Aktuelle Zeit: Do, 13 Dez 2018 01:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 07 Feb 2012 22:41 
Offline

Registriert: Di, 07 Feb 2012 22:30
Beiträge: 1
Hallo,

ich fang gleich mal an mein Problem zu schildern.

Samstag Nacht hatte ich ungeschützen Verkehr mit einer Bekannten. Es war heftig.
Auf einmal hatte Sie das Gefühl, dass Sie Ihre Tage bekommt, da ziemlich viel Blut auf einmal da war.
Ein Knacken habe ich nicht vernommen.

Meine Errektion lies nach und ich habe geduscht und bin schlafen gegangen. Als ich wach wurde hatte ich Blut auf dem Bauch und im Bett. Hmm, ich habe vermutet, es kommt vom Liebesakt.
Ich bin erneut duschen gegangen und als ich drei Stunden später auf Klo ging, kam Blut aus der Harnröhre. Nicht vermischt mit Urin sondern erst Blut, dann Urin. Dies hörte auch nicht auf.

Ich bin somit in die Notaufnahme gefahren und mich vorgestellt. Die Urologin teilte mir mit, dass eine Vene gerissen wäre und wir bis zum Folgetag abwarten würden , damit wir schauen, ob die Blutung aufhört. Sie meinte, es sei eine Vene die bei der Errektion am Steiß geknickt wäre.

Ich bin am Folgetag zum Urologen und habe Ihn gefragt, was er dazu sagt. Er fragte die Symptome ab und meinte, ein Penisbruch wäre es wahrscheinlich nicht. Untersucht hat er nichts.
Er fragte auch, ob ich seither eine Erektion hatte. Dies verneinte ich.
Seither hatte ich auch keine.

Als ich es eben testen wollte und mich selbst befriedigen wollte, hat der Penis sich merkwürdig angefühlt und richtig hart war er nur ganz kurz, dann ging nichts mehr. So etwas hatte ich bisher nie.
Nun habe ich natürlich Angst, einen leichten Penisbruch zu haben. Keine Erektion, dieses merkwürdige Gefühl im Penis, was sonst nicht so ist.

Nun habe ich natürlich Angst, einen leichten Penisbruch erlitten zu haben. Also nochmal in die Notaufnahme??

Das beschäftigt mich gerade sehr.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 15 Feb 2012 18:25 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1169
Wohnort: Freiburg
Hallo,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 07.Februar 2012. Durch besondere Computertechnische Umstände verzögert sich unsere Antwort und wir möchten uns deshalb bei Ihnen sehr entschuldigen.
Sie haben uns Ihren Unfall sehr ausführlich geschildert und im Notfall auch ärztliche Hilfe in Anspruch genommen.Wie Sie berichten haben die Ärzte notwendige Untersuchungen
durchgeführt, jedoch mit dem Hinweis, daß nun abzuwarten sei. Ihre Angst besteht nun darin, ausgelöst durch das merkwürdige Gefühl was Sie verspüren, dass es ein Penisbruch sein könnte.Es könnte aber auch ein Hämatom, das durch die Blutung entstanden ist, für die Symptomatik verantwortlich sein.
Wenn inzwischen nicht schon geschehen, können wir Sie nur ermuntern noch einmal die Ärzte, wie Notfallambulanz, aufzusuchen. Oftmals bringt die Folgezeit weitere Aufschlüsse.
Bitte entschuldigen Sie nochmals unsere verzögerte Antwort.
Wir wünschen Ihnen eine baldige Besserung.

Mit freundlichen Grüßen

ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de