ist halt auch so das ich nichts schöneres kenne . Weshalb sollte ich dann nicht um sie werben? Auch wenn es ab und zu was auf die Nase gibt.
Dann muß ich halt lernen besser mit den Zurückweisungen zurecht zu kommen. Es ist ja zum Glück keine totale Blockade mehr.
Da würde ich auf die Barikaden steigen....................
Also bin mal gespannt Grüße
Richard07


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 15 Mär 2007 10:31 
Offline

Registriert: Fr, 26 Jan 2007 17:48
Beiträge: 23
hallo richard, wollte nur kurz berichten wie es gestern so gelaufen ist. also mein mann wollte auf jeden fall alleine hingehen was ich dann auch so akzeptiert habe und er war von dem arzt total begeistert. er hat ihn wohl recht gruendlich untersucht und hat ihm blut abgenommen und nun muessen wir da halt erst mal abwarten wie die werte aussehen und dann wird er sich weiter vortasten. der arzt hat ihm wohl auch gesagt dass er wuesste wie er sich fuehlt denn auch er hat wohl eine phase mit ED durchgemacht und versteht ihn. das hat meinen mann sehr geholfen dass der arzt ihm dass gesagt hat und er war gestern abend auch sehr gluecklich darueber dass er diesen schritt getan hat. und ich natuerlich auch :D na ja und nun muessen wir halt mal abwarten was rauskommt. warum weisst deine frau dich zurueck? ist sie von deinen abweisungen verletzt worden oder woran denkst du liegt es? lg sandy

_________________
Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 15 Mär 2007 21:55 
Offline

Registriert: Mi, 31 Jan 2007 17:56
Beiträge: 71
Hallo Sandy,
das war wohl echt gut der Besuch!!!!. Scheint ja wohl ein guter Arzt und Mann
zu sein. Besonders find ich das der Arzt von seinen Problemen gesprochen hat und nicht Den Allmächtigen spielt. Und überhaupt ist es gut das dein Mann einen Vertrauten hat. Weißt du unter euch Frauen ist das ja viel offener. Da werden solche intimen Probleme leichter angesprochen. Und deshalb können sich die Frauen nicht vorstellen wie es unter den Gockeln zugeht. Denen wurde viel zu lange eingeredet das sie über so was nicht zu reden haben " Männer kennen keinen Schmerz" und wenns mal nicht so gut läuft kann man den Frauen die Schuld dafür in die Schuhe schieben oder zumindest gemeinsam über Frauen lästern. Und die Frauen haben Schuldkomplexe weil sie meinen seien nicht mehr atraktiv genug. Zum Glück gibt es ja immer mehr Männer die sich öffnen und auch anderen Männern mitteilen ihre Schwäche zeigen.. Und da gehört die Ed auch nach innen betrachtet hin: unter Männer. Das was dann mit den FRauen in der Wirkung oder auswirkung geschieht gehört auch besprochen als Paar. So sind dann alle Seiten angesprochen und so können sich die Probleme auch beheben lassen.
Ach ich bin wieder ausschweifend geworden
Du hattest eine Frage an mich. Mit der Zurückweisung meiner FRau.
Ich weiß ja nicht was du alles schon von mir gelesen hast. Bei uns ist es z.T. mit "verdrehten" Rollen. sie ist die jenige bei uns die den Rahmen vorgibt die Aktive. Ich passe mich an und gehe dann auch mal zu weit darin.
Ich bin der Gelassene, der Schmusen Zärtlichkeiten liebt und gibt und sucht und sie ist diejenige die auch mal besser ohne mich zurecht kommt. Sie hat auch nicht viel Lust und Geduld zu mir zartlich zu sein.

Beim Sex
hat das ganz wunderbar gepasst. Da ist sie die Unsichere die sich schnell schämt und so konnte sie sich von mir nehmen.
Ich war wirklich immer da und konnte ihr die Ängste nehmen weil sie alles in der Hand halten konnte.

Zuletzt hat sie meine KOnfliktangst sehr genervt und ihr wurde auch in gewisser Hinsicht langweilig mit mir. sie hatt dann Änderung eingefordert

. Das hat mich dann verunsichert. Und die Ed war in dem Moment geboren wo ich das erste Mal nicht durchhielt und sie vollkommen entsetzt und später dann auch wütend reagiert hat. Sie hat das als vollkommene Zurückweisung erlebt und weil wir vorher so schönen Sex hatten und dachte das plötzlich alles in Frage gestellt war. Ich habe ja meine anfängliche Panik überwunden und kann jetzt fast wie früher und dieses fast ist ihr
seelisch fast unmöglich anzunehmen. Sie schämt sich ja schnell und wenn ich dann etwas länger brauche und wenn sie mich sieht wie ich mich stimuliere gerät sie ganz schnell in ihre Schamgeschichte und kann sich dann nur retten in diem sie iich ganz ganz tief in ihr Schneckenhaus zurückzieht und mich total zurückweißt. Meißtens muß ich dann sogar
gehen. Vom KOpf her und nach endlosen kämpfen um die
Wahrheit weiß sie inzwischen das ich sie begehre wie immer und wenn wir dieses Vorspiel für sie gut überwinden ist es wunderschön.....
Aber bis dahin ist ein ganz wackeliger Weg ..... ichweiß das doch jetzt
mit meiner Ed mit meiner Angst gehe ich zu ihr und versuch sie zu verführen.... und muß immer damit rechnen das sie sich nicht durchziehn kann weil sie mich nicht eindeutig körperlich fest vorher spürt und damit ihre Unsicherheit ablegen kann und ich stehe unter Streß für mich bin ich
"schnell und im richtigen Moment da" fange ich im richtigen Moment bei mir an. Treff ich den nicht ist sie genervt weil ich nicht darauf achte wo sie gerade mit ihre gefühlen ist ist sie scharf auf mich und ich finde nicht die richtigen moment - machmal sind das echt nur ein paar Sekunden -
fühlt sie sich abgewiesen und verschwindet in ihrem Schneckenhaus.
und dann muß sie mich loswerden weil ich versuche dann immer noch die Situation zu retten ich kann auch auch die ganze Zeit- aber eben nicht zu ihrer Zeit.
Also Sandy ich hab mir nochmal mühe gemacht dir unser dilemma zu beschreiben. Es ist manchmal echt zum heulen weil keiner von uns beiden so richtig da rausfindet - vorangeht - und keiner ist schuldig und beide sind wir immer wieder scharf aufeinander und können nur ab und zu durch dieses anfängliche Verwirrspiel - wenn dann mal alles stimmt-
hindurchfinden.
Kannst du damit was anfangen? Hab ich es verständlich geschildert?
gruß Richard07


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 377 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de