Aktuelle Zeit: Fr, 24 Nov 2017 01:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: sexuelle Probleme
BeitragVerfasst: Mo, 22 Sep 2008 17:49 
Offline

Registriert: Mo, 22 Sep 2008 16:44
Beiträge: 2
Hallo zusammen,

ich (m) bin ziemlich ratlos und hoffe nun in diesem Forum Hilfe bezüglich folgender Problematik zu finden:

....Vor circa 10 Wochen habe ich für 5 Tage die Medikamente citalopram biomo und mirtazapin beta eingenommen, dann jedoch aufgrund sexueller Nebenwirkungen abgesetzt, teilweise sind die Nebenwirkungen abgeklungen..... allerdings habe ich bis heute folgende Beschwerden:

Im Unterleib habe ich permanent ein komisches Gefühl, meiner Vermutung nach im Bereich Prostata, Samenblase. Ein ähnliches Gefühl trat früher (in beschwerdefreien Zeiten) nach häufigen Ejakulationen in kurzen Zeitabständen auf, verschwand jedoch nach "Ruhephasen".
Nun ist dieses Gefühl jedoch permanent da und klingt auch durch enthaltsames Verhalten nicht ab.
Außerdem habe ich teilweise leichte Schmerzen in Hoden, Penis und vermutlich in den Samenleitern.
Des Weiteren bekomme ich nicht mehr so schnell eine Erektion. Ein Gefühl sexueller Geilheit tritt auch trotz mentaler Lust und auch bei einer Erektion nicht auf.
Bei sexuellen Aktivitäten ejakuliere ich zwar, bin mir aber nicht sicher ob ich auch einen Orgasmus habe. Teilweise sind nach der Ejakulation oben genannte Beschwerden verstärkt.
Außerdem ziehen sich manchmal vor der Ejakulation die Hoden in Richtung Bauchraum zurück.

Da ich erst Anfang zwanzig bin und früher keinerlei Beschwerden hatte, alles funktionierte quasi auf Knopfdruck, bin ich durch die derzeitige Problematik sehr verzweifelt.
Habe von diversen Ärzten unterschiedliche Meinungen bekommen, aber wenig Stichhaltiges. Deshalb bin ich hier angekommen.

Meine Fragen sind vor allem:
-Kann es sein das oben genannte Präparate meinen Körper dauerhaft geschädigt haben?
-Welche anderen Ursachen könnte es geben?
-Hat jemand ähnliche Erfahrungen machen müssen?
-Was kann ich tun?

Ich bin über jede Reaktion auf meinen Beitrag sehr dankbar..

Liebe Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sexuelle Probleme
BeitragVerfasst: Di, 23 Sep 2008 17:45 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Hallo Michael,
es ist schwierig, deine Beschwerden und Symptome hier via Forum richtig zu interpretieren und einzuordnen. Dafür ist eine eingehende Untersuchung nötig, die nur ein Arzt durchführen kann. Falls du bis jetzt unzufrieden warst mit deinen Ärzten, kannst du auf unserer Homepage unter Expertensuche einen Spezialisten in Deiner Nähe ermitteln, der auf Erektionsstörungen spezialisiert ist. Nun zu Deiner Frage, ob die beschriebenen Medikamente eine dauerhafte Schädigung hervorgerufen haben können. Dies ist in unseren Augen sehr unwahrscheinlich. Antidepressiva können zwar als Nebenwirkung zu Erektionsstörungen führen, jedoch müssen sie mindestens 1-2 Wochen eingenommen werden, um überhaupt einen ausreichenden Blutspiegel zu erreichen, bei dem die eigentliche Wirkung und auch eventuelle Nebenwirkungen auftreten können. Trotzdem solltest Du auch das noch einmal mit Deinem Arzt besprechen. Natürlich kannst Du auch bei weiteren Fragen bei unser Infoline unter der Nummer 0180 555 8484 (Mo-Fr 10-12 u. 15-18 Uhr) anrufen.
Dein ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de