Forum des ISG:
http://www.isg-info.de/forum/

Ogasmus - Mann -Frau
http://www.isg-info.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=1709
Seite 1 von 1

Autor:  fan [ Sa, 19 Jan 2008 18:26 ]
Betreff des Beitrags:  Ogasmus - Mann -Frau

Meine Frage: Ist der Mann für den Orgasmus der Frau verantwortlich. Das heißt, ist er "zuständig" dafür, dass sie einen O bekommt? Meine Frau bekommt bei mir nie einen. Seit Jahrzehnten. Bin ich ein schlechter Liebhaber? Oder ist sie selbst "schuld" daran, dass sie keinen Orgasmus bekommt - ich will aber keine Schuldzuweisung machen!!!

Autor:  ISG-Team [ Mo, 21 Jan 2008 20:08 ]
Betreff des Beitrags: 

Lieber fan,

Ihre Frage lässt sich keinesfalls mit einem "Sie sind Schuld" oder "Ihre Partnerin ist Schuld" beantworten, so einfach ist das mit der Sexualität nämlich in der Regel nicht. Sexualität muss immer unter einer biopsychosozialen Perspektive verstanden werden, d.h. körperliche, psychische und soziale Aspekte spielen immer gemeinsam eine große Rolle und selten ist nur ein einzelner Faktor Auslöser einer sexuellen Dysfunktion. Dass Ihre Partnerin nicht zum Höhepunkt kommt, kann somit auch ganz verschiedene Gründe haben. Viele Frauen leiden unter diesem Problem. Hilfreich kann zum Beispiel sein, die Sexualposition zu ändern, also die Sexualität etwas variabler zu gestalten, um so ggf. heraus zu finden, was Ihre Partnerin besonders lustvoll und befriedigend findet. Auch Selbsthilferatgeber sind meist ein sinnvoller Schritt, um sich mit der Thematik auseinander zu setzen. Kommen Sie mit Ihrer Partnerin alleine nicht mehr weiter, empfiehlt sich eventuell der Gang zum Sexualtherapeuten, wo noch einmal genau geschaut wird, wie beide Partner Ihre Bedürfnisse befriedigen können und ob eventuell der Blick auf bzw. der Umgang mit der Sexualität geändert werden kann.
Gerne können Sie uns auch noch einmal telefonisch Ihr Anliegen ausführlicher schildern. Alles Gute!
Mit freundlichen Grüßen
Ihr ISG-Team

Autor:  fan [ Mo, 21 Jan 2008 21:06 ]
Betreff des Beitrags: 

In einer Paar- und Sexualberatung wurde meiner Frau geraten, mal cosmopolitan zu lesen oder einen Porno anzuschauen. Sie macht aber beides nicht, lehnt sie ab. Mit ihr nochmals zu einer Sexualberatung? Ich werde auf jeden Fall mal selbst zu einer Beratung/Therapie gehen. Ob es bei ihrer Einstellung sinnvoll ist, dass sie mitgeht oder später dazustößt, wage ich zu bezweifeln nach meinen bisherigen Erfahrungen. Sie liest und kauft sich auch auch keine Bücher über Sexualität, keine Ratgeber, da diese auf sie angeblich nicht anwendbar sind. Ihre Bedürfnisse in der Sexualität sind sehr gering, meine groß. Ein Dilemma, ich passe mich halt an sie an, bin aber nicht glücklich damit. Das weiß sie aber.

Autor:  fan [ Mi, 30 Jan 2008 10:54 ]
Betreff des Beitrags: 

Ich bin schon erstaunt und enttäuscht, wie wenig Antworten und Ratschläge und Meinungen kommen. In anderen Foren ist da schon wesentlich mehr los. :(

Autor:  klausk [ Fr, 01 Feb 2008 18:51 ]
Betreff des Beitrags:  Orgasmus der frau

Kauf dir bei amazon doch mal die DVD über yoni-Massage. Da erhälst du bestimmt viele Anregung wie du deine Partnerin entsprechend erregen kannst. Möchtest du gern noch weiteres dazu hören dann bitte eine Mail an klauskoehler2@alice-dsl.de

Autor:  Guenther [ So, 03 Feb 2008 17:22 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo fan,
du hast klar gesagt, was dir in eurer Beziehung fehlt. Aber weisst du auch, was deiner Frau fehlt? Vielleicht wäre das eine Möglichkeit, dass ihr euch mal darüber austauscht, was ihr von eurer Beziehung erwartet, welche Wünsche und Bedürfnisse durch die Beziehung abgedeckt werden und welche nicht. Ich könnte mir gut vorstellen, dass deine Frau mehr auf deine Bedürfnisse achtet und eingehen kann, wenn sie umgekehrt das Gefühl hat, dass du ihre Bedürfnisse ernst nimmst.

