Aktuelle Zeit: Sa, 23 Jun 2018 08:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 03 Aug 2012 18:37 
Offline

Registriert: Fr, 03 Aug 2012 18:14
Beiträge: 3
Liebe Leute !

Ich bin 32 Jahre alt. Als ich 15 Jahre alt war wurde ich am linken Hoden verletzt. Seit damals
bewegt sich mein linker Hoden manchmal nach oben bis fast in den Bachraum und verschaft mir somit ein unangenehmes Gefühl. Ich hatte öfters Angst, dass mein linker Hoden im Bauchraum stecken bleiben
würde und somit Schmerzen entstehen. Der linke Hoden wuchs auch kleiner als der rechte, doch ich hatte keine
Probleme mit Sex.Der Sex war je nach Partnerin fantastisch bis normal. Je nach Partnerin war Sex zBsp sehr lange
und angenehm. Nun nach der Orchidopexie welche ich im Alter von 30 Jahren machen ließ wer ist Sex ganz anders.
Ich bekomme bei Erregung zwar eine Erektion aber diese verschwindet nach nur kurzer Zeit. Bevor der Orchidopexie
haben sich meine Partnerinnen nie beschwert, jetzt aber habe ich große Schwierigkeiten Beziehungen
aufrechtzuerhalten, weil meine Erektionen nicht halten.
Ich habe folgende Befürchtungen :

1. Könnten während der Orchidopexie Arterien , Venen oder Nerven zerstört worden sein ?

2.Ich bin mir sehr sicher das durch das neue Körpergefühl. Hoden unten fixiert und Cremaster somit eingeschränkt die Erektile Dysfunktion passiert.(Früher zogen sich die Hoden stark zusammen und dies erregte mich )

3. Ich bekomme Erektionen, diese halten naber nur kurz. Könnte ich jetzt ein venöses Leck haben.

Da ich nun wieder Erektionen wie früher und Beziehungen will, bin ich fest entschlossen die
Orchidopexie rückgängig zu machen.Was sagen Sie dazu ?
Ich erfuhr erst jetzt das mein Vater auch Probleme mit dem linken Hoden hatte und er in entnehmen ließ. Mir wurde auch nicht gesagt das während der OP am Cremaster rumgeschnitten wird sonst hätte ich nie zugewilligt.
Ich wohne in Wien habt ihr eine Telefon Hotline für mich , bei der ich mich eventuell beraten lassen kann ?
Danke für jede Antwort !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 06 Aug 2012 16:34 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1160
Wohnort: Freiburg
Hallo samsosa,

zunächst einmal herzlich willkommen im ISG-Forum. Sie schildern Ihre Probleme beim Geschlechtsverkehr nach erfolgter Orchidopexie links.

Zunächst zu Ihren konkreten Fragen:

Zitat:
Könnten während der Orchidopexie Arterien , Venen oder Nerven zerstört worden sein ?


Grundsätzlich ist dies möglich. Die Orchidopexie ist eine Prozedur, welche nach unterschiedlichen Techniken erfolgen kann. Je nach Lage des Hodens und konkreter Situation ist es unter Umständen sogar notwendig, einige kleinere Gefäße zu zerstören.


Zitat:
Ich bin mir sehr sicher das durch das neue Körpergefühl. Hoden unten fixiert und Cremaster somit eingeschränkt die Erektile Dysfunktion passiert.(Früher zogen sich die Hoden stark zusammen und dies erregte mich )


Dies ist natürlich nicht auszuschließen. Sie sollten jedoch in jedem Falle nicht außer acht lassen, dass ein neues Körpergefühl vielleicht auch nur in der ersten Zeit ungewohnt ist und sich das merkwürdige Gefühl langsam zurückbilden könnte.


Zitat:
Ich bekomme Erektionen, diese halten naber nur kurz. Könnte ich jetzt ein venöses Leck haben.


Das ist eher unwahrscheinlich. Ein venöses Leck ist eigentlich nicht auf eine solche Ursache zurückzuführen.


Ich würde Ihnen dringend davon abraten, die Operation rückgängig machen zu lassen. Die Orchidopexie dient auch dazu, Ihre Zeugungsfähigkeit zu erhalten, da die Temperaturen innerhalb des Körpers für Spermien nicht auszuhalten sind. Es ist somit zwar fraglich, ob sie durch das Rückgängigmachen Ihre volle Erektionsfähigkeit zurückerhalten, aber hochwahrscheinlich, dass Sie auf diese Weise Ihre Zeugungsfähigkeit verlieren.

