Aktuelle Zeit: Di, 21 Nov 2017 00:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Orgasmus nach Darmkrebs OP
BeitragVerfasst: Mo, 01 Okt 2007 10:36 
Offline

Registriert: Fr, 29 Jun 2007 12:18
Beiträge: 18
Vor fuenf Monaten wurde bei mir ein Darmtumor entfernt. Die OP fand weit unten, im sogen. kleinen Becken statt. Ein Teil des Rektums wurde entfernt. Die Nerven wurden eingesehen und geschont, also nicht durchtrennt.

Seitdem bin ich impotent. Ich hoffe, die Potenz kommt wieder zurueck, zwischenzeitlich spritze ich dreimal die Woche SKAT und nehme zweimal je eine halbe Cialis. Alles um das Schwellkoerpergewebe intakt zu halten. Man kann ja nie wissen...

Wenn ich mich nach der SKAT Anwendung selbst befriedige, habe ich zwar einen schoenen Orgasmus, aber es kommt kein Sperma raus! Nur wenn der Penis wieder schlaff wird, laufen ein/zwei Tropfen raus. Was laeuft da ab, was geschieht mit dem Sperma? Laeuft es in die Harnblase? Alles ist ja so frustrierend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 01 Okt 2007 18:11 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Lieber Sowas,
bei Krebs im Bereich des Mastdarms ist die Entfernung des erkrankten Darmabschnitts und der zugehörigen Lymphabflusswege die wesentliche Therapiemaßnahme.
Abhängig von der Operationstechnik und der Lage des Tumors können dabei verschiedene Nerven geschädigt werden, was einen verminderten oder fehlenden Samenerguss zur Folge haben kann.
Bei einem tiefsitzenden Tumor kann es bei der Operation ebenso zur Schädigung der für die Gliedversteifung zuständigen Nerven kommen, doch wie Sie berichten, wurden diese Nerven bei Ihnen während der Operation geschont.
In der Regel bleibt bei nervenschonender OP die Fähigkeit, eine ausreichende Erektion auszubilden sowie die Fähigkeit, einen Orgasmus zu erlangen, erhalten. Verallgemeinerungen, wie lange die mangelnde Erektionsfähigkeit nach der OP bestehen bleibt, sind schwer möglich. Deshalb sollten Sie noch einmal mit Ihrem Urologen sprechen und ihn fragen, wie hoch er die Wahrscheinlichkeit in Ihrem speziellen Fall einschätzt, dass Sie zukünftig ohne Hilfsmittel wieder eine Erektion ausbilden und einen Samenerguss haben können, und welche Zeitspanne er hierfür annimmt.
Viele Grüße
Ihr ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de