Aktuelle Zeit: Di, 11 Dez 2018 08:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einfach nur mal reden!!!!
BeitragVerfasst: So, 03 Sep 2006 12:28 
Offline

Registriert: So, 03 Sep 2006 12:04
Beiträge: 1
Ich habe heute dieses Forum gefunden und stelle meinen Beitrag rein einfach um mal alles zu sagen was mir im Kopf herum geht.
Ich bin 27 und mein Freund39 Jahre alt. Wir sind sein über einem Jahr zu sammen und wir hatten nur einmal Sex und das auch nicht richtig!
Er war immer ehrlich zu mir und hat mir von anfang an gesagt, dass er ein sexuelles Problem hat. Zitat: Er kann nicht richtig loslassen.
Ich habe mich darauf eingelassen und die Problematik unterschätzt! Am Anfang war seine Erektion wirklich nicht ausreichend und ist immer wieder zusammengefallen. Wir machen nur Petting.........
Er ist sehr zärtlich und bemüht sich immer, dass ich das so schön wie möglich habe aber eben immer nur ohne Sex.
Jetzt ist es so, dass ich finde, dass seine Erektion gut ist und wirklich anhält bis er einen Orgasmus hat aber mir kommt vor, dass er einfach nicht die Lust verspürt in mich einzudringen.....
Und damit habe ich einfach ein riesen Problem, ich zweifle scho an mir und stell mir die Frage ob ich die richtige Partnerin bin usw.
Klar ist, ich will endlich mal Sex mit ihm, meine Geduld ist einfach langsam am Ende!
Mir war Sex nie so wichtig, aber jetzt ist es das, vielleicht auch, weil ich es nicht haben kann....
Was weiß ich, noch dazu kommt, dass ich mir sehr ein Kind mit ihm wünsche! Und für eine Schwangerschaft braucht man Geschlechtsverkehr!!
Was ihm wahrscheinlich noch mehr unter Druck setzt aber so ist es nunmal.
Soll ich die Beziehung beenden obwohl ich ihn sehr liebe und er mich auch sehr liebt oder soll ich auf ein Kind verzichten, was ich aber auf längere Sicht gesehen nicht ertragen kann mir eine Zukunft ohne Familie vorzustellen.
Ich bin sehr hin und hergerissen, weiß nicht was ich denken oder tun soll und bin ehrlich gesagt total unglücklich!

Ich habe mal Homeophatische Tabletten gegen sexuelle Störungen im Internet ausfindig gemacht, ihm weiterempfohlen und er hat sie sogar genommen.
Immer wieder liest man, man muss reden, reden, reden...
Wir reden, und reden aber es bringt nicht´s. Er meint dann immer, ich solle mir einen anderen suchen und stellt sich selbst als Vollidiot hin, weil er so was natürliches wie Sex nicht hinbekommt. Wenn er so über sich redet dann tut er mir wieder so leid.
Was an der ganzen sache noch ein richtiges Problem ist, ist, dass man sich als Frau phasenweiße so schlecht und unfähig sieht.
Ich will ihn in mir spüren, will gemeinsam mit ihm einen Orgasmus haben und ein normales, spannendes Sexualleben.
Kann so was zustande kommen wenn die Voraussetzungen so sind wie sie sind?

Über Kommentare und einen Austausch wäre ich sehr dankbar!!
Grüße an alle!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 04 Sep 2006 17:44 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1169
Wohnort: Freiburg
Hallo!

In Ihrer Nachricht beschreiben Sie, dass Sie mit der aktuellen Situation sehr unglücklich sind. Allerdings kann es gut möglich sein, dass man Ihrem Mann mit seiner Erkrankung helfen kann!
War Ihr Mann schon einmal bei einem Urologen? Das sollte der erste Schritt sein, wenn er die Erektionsstörung in den Griff zu bekommen will. Die heutigen Medikamente gegen Erektile Dysfunktion, zB PDE-V-Hemmer, bieten gute Aussicht auf Erfolg. Um zu sehen ob ein solches Medikament angewandt werden kann oder ob sich eine andere Therapie anbietet ist ärztlicher Rat unverzichtbar.
Von daher raten wir Ihnen, mit Ihrem Mann über einen möglichen Besuch bei einem Urologen zu sprechen.