Ich würde Ihnen zunächst raten, die Punkte mit Ihrem Operateur direkt zu besprechen und sich einmal genauer nach dem Prozedere während der Operation zu erkundigen. Hier wird man Ihnen sicher auch genauere Auskunft geben können wegen der Erektionsfähigkeit.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!
Ihr ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 08 Aug 2012 16:39 
Offline

Registriert: Fr, 03 Aug 2012 18:14
Beiträge: 3
Danke Vielmals für ihre Antwort !!!

Mir ist es auf jedenfall lieber meine alte Erektion wiederzuerhalten und dann halt beschränkt zeugungfähig zu sein, außerdem zwickt jetzt der fixierte Hoden was die E.D. verursachen könnte. Man hat man mir gesagt, das es bestimmte Medikamente gibt falls ich gezielt Kinder möchte und außerdem gibt es ja auch künstlliche Befruchtung. Kennen Sie Fälle wo Orchidopexie( wurde übrigens nach Shoemaker gemacht ) rückgängig gemacht wurden ? Ich hab nächste Woche einen Urologentermin und wie gesagt ich bin fest entschlossen.


lg und Danke für ihre Antwort , ich hoffe Sie wissen wie sehr mir jetzt jede Information hilft


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 10 Aug 2012 10:56 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1160
Wohnort: Freiburg
Hallo samsosa,

vielen Dank für Ihre ergänzende Anfrage, die wir gerne nach unseren Möglichkeiten beantworten wollen.
Zu Ihrer Frage: Nein, wir kennen keine uns bekannten Fälle , wo die Orchidopexie rückgängig gemacht wurde. Wegen der derzeitigen Urlaubszeit sind unsere zuständigen Urologen auch nicht erreichbar, um mit ihnen die Frage zu klären.
Wir sind jedoch der Meinung, dass die von Ihnen angestrebt Operation, so sie den möglich ist , nicht die Lösung sein kann. Es gibt ausser den schon dargelegten Gründen noch andere Bedenken, u.a. eine neue Narbenbildung. Wir raten Ihnen das vorgesehene Arztgespräch abzuwarten und je nach Ergebnis zu neuen Entscheidungen zu kommen.
Sollten Sie danach noch unsicher sein, so wäre eine zweite Meinung einzuholen noch eine Option.
Bei Ihren jetzigen Beschwerden möchten wir abschliessend noch eine physiotherapeutische Behandlung empfehlen. Auf dem Gebiet der Beckenbodentherapie sind uns die Wiener Universitätskliniken immer wieder eine Empfehlung.
Wir wünschen Ihnen sehr , dass Sie die richtige Entscheidung treffen können.

Mit freundlichen Grüßen

ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 17 Aug 2012 22:05 
Offline

Registriert: Fr, 03 Aug 2012 18:14
Beiträge: 3
Mein Problem ist wirklich sehr schwerwiegend ich auch seit damals keine Beziehung mehr. Ich habe in den letzten Wochen zahlreiche Urologen und Chirugen kontaktiert und habe verschiedene Antworten erhalten. Viele rieten mir ab oder meinten es sei nicht möglich die Orchidopxie rückgängig zu machen, weil durch Narbengewebe es zbsp. wieder zu einer Verwachsung kommen könnte . Ein paar meinten Sie könnten das schon, 2 in Frankfurt und einer in Linz. Ich bin noch am überlegen . Wichtig ist für mich wie zuverlässig sind diese Ärzte. Kann ich euch ihre Namen/ Homepages veröffentlichen ?

Großen Dank für eure Hilfe !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 20 Aug 2012 16:40 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1160
Wohnort: Freiburg
Hallo samsosa,

vielen Dank für Ihre Nachricht und Anfrage.
Wie wir aus Ihrem Schreiben entnehmen,haben sie inzwischen verschiedene Ärzte konsultiert und unterschiedliche Antworten erhalten. Was Sie in Ihrem Ansinnen noch mehr verunsichert hat und Sie deshalb noch keine Entscheidung treffen konnten.
Ein paar Ärzte meinten , dass sie die Hodenfixierung wieder rückgängig machen könnten.
Die von Ihnen gestellte Frage, ob wir deren Zuverlässigkeit bestätigen können , wenn Sie uns nähere Angaben zukommen lassen? Leider ist uns aus rechtlichen Gründen eine
solche Überprüfung und Empfehlung dieser Art nicht möglich.
Wir empfehlen Ihnen vor einem erneuten operativen Eingriff ,eine Diagnostik nach allen Regeln der Kunst. Ein wichtiger Aspekt wäre die Frage nach der Nervenfunktion, jetzt und nachher. Wenn nicht schon geschehen, so lassen Sie dies vorrangig abklären.

Wir wünschen Ihnen eine gute Entscheidung.

Mit freundlichen Grüßen

ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de