Ich halte es übrigens für ein Märchen, dass guter Sex nur dann möglich ist, wenn beide Partner große Lust darauf haben. Eine Beziehung funktioniert nun mal nur mit Kompromissen. Ein Beispiel: Meine Frau geht gerne mal in eine Kunstausstellung, ich brauche das eigentlich nicht. Aber weil mir das Zusammensein mit ihr wichtig ist, gehe ich auch mal mit ihr in eine Ausstellung. Und siehe da, wenn ich erst einmal dort bin, dann gefällt es mir auch (zumindest einiges) und ich bin froh, dass ich mitgegangen bin.

Autor:  Kathi147 [ Di, 05 Feb 2008 14:03 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo fan,

versuche es mal mit "Mars, Venus und Eros". Vielleicht ist das was für Deine Frau. Es ist eher psychologisch und Ihr könnt es gut zusammen lesen. Ich fands super und es hat mir persönlich sehr geholfen.

Man kann zwar nicht sagen, einer von beiden hätte Schuld. Aber Frauen brauchen halt ca. 20 bis 30 min zum Höhepunkt, Männer nur 3. Davon braucht die Frau mind. 10 min direkte Stimulation, nicht unbedingt Penetration. Das sind zwar Durchschnittswerte, aber ich denke, dass Männer einfach ein anders Zeitgefühl diesbezüglich haben und die Frau sich zeitmäßig unter Druck gesetzt fühlt.

Genau wie der Mann bei Druck keine Erektion aufbauen kann, bekommt sie halt keine Orgasmus.

Viele Grüße

Kathi

Autor:  fan [ Fr, 07 Mär 2008 13:24 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Kathi147,
was ist das? Ein Buch?
Liebe Grüsse von Fan

Autor:  fan [ Fr, 07 Mär 2008 13:25 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Günther
vielen Dank für deinen Hinweis, Habe ihn gleich befolgt und mich entschlossen, entgegen meiner früheren Aussage doch mit meiner Frau zu einer von ihren Freizeitveranstaltungen mitzugehen.
Gruß und Dank für den kleinsten Tipp, der weiterhilft von Fan

Autor:  Kathi147 [ Fr, 07 Mär 2008 19:31 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Fan!

Ja, das ist ein Buch von John Gray. Ich fand es sehr hilfreich, weil es die verschiedenen Bedürfnisse von Mann und Frau aufzeigt.

Der Punkt ist: Es ist ja vielleicht bei jedem ein bißchen anders. Aber das Buch macht einem bewusst, DASS jeder andere Bedürfnisse hat. So wie in Günthers Beispiel mit der Kunst austellung...

Und so ein Buch ist ein guter Aufhänger, um mit dem Partner/der Partnerin über dieses Thema zu sprechen (es ist ja einfacher über ein Buch zu sprechen und darüber auf die Beziehung zu kommen). UNd das Buch ist auch für Frauen super, weil es nicht vorgaukelt, frau müsse sich verhalten wie in Cosmopolitan oder ähnlichen Zeitschriften. Dieses Buch geht von ganz normalen Paaren mit ganz normalen Problemen aus.

Außerdem sind Probleme im Bett aus meiner Sicht nicht getrennt zu betrachten von möglichen Problemen in der Partnerschaft. Auch die werden im Buch angesprochen. Unabhängig davon, diese Probleme sollte man nicht vernachlässigen.

Ich als Frau finde es auch schwierig, wenn ich Probleme mit meinem Partner habe, Lust auf oder das Bedürfnis nach Sex zu entwickeln, auch wenn ein Mann das vielleicht anders sieht.