Weiter beschreiben Sie in Ihrer Mail, dass Sie das Gefühl haben, Ihr Mann wollte gar nicht mit Ihnen schlafen.
Dabei sollten Sie bedenken, dass er bestimmt sehr unsicher in diesem Bereich ist, und sich nicht vor Ihnen blamieren will, selbst wenn Sie meinen, seine Erektion wäre ausreichend.

Wir hoffen daher, dass Sie Ihren Partner im Gespräch von einem Arztbesuch überzeugen können!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr ISG-Team


[/i]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 05 Sep 2006 01:48 
Offline

Registriert: Mo, 04 Sep 2006 00:40
Beiträge: 18
Wohnort: Kalifornien
Halli lisis,

ich kann Dir sehr gut nachfuehlen, wie es Dir geht, denn mir geht es momentan etwas aehnlich (siehe mein posting unter "und wer hilft uns Frauen..."). Es hilft wahrscheinlich nur viel, viel Geduld von Deiner Seite, und die ist sicher schwer aufzubringen. Wie steht Dein Freund denn zu dem Kinderwunsch? Wenn er z.B. per "Handarbeit" ejakulieren kann, dann kaeme fuer Euch eine Insemination in Frage. Dabei wird das Sperma direkt in die Gebaermutter gespritzt - macht man z.B. auch, wenn die Spermienqualitaet nicht so gut ist und sie eine kleine "Starthilfe" brauchen koennen. Das ist auch gar nicht so teuer, und in vielen Faellen zahlen die Krankenkassen die Haelfte. Es ist natuerlich nicht besonders romantisch und loest Deine anderen Probleme nicht, aber es ist eine Moeglichkeit, wenigstens Deinen Kinderwunsch zu erfuellen.
Habt Ihr denn ansonsten schon mal an eine Therapie gedacht? So wie Du es darstellst, ist das Selbstbewusstsein Deines Freundes ganz schoen angeknackst durch das Problem. Wenn wirklich keine organische Stoerung vorliegt, waere das vielleicht eine Alternative? Bei aller Geduld und allem Verstaendnis, die Du fuer ihn aufbringen willst, bist Du ja doch keine ausgebildete Therapeutin (vermute ich mal), und Du solltest bei aller Liebe auch immer auf Dich selber achten und Dich selber nicht uebermaessig belasten, das hilft keinem von Euch. Sorry, wenn das jetzt etwas belehrend klingt, ich kann immer am Besten die Ratschlaege geben, die ich selber beachten sollte :lol: ! Und noch eines: Es liegt ganz bestimmt nicht an Dir!!!
Ich wuensche Dir auf jeden Fall noch viel Kraft und vielleicht laesst Du ja nochmal von Dir hoeren (bzw. lesen).
Liebe Gruesse, Cali


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: meine Geschichte
BeitragVerfasst: So, 10 Sep 2006 14:33 
Offline

Registriert: So, 10 Sep 2006 14:17
Beiträge: 3
Wohnort: Köln
Hallo, auch ich habe ein Problem.

Ich bin seit einigen Wochen mit einem Mann zusammmen, den ich wirklich liebe.... und in den ich mich verliebt habe, obwohl er mir ganz zu Anfang unserer Bekanntschaft ehrlich erzählt hat, daß er impotent ist und kaum eine bzw. nur eine ganz leichte Erektion bekommen kann und "richtiger Sex" deshalb mit ihm niemals möglich sein würde.
Ich bin glücklich mit ihm, es ist eine große Vertrautheit, viel Liebe und Zärtlichkeit zwischen uns. Auch im Bett komme ich absolut auf meine Kosten, mehr als beim "richtigen Sex" in meiner geschiedenen Ehe vorher. Und nach einem gewissen Lernprozeß ist es so, daß auch er unser Zusammensein in dieser Beziehung genießen kann, von Zärtlichkeiten fast nicht genug bekommt und mit der nötigen Geduld und mehreren Anläufen nicht nur eine ziemliche Erektion, sondern oft auch einen Orgasmus bekommen kann.
Trotzdem leidet er darunter, kein "richtiger Mann" zu sein, fühlt sich als Krüppel (Zitat!) und hat Angst, daß mir das, was er mir geben kann, irgendwann nicht mehr reicht und ich ihn deshalb verlasse.

