Forum des ISG:
http://www.isg-info.de/forum/

retrograde Ejakulation
http://www.isg-info.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=1681
Seite 1 von 1

Autor:  Graf Koks [ Fr, 19 Okt 2007 16:16 ]
Betreff des Beitrags:  retrograde Ejakulation

Ich habe mich vor knapp 3 Wochen einer Prostataresektion + Harnröhrenschlitzung unterzogen, was ohne Komplikationen über die Bühne ging. Wasserlassen geht seitdem prima und ich dachte, na, alles bestens jetzt - ABERRR: ich bin jetzt auch von dieser retrograden Ejakulation betroffen, worüber mich die Ärzte auch ganz korrekt als mögliche Folgeerscheinung hingewiesen hatten. Eine "Test-Masturbation" war ziemlich schmerzhaft - und jetzt traue ich mich erstmal nicht mehr.
Meine Frage an dieser Stelle: Wird das wieder besser ? Gibt es eine Chance auf ein gewisses Mass an Empfindungsnormalität ? Hat das jemand schon länger und kann darüber berichten, ob und wie sich sowas verändert ?
Vielen Dank !

Autor:  wolff [ Mo, 07 Apr 2008 17:51 ]
Betreff des Beitrags: 

Ich habe erst heute Deine nachricht gelesen ich hatte auch eine TURP und habe seitdem auch retrograde Ejaculation. Was mich ehrlich gesagt ziemlich nervt, ich finde der Orgasmus ist wesentlich schwächer - leider !!
Bei mir kommt noch hinzu, dass ich die Erektion nicht mehr lange halten konnte, hier hilft mir Cialis.
Kannst Du vielleicht berichten wie es bei Dir jetzt läuft.
Ich für mich bin trotz der Einschränkung hoch zufrieden, denn ich muß keine Nacht mehr raus und auch dieser gnadenlose Drang vorher ist total
weg.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/