Aktuelle Zeit: Do, 14 Dez 2017 22:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 07 Dez 2010 20:39 
Offline

Registriert: Di, 07 Dez 2010 19:58
Beiträge: 1
Hallo!
Ich bin Wil (40) und habe folgende Probleme schon immer gehabt:

Zwar habe ich kein Problem eine Erektion zu bekommen, aber der Samenerguss setzt sehr frühzeitig ein. Es liegt, so habe ich das Gefühl, bei mir einfach an der Überempfindlichkeit der Eichel. Die Drück-Technik hilft bei mir nicht, weil die Empfindlichkeit einfach nicht nachlässt. Die Stopp-Start-Technik hilft auch nicht, weil ich in den Pausen die Erektion verliere. Generell ist es bei mir so, dass bei mir die Erektion gleich nachlässt, wenn ich nicht mehr stimuliere bzw. stimuliert werde. Ist das ein venöses Leck?

Mit einer betäubenden Creme aus einem Sex-Shop habe ich es auch schon probiert. Es bringt ein bißchen was, allerdings ist dann auch der Orgasmus vermindert.

Zuletzt war ich beim Urologen. Der hat mir zuerst Priligy verschrieben. Das hat auch etwas geholfen, aber aufgrund der Nebenwirkung (2 Tage Kopfschmerzen und Unwohlsein) ist es nicht die Lösung. Jetzt hat er mir Levitra (10 mg) in Kombination mit Anafranil (25 mg) verschrieben. Das werde ich in nächster Zeit mal einnehmen.

Außerdem hat er gesagt, es gibt auch eine Untersuchung für 250 €, wo das Blut auf Hormone untersucht wird und etwas in den Schwellkörper eingespritzt wird. Ist so eine Untersuchung für mich empfehlenswert und hilft sie ein venöses Leck festzustellen? Kann man vielleicht durch eine Operation etwas an meinen Problemen machen? Da ich sonst absolut fit bin (keine Zigaretten, kein Alkohol, regelmäßig Sport), sträube ich mich nämlich auch etwas, Medikamente einzunehmen. Außerdem helfen die ja sowieso immer nur kurzzeitig.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir hier jemand helfen könnte.
Vielen Dank im Voraus!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 09 Dez 2010 13:12 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1151
Wohnort: Freiburg
Hallo Wil,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom Dienstag, 07. Dezember. Wir haben Ihren ausführlichen Bericht mit Interesse gelesen und möchten versuchen auf Ihre Fragen zu antworten.
Wie Sie berichten, haben Sie sowohl mit Selbsthilfemassnahmen, als auch mit ärztlicher Hilfe einiges gegen den starken Eichelreflex, der den vorzeitigen Samenerguss auslöst,unternommen. Nachdem Sie Priligy nicht vertragen haben, hat Ihr Arzt eine andere Therapie mit Levitra und Anafranil vorgeschlagen.Sie wären auch bereit diese Medikamente in absehbarer Zeit einzunehmen. Wir möchten Ihnen Mut machen, es doch zu versuchen.Sollte das Ergebnis nicht zufriedenstellend sein, so gäbe es noch andere Möglichkeiten der Therapie, z.Bsp.:Akupunktur (Urologe) oder Entspannungsübungen, wie die Muskelrelaxation nach Jacobson oder das Autogene Training.
Die Schwellkörperuntersuchung ist eine gängige Maßnahme zur Diagnosefindung beim Urologen.Bei vorhandenen Symptomen, wie in Ihrem Fall, ist die Untersuchung eine Kassenleistung. Es könnte nur sein, dass das zu spritzende Medikament, vermutlich Alprostadil, per Privatrezept vom Patienten selbst zu zahlen ist. Bei der Kostenfrage empfehlen wir, sich im Zweifelsfall an die Krankenkasse zu wenden.
Sollte bei der Schwellkörperuntersuchung (Skat) ein venöses Leck diagnostiziert werden, so wird es heutzutage nicht mehr operiert. Manchmal kann in solchen Fällen auch eine gezielte Beckenbodenübung durch physiotherapeutische Anleitung sehr hilfreich sein.
Abschliessend möchten wir Ihnen sagen,dass wir die Bemühungen Ihres Urologen sehr positiv sehen. Es besteht jedoch immer die Möglichkeit eine Zweitmeinung einzuholen.

Wir hoffen sehr, das wir Ihnen weiterhelfen konnten und wünschen Ihnen viel Erfolg.Sollten jedoch noch weiter Fragen bestehen sind wir gerne bereit ,diese zu beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 14 Nov 2012 05:03 
Offline

Registriert: Mi, 14 Nov 2012 04:56
Beiträge: 4
Priligy gegen vorzeitigen Samenerguss

Wenn es um vorzeitigen Samenerguss geht, dann handelt es sich um ein Problem, das Beziehungen zerstören kann. Wenn die Frau mit dem einen Mann kein erfülltes Sexualleben haben kann, dann ist die Versuchung sehr groß, es mit einem anderen Mann zu probieren. Betroffene werden aufatmen, es gibt Priligy, ein Medikament, das gegen einen vorzeitigen Samenerguss wirkt. Das Durchhaltevermögen kann sich verdreifachen. Das reicht in der Regel aus, damit die Frau zufrieden ist. Dabei muss nicht einmal etwas von diesem kleinen Wunderwerk der Medizin gesagt werden. Die Tablette wird eine Stunde vor dem Beischlaf eingenommen.

Sie wirkt nur ein bis maximal zwei Stunden. Für normale Liebspare reicht diese Zeit völlig aus, um mehrfach Spaß haben zu können. Wer jetzt Priligy kaufen möchte, der sollte es bei http://www.medipalast.com/piligy/ versuchen. Es ist die zuverlässige Versandapotheke, die mit zugelassenen Ärzten zusammen arbeitet. Es wird ein simpler Fragebogen ausgefüllt, den ein EU Arzt prüft. Schon wird in der Regel das Medikament ausgestellt und versendet. Gerne können auch Mittel zu anderen Leiden bestellt werden. Sehr beliebt sind die Potenzmittel Viagra, Levitra oder Cialis, die jedoch dann genommen werden, wenn der Mann das gegenteilige Problem hat und an einer Potenzschwäche leidet. Auch Nikotinsucht, Fettleibigkeit oder Haarausfall sind Themen, für die es Medikamente gibt. Bei einem vorzeitigen Samenerguss wird Priligy zuverlässig helfen.

Dieses Medikament hat bereits viele Beziehungen retten können. Der Mann kann bei der Bestellung natürlich auf die Schweigepflicht der Mitarbeiter von MediPalast vertrauen. Patientenbezogene Daten werden niemals an Unbefugte weiter gegeben. Das Geheimnis kann für immer geheim bleiben, die Frau wird es lieben, wenn der Mann länger kann!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de