Für mich ist das nicht leicht, ich möchte gerne, daß er glücklich ist. Sein Frust, wenn "es" mal wieder einfach nicht klappt, tut mir weh. Obwohl er gleichzeitig immer wieder betont, daß es ihm auch so gefällt und ein Orgasmus für ihn bedeutungslos wäre. Aber das kann ich ihm nicht wirklich glauben.

Ich liebe ihn und ich möchte ihn glücklich machen!

_________________
Liebe versetzt Berge!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11 Sep 2006 08:46 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Hallo Zusammen, hallo Cali, Lisis, Die_Ratlose,

ich verstehe, dass ihr unglücklich seid mit Eurer Partnerschaft in Bezug auf die ED. Aber aus meiner Erfahrung mit Männer muß ich gestehen, dass ich mir sicher wieder einen Mann suchen würde mit ED, denn die sind mit Abstand die besseren und zärtlicheren Liebhaber und die besseren Partner. Ich hatte schon "rein- raus - fertig" Beziehungen und war todunglücklich, weil ich mir nur als Mittel zum Zweck vor kam.

Selbsthilfe ist hier das Zauberwort das die Lösung aller Probleme darstellt. Möglichst viel Infos über ED. Lesen, lesen, lesen... im ISG, www.impotenz-selbsthilfe.de - Erfahrungsaustausch mit anderen Frauen/Männern, was ihr ja schon macht. Unbedingt dabei den Partner mit einbeziehen. Wir lesen oft zusammen und denken über Antworten nach, so kommt ihr besser und viel leichter ins Gespräch. Er verliert mit der Zeit die Scheu vor seiner ED und die Versagensangst. Ihr könnt ganz ungeniert über Andere reden und dabei nebenbei überlegen wie ist es denn bei uns.

Ich kenne nicht die Statistiken aber möchte wetten, dass ein Großteil der Männer ab einem bestimmten Alter manche auch schon jung gewaltige Probleme mit ihrem Stehvermögen haben. Erst, wenn beide Partner erkennen, dass dies nichts ausergewöhnliches ist könnt ihr anfangen nach Lösungen und Alternativen zu suchen. Liegt es eher an der Unlust, ist es die Angst vorm Versagen oder liegt ein "technischer" Defekt vor. Oft sind es mehrere Ursachen. Austesten, probieren, überlegen, Ursachenforschung betreiben - was hilft uns was könnte die Ursache sein. Ein Arzt hat nicht die Zeit und die Geduld - er ist nicht vor Ort sozusagen und kann nur ein paar Untersuchungen und Tests durchführen, aber herausfinden woran es letztendlich liegt könnt nur ihr allein. Für Rezepte und bestimmte Untersuchungen muß "er" zum Arzt da kommt er nicht drum herum, aber wenn mal der Anfang gemacht wurde fällt es mit jedem mal leichter.

Der Kinderwunsch darf jetzt einfach mal nicht so sehr im Vordergrund stehen, das erzeugt wieder Leistungsdruck und das ist Gift bei ED.

Ich wünsche Euch alles Glück dieser Welt und das nötige Durchhaltevermögen und bin überzeugt, dass ihr das schafft für Euch und für Eure Männer. Denn Männer sind sie mit und ohne ED und auf jeden Fall später die besseren und liebevolleren Väter da bin ich mir ganz sicher. Das kann ich aus Erfahrung sagen.

herzliche Grüße
Sahne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11 Sep 2006 15:08 
Offline

Registriert: So, 10 Sep 2006 14:17
Beiträge: 3
Wohnort: Köln
Ich denke, ich sollte da mal etwas richtig stellen: Ich bin keineswegs unglücklich mit der Situation, wie sie nun einmal ist. Er ist sehr zärtlich und liebevoll, ich komme in jeder Beziehung voll auf meine Kosten. Außerdem liebe ich ihn sehr!

