Aktuelle Zeit: Sa, 25 Nov 2017 13:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 15 Mai 2008 13:43 
Offline

Registriert: Do, 15 Mai 2008 11:41
Beiträge: 1
Hallo allerseits,

ich(25 jahre, weiblich, 160cm, 60kg) komme frisch vom Urologen, der mir eine Blasenspiegelung verpasst hat.

ursache dafür war, dass ich mittlerweile so starke schmerzen beim sex hatte, dass das thema sex für mich und meinen mann gestrichen wurde.

Lust hatte ich, feucht war es auch (sehr - aber kein urin) nur das eindringen insbesondere und die bewegungen taten sehr weh...

irgendwo im unteren drittel zwischen scheideneingang und "oben" (ist da die gebärmutter?!?)
Beschreiben würde ich es als ein zu starkes Brennen und halt richtig Schwerzen, kann sie nicht weiter beschreiben.

weitere sympthome während meines lebens waren: ich neigte (früher mehr als momentan) sehr stark zur Blasenentzündung, ich hatte am folgetag nach dem sex häufig eine (zumindest fühlte sich das so an), während meiner tage kam ich häufig nicht mehr rechtzeitig zur toilette (und da kam auch nur ein bisschen)...

das ganze liess mich letzen freitag zum gynäkologen gehen, dieser sagte mir, dass ich gynäkoligisch voll iO bin und zum urologen sollte.

da kam heute heraus (körperlich, organisch alles iO) Wahrscheinlich eine Reizblase, die das alles verursacht. Nun habe ich Tabletten bekommen.

Meine Fragen:
- Wie hängt das genau zusammen?

- Kann es sein, dass ich dadurch beim Sex (Seit ner weile ca. 1 Jahr) weniger spüre, sodass ich immer "härter" will, was natürlich den Schmerzen nicht gut bekam.
Außerdem ist es irre schwierig mich zum Orgasmus zu bringen. Mein Mann rackert sich wirklich ab, und ist immer sehr traurig, wenn es halt nicht geht...

(Geht übrigens besser seit ich den NuvaRing nach 6 Monaten wieder abgesetzt hatte, weil ich so gut wie jede Nebenwirkung verzeichnen konnte)

- Wie wirken die Tabletten: Vesikur 5mg Solifenacinsuccinat

- Wann könnte ich mit einer Reaktion rechnen...

- Wie kann ein Leben nun aussehen?!? (Tabletteneinnahme)

Ich weiss dass man zu meinen Fragen nur Richtwerte angeben kann...
Aber es täte mir gut, da ich mich noch nciht mit dem Thema auseinander setzen konnte

Vielen lieben Dank!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 16 Mai 2008 11:40 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1151
Wohnort: Freiburg
Peach-m / liebe Ratsuchende
gerne möchten wir versuchen Ihre verschiedenen Fragen zu beantworten . Nach dem Untersuchungsergebnis der beiden Ärzte
bezieht sich die Behandlung jetzt auf die Reizblase, die vermutlich
auf eine Serie vorausgegangener Blasenentzündungen zurückzu-
führen ist. Es kommt immer wieder vor, daß Blasenentzündungen
bei Frauen nach Sexualverkehr entstehen, bedingt durch die
mobilisierten Keime, die sich am unteren Ende der Harnröhre
befinden. Durch die bisher nicht behandelten Entzündungen
können sich die geschilderten Schmerzen durch Schleimhautver-
änderungen einstellen. Die vom Urologen diagnostizierte Reizblase
gibt den Hinweis auf eventuell entstandene Vernarbungen in der
Harnblase durch Entzündungen .Bei einer guten Therapie kann
sich die Veränderung wieder normalisieren. Das verordnete
Medikament "Vesikur" wirkt etwa nach 3 bis 4 Wochen bei regelmäßiger Einnahme und sollte dann bis zu 3 Monate einge-
nommen werden. Siehe Beipackzettel !
Was die Schmerzen in der Scheide betrifft, schlagen wir vor,
es doch einmal mit einer Gleitcreme, die in Apotheken erhältlich ist, zu versuchen. Bei dieser Form der Behandlung könnte sich
auch das Orgasmusproblem bessern.
Bei weiteren Fragen stehen wir gerne über unser Telefon
unter der Nummer 0180 555 84 84 zur Verfügung .


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 27 Jun 2008 13:08 
Offline

Registriert: Mo, 28 Apr 2008 23:04
Beiträge: 25
Hallo peach-m,

1. Ich habe auch eine sehr empfindliche Blase und neige zu häufigen Harnwegsinfekten. Kann es sein, dass du sehr empfindlich auf Streicheleinheiten an der Harnröhrenöffnung reagierst? Dann empfehle ich euch, Gleitmittel zu benutzen, damit die Harnröhrenöffnung mechanisch nicht zu sehr gereizt wird.

2. Weißt du eigentlich, wie viele Frauen beim Geschlechtsverkehr niemals einen Orgasmus erreichen, egal wie sehr sich der Mann "abrackert", sondern nur durch (zusätzliche) Stimulation der Klitoris? Da wärst du bei weitem keine Ausnahme!

LG
Lasska


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de