So, ich hoffe, ich habe nicht zuviel Werbung gemacht ;-)

Viele Grüße

Kathi

Autor:  fan [ Sa, 08 Mär 2008 08:42 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Kathi,
ich danke dir für den Hinweis. Es scheint ein vielversprechendes Buch zu sein und bestelle es mir gleich.
Liebsten Gruß von Fan :D

Autor:  Lasska1970 [ Fr, 27 Jun 2008 13:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ogasmus - Mann -Frau

hallo fan,

also von "schuld" würde ich in diesem zusammenhang von keiner der beiden beteiligten seiten sprechen wollen.

kommt halt auch darauf an, wie sehr du überhaupt auf die bedürfnisse deiner frau eingehst bzw. was du "unternimmst", um ihr einen orgasmus bzw. lustvolle sexualität zu ermöglichen. dass bei weitem nicht alle frauen beim/vom geschlechtsverkehr allein zum orgasmus kommen können, sondern nur durch (gleichzeitige) stimulation der klitoris wird dir ja nicht unbekannt sein. und dass du dafür einen anderen zeitmaßstab ansetzen musst als für deinen eigenen orgasmus, hat kathi bereits wunderbar erklärt.

weibliche sexualität funktioniert einfach ganz anders als männliche! vielleicht hat deine partnerin auch deswegen so wenig lust auf sex, weil IHRE bedürfnisse dabei vollkommen auf der strecke bleiben.

ein schönes, da unkompliziert geschriebenes und reich bebildertes buch dazu wäre "lust & liebesspiel" von dr. david delvin.

lg
lasska

Autor:  hannelore [ Mo, 25 Jan 2010 23:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ogasmus - Mann -Frau

hallo,
auch ich bin eine frau dei während des sex mit einem partner schwer zum orgasmus gelangt. hilfreich sind immer erst körperlich nahe stellungen wie missionar, oder normal reiter, oder beide sitzen. später (also noch während des gv) ist es förderlich für mich auf dem bauch zu liegen, auch wenn dabei die nähe etwas verloren geht. danach ist immernoch Zeit zum Kuscheln. Ach und noch eins, für mich ist es NIE das wichtigste beim GV einen Höhepunkt zu ereichen. Es ist schön wenn es ab und an klappt. In meinem Bekanntenkreis geht es den meisten Frauen ähnlich, auch mit der Wichtigkeit des O.

Autor:  klaus47 [ Di, 13 Jul 2010 09:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ogasmus - Mann -Frau

Hallo Fan,
ich bin zufällig auf diesen alten Beitrag gestoßen.

Du schreibst, dass deine Frau schon seit Jahrzehnten keinen Orgasmus bekommt. Sie hat auch kein Interesse an erotischer Literatur. Sie müsste schon sehr lange ihren Körper kennen und wissen was ihr wo gut tut. Ihr beide hättet es mit der Hand erforschen können. Daraus schließe ich, dass deiner Frau der O. nicht wichtig ist. Das ist bei vielen Frauen so. Das wird meistens im Klimakterium nicht besser.
Also warum regst du dich jetzt noch auf?

Es gibt anscheinend noch immer das Märchen, dass der Mann am fehlenden O. der Frau schuld sei. Dann könnte man auch einer Prostituierten einen O. machen.

Viele Menschen kennen nicht einmal den eigenen Körper. Eine ca. 50 jährige Frau hat mir mal gesagt, Orgasmus sei, wenn es feucht wird.

Und dass die Frau immer länger braucht bis zum Höhepunkt ist auch nicht richtig. Sex beginnt im Kopf. Wenn sie sich vorher im Kopf in Stimmung bringt, kommt auch eine Frau schneller. Es kann sein, dass sie dann schon beim ersten Eindringen hoch geht. Es ist sogar möglich einen O. ohne GV zu bekommen – nur durch Einbildung. Aber das wird deine Frau nach Jahrzehnten wahrscheinlich nicht erreichen. Auch weil sie offensichtlich kein Interesse daran hat.

Wenn deine Frau wenigstens gelegentlich einen Höhepunkt hätte, dann würde ich sagen es liegt an der Sexposition. Meine Frau und ich haben oft eine abgewandelte Missionarsstellung. Sie hat immer einen O., oftmals zwei.

Also lass es wie es ist. Wenn deine Frau dir deutlich zeigt, dass sie kein Interesse am Sex hat, wird es bei dir auch nachlassen. Dann musst du halt gelegentlich dein Interesse außerhalb wieder auffrischen.
Gruß Klaus

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/