Aktuelle Zeit: Do, 23 Nov 2017 11:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 21 Dez 2002 01:05 
Möchte nur Klarstellen dass es auch eine alleinige Insuffizienz, bzw.
auch Ateriovenöse, venöse Kurzschlüsse zu grösseren venösen Verbindungen ohne Beteiligung des Corpus Cavernosum im Harnröhren-
schwellkörper gibt . Die Standartausrede in verschiedenen Foren von Ärzten sind immer die gleichen: "Das Corpus Spongiosum bleibt immer weich"Dies ist so nicht zu akzeptieren.Ich meine nicht dieses Forum.Ich bin selbst ein betroffener.Warum soll es im Corpus
Spongiosum keine Gefässmissbildungen geben,
liebe Ärzte.
1983 stellte man bei mir selbst eine alleinige Insuffizienz des Harnröhrenschwellkörpers fest, obwohl meine Gliedschwellkörper in Ordnung waren und hart wurden.
Bei mir war es so dass das Glied knochenhart wurde aber der Harnröhren-
schwellkörper total schlaff blieb. Bei mir gab es eine Verbindung im
Harnröhrenschwellkörper die es erlaubte dass das Blut des Harnröhrenschwellkörpers im ersten Drittel des Penisansatzes spontan
in die Dorsale Penisvene abströmte. Dadurch das die Glans total schlaff
blieb hatte ich kein Gefühl und Sensibilität im Penis.Ich bemerkte nur einen ständigen Blutabstrom.Wenn mein Glied steif
war habe ich es garnicht gespürt. Ich bemerkte bei
dem Versuch der Stimulation und bei anspannen der Beckenbodenmuskulatur nur ein ständiges Durchfliessen des Blutes in
die Dorsalvene die schon über 1 CM breit war und die ich schon garnicht
mehr abdrücken konnte. Man machte bei mir eine Spongiosography und man ligierte bei mir diese Vene und prompt hat sich bei mir der Zustand total geändert .Das Problem bei Leuten mit Insuffizienz im Corpus Spongiosum ist halt , das kein Urologe den Harnröhrenschwellkörper untersucht. Es ist ja auch zu blöde zum Arzt zu gehen und zu sagen "Schauen Sie mal Doc, das Glied steht bei mir, aber die Eichel bleibt immer schlaff "
Man wird dann immer leicht auf die psychogene Schiene abgeschoben, ist auch meine Erfahrung.
Wie gesagt, es kann auch Gefässanomalien im Harnröhrenschwellkörper geben.Warum dieser von den Ärzten oft ignoriert wird ist mir ein Rätsel.Denn auch dieser hat seine Funktion.Bei mehr Informationen über meine
Krankengeschichte bitte Emailen an :
Malan606@gmx.de


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de