Aktuelle Zeit: Fr, 24 Nov 2017 22:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: nur zwischen den Beinen?
BeitragVerfasst: Fr, 21 Jul 2006 12:49 
Offline

Registriert: Mo, 01 Mai 2006 10:06
Beiträge: 1
Wohnort: CH-Muttenz
Ich (37) habe ein seltsames Problem: Seit ich 17 Jahre alt bin kann ich nur masturbieren, indem ich den Penis zwischen den Beinen einklemme und dann hin und her bewege. Ich spüre dann nur wenig Lust und spüre danach ein quälendes Gefühl, nicht befriedigt zu sein. Ich habe noch nie anders masturbieren können, deshalb habe ich mangels Vergleich mit vorher lange Zeit in so was nichts Abnormales gesehen. Die Erektion kommt nur zufällig, und nur wenig auf Stimulation durch visuelle oder manuelle Reize.

Oben am Penis ist eine deutliche Verengung der Vene sichtbar, dort habe ich manchmal leichte Schmerzen. Der Penis ist um ca. 30° nach links und unten verkrümmt, die Krümmung befindet sich an der gleichen Stelle wie die Verengung.

Ich leide an psychischen sexuellen Störungen, von denen ich annehme, dass sie teilweise durch diese erektile Dysfunktion verursacht sind

Ich war schon bei mehreren Urologen, aber es hiess meistens, ED träte niemals bei so jungen Patienten auf. Die Ultraschalluntersuchung zeigte eine normale Prostata und keine Induratio Penis Plastica. Erektionen während der Nacht waren normal.

Ich war auch beim Endokrinologen, weil ich auffallend viel trinke und Hunger nach Salz habe und ausserdem heftig zu Hypoglykämie neige, besonders vor dem Mittagessen. Die Untersuchung zeigte einen normalen Testosteron- und Cortisolspiegel und keinen Diabetes. MRI des Kopfes zeigte keine Veränderungen am Hirn und keine Vergrösserung der Hypophyse.

Ich leide an ADHS (Ich hatte eine Zangengeburt) habe auffallend heftige Reflexe und Absenzen, während denen ich ein paar Sekunden wie in Trance weg bin. Ich habe auch eine leichte Form einer nicht näher diagnostizierte Myopathie, was in einer Biopsie nachgewiesen wurde. EEG war normal, allerdings ist das bei ADHS die Regel. Am Morgen komme ich kaum aus dem Bett, weil ich bleiern müde bin, was ein Hinweis auf eine Stoffwechselstörung sein könnte. Ich bin von leptosomer Statur (196cm, 78kg), solche Menschen klagen bekanntlich über Hypoglykämie und Morgenmüdigkeit, allerdings nicht so heftig.

Genug der Worte: Kennt jemand diese Art von kuriosen Störungen? Könnte die eine Durchblutungsstörung sein? Oder eine andere Heilbare Störung?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de