Aber ich wünsche mir, daß unser Sexleben auch für ihn schön ist. Und genau da liegt mein Problem... er sagt mir zwar, er genießt die Berührungen, die Zärtlichkeit... auch ohne Orgasmus (wobei er manchmal auch einen hat) und ohne "richtigen Sex".... ihm fehlt nichts. Aber mir fällt es schwer, das zu glauben.

Deshalb würde ich gerne wissen, wie andere Paare damit umgehen oder wie andere Männer mit dem Problem das empfinden.
Bei ihm liegt übrigens ein medizinisches Problem vor, das eine richtige Erektion unmöglich macht.

_________________
Liebe versetzt Berge!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11 Sep 2006 18:39 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Sorry, meine Antwort war vielleicht nicht ganz passend für alle, aber oben steht:

"Soll ich die Beziehung beenden obwohl ich ihn sehr liebe und er mich auch sehr liebt oder soll ich auf ein Kind verzichten, was ich aber auf längere Sicht gesehen nicht ertragen kann mir eine Zukunft ohne Familie vorzustellen."

und

"Ich bin sehr hin und hergerissen, weiß nicht was ich denken oder tun soll und bin ehrlich gesagt total unglücklich!"

@Die_Ratlose
was hat dein Freund genau? Du wolltest außerdem wissen, wie andere Paare damit umgehen. Die Vorstellung fällt Anfangs schwer, dass vielleicht kein normaler Sex mehr möglich ist und ich war auch sehr verzeifelt, weil ich das Gefühl hatte er hat aufgegeben, das wollte ich nicht so akzeptieren. Ich habe lange darum gekämpft, dass er weiter mitmacht und uns überall Infos besorgt und siehe da, eines Tages stand wieder was neues im ISG und wir haben es probiert. Zu der Zeit war er schon der festen Meinung, dass es vorbei ist mit seiner Potenz und er hat nur mitgemacht mir zuliebe ohne wirklich noch an eine Besserung zu glauben.

Wir leben inzwischen damit, dass es ab und zu nicht auf Anhieb funktioniert und das ist dann kein Beinbruch, aber meist klappt es und das ist für uns beide dann toll. Er nimmt aber immer noch regelmäßig das Yohimbin ein und das hilft ganz gut bei ihm.

Mein Mann fand es auch nie schlimm keinen Sex zu haben. Was sollte er auch machen, wenn es halt nicht möglich war. Für mich war es viel, viel schlimmer so ganz ohne und ich habe an seiner Liebe gezweifelt. Dachte warum tut er nichts ist es ihm denn gar nicht wichtig?? Er hatte absolut keinen Plan wie er was ändern könnte. Er wußte nur, dass er mich behalten wollte und hat mir zuliebe mitgemacht.

Wäre nett, wenn du mal schreibst was genau er für ein Problem hat dein Freund.

herzliche Grüße
Sahne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfach nur mal reden!!!!
BeitragVerfasst: Fr, 09 Feb 2007 21:57 
Offline

Registriert: Fr, 09 Feb 2007 21:18
Beiträge: 1
liebe lisis,

es ist ganz verstaendlich, dass es auch als frau nicht einfach ist eine bezeihung ohne akt zu durchleben.
dass thema beherrscht unsere Gedanken und unsere Gedanken gestallten den alltag...

ich habe das gleiche problem mit meinem freund wie du und habe mich gefragt bin ich mit ihm zusammen um ihn flach zu legen oder weil ich ihn liebe und eine glueckliche frau an seiner Seite bin.

zum artz gehen ist meine antwort fuer mich sowie fuer dich und darueber reden, dass braucht man als frau. am montag bin ich wieder online und werde nachsehen, ob du zeit gefunden hast mir zu antworten.
alles gute euch beiden. verrenn dich nicht in deine gedanken.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de