Aktuelle Zeit: Sa, 25 Nov 2017 05:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 08 Dez 2006 14:58 
Offline

Registriert: Do, 20 Apr 2006 11:43
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin
Du sagst deine Frau hatte eine Affäre. Das zeigt doch sehr schön das sie ein sexueller Mensch ist. Ich glaube nicht das man von einem sexuellen Mensch irgendwann zu einem asexuellen Mensch werden kann. Die Neigungen sind da, nur derzeit nicht zum eigenen Partner.

Ich glaube auch, wenn wir den Spieß mal umdrehen würden und uns die Unlust erhaschen würde, dass sich das Spiel auch für unsere Frauen umdrehen würde.
Irgendwie müssen wir unsere Bedürfnisse nach außen tragen als wenn sie uns auf die Stirn tätoviert wäre.
Sie wissen, wenn sie wollen würden, würden wir jederzeit, an jedem Ort zur Verfügung stehen. Wie heißt es so schön, am spannensten sind immer die Sachen die man nicht haben kann. Ich bin der Meinung das dieser Spruch für alle Altersstufen gilt und nichts mit vernunpft zu tun hat.
Mal auf den Tisch zu hauen, ist meiner Meinung nach vergebens. So wie du schreibst tust du das doch in gewisser Hinsicht schon. Ihre Reaktion war doch eindeutig. Sie macht dicht und um ihre Ruhe zu haben, gibt sie dir wenig bis keine Perspektive mehr. Der Druck unter dem jeder von euch beiden steht, ist für sie nicht mehr ertragbar, denke ich. Wenn du sagen wir mal, für ein viertel Jahr die Füße stillhalten würdest, würde sie eventuell auch weider anders darüber denken.
Aber wollen wir das? Ständig nur warten und in habacht Stellung auf unsere Chance warten? Es kann gut gehen, aber es kann auch in die Hose gehen und wir fragen uns irgendwann: war es das Wert?

Ich weiß es nicht! Wenn ich doch bloss ein bisschen mehr Arsch in der Hose hätte und endlich mal eine Entscheidung für mich treffen könnte. Man nervt mich das alles an.

Übrigens, bei uns ist bis auf die nicht vorhandene Sexualität auch alles in bester Ordnung. Ähnlich wie bei dir.

Liebe Grüße Mav


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 09 Dez 2006 13:44 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Hallo Dieter,

entschuldige, dass ich so spät antworte, meine DSL Leitung war ausgefallen, mußte die Telecom bemühen.

Maria und ich (hallo Maria), sind ja Frauen mit dem gleichen Problem, bei uns wollen die Männer nicht so recht. Wobei bei meinem Medikamente helfen seine Lust etwas zu heben und so haben wir so ca. 4 - 5 x Sex im Monat, aber nur, wenn ich darauf dränge. Ich lasse mich nicht mehr von ihm abwimmeln und ich lasse auch nicht locker. Es ist für mich extrem anstrengend, aber es funktioniert. Gestern hatten wir wieder ganz toll Sex. Er wollte aber zuerst nicht!!! Ich mülle ihn ständig mit Infos zu, er ist teilweise auch genervt. Gestern sagte er: "Was schon wieder, wir haben doch erst vor 4 Tagen!". Aber er ist dann immer bereit es zu versuchen und es hat ja dann auch hingehauen. Ich hab da kein schlechtes Gewissen.

Da will ich Euch auch die Bücher von Alfred C. Kinsey empfehen. "Das sexuelle Verhalten des Mannes" und "Das sexuelle Verhalten der Frau". Da steht alles drin wie es die Menschen mit dem Sex halten. Wie oft und wie usw. Es gibt ja sehr viele Arten Sex zu haben nicht nur den ehelichen GV. Gestern sagte ich dann zu meinen Mann: "Du brauchst ja keinen GV haben wenn du nicht willst, da machen wir halt nur petting oder fummeln so ein bischen rum". Da macht er dann meist mit und oft denken wir beide, oh das wird heut nix und klappt dann aber doch plötzlich ganz toll.

Ich vermute, dass deiner Frau irgendwas nicht gefällt an Eurem GV. Du hast nur wenig darüber geschrieben, aber ich von mir aus würde das eine oder andere strikt ablehnen. Vielleicht mußt du da was ändern und nicht überlegen, bin ich jetzt zu triebig oder nicht. Du darfst triebig sein das ist deine Natur, aber du darfst nicht Dinge von ihr fordern die ihr absolut nicht gefallen oder sogar weh tun. Frauen brauchen ganz andere Reize wie Männer. Ich war gestern im Videoverleih und wollte einen Erotik/Sexfilm leihen. Hab mir nur ca. 15 Min. alles angeschaut und bin wieder gegangen ohne Film. Kein einziger Film hat mich angesprochen!!! Oral, Anal, sado/maso, fett, alt, unappetitlich, und teilweise sehr ekelhaft!!! .....und ich stehe auf Sex, ich liebe Sex, verstehst du was ich meine??? Aber nicht solchen. Hätte ich einen Mann der das von mir wollte, könnte er sich eine Loch im Boden suchen und ihn da reinstecken!!! :lol: Sorry, aber ich bin nur eine einfache, normale Frau und keine Nutte. Ich will Liebe machen und nicht missbraucht werden. Kinsey hat auch Prostituierte befragt über ihr Sexualleben und hat herausgefunden, dass sie kaum bis keine sexuelle Erregung haben bei ihrem Job. Das ist alles Show und Verkaufsstrategie. Bei Strichern ist das ein anderes Ding, die haben einen Orgasmus dabei bis zu 6 und mehr mal am Tag. Frauen sind dazu nicht oder nur ganz extrem selten fähig. Jedenfalls nicht unbedingt bei der Ausübung ihres Berufes im horizontalen Gewerbe!!! Hier geht es nur ums Geld, es wird eine Dienstleistung angeboten und nicht mehr und nicht weniger.


Laß dich nicht abspeisen. Diskutier nicht darüber. Sammle Infos und Lektüre möglichst viel. Ich hab ihm aus den Büchern von Kinsey sehr viel vorgelesen abends im Bett. Ich frage ihn oft um seine Meinung und lasse ihn lesen, was ich im ISG oder über das private Mail hier schreibe. Es reißt ihn zwar nicht vom Hocker, aber es weckt sein Intresse und er macht sich Gedanken über den Sex der anderen. Muß sich nicht mit unseren Problemen direkt befassen da ist er irgendwie gehemmter, was aber schon viel, viel besser geworden ist. Auch mir hilft es weiter hier im ISG zu sein.

Auch, wenn du im Moment am Boden zerstört bist, bist du schon ein ganz großes Stück weiter gekommen. Du hast gewisse Dinge herausgefunden, die dir gar nicht klar waren. Deine Frau hat vieles nur dir zuliebe mitgemacht und vergessen "stop" zu sagen als es ihr nicht mehr gefiel. Deine Aufgabe ist es nun herauszufinden, was ihr gefällt. Auf gar keinen Fall Dinge von ihr zu fordern, die sie total ablehnt. Wenn sie sich zu Verfügung stellen will trotz Unlust, ist das sehr positiv. Nimm das Angebot an. Vereinbare aber, dass sie die Regie übernimmt und wenn sie was nicht will soll sie stop sagen und du mußt das unbedingt respektieren, aber trotzdem weitermachen, aber wie sie es will. Ich kann sehr viele Dinge nicht mit meinem Mann machen, weil er sie ablehnt und ich respektiere das. Dazu muß er mir das aber ganz eindeutig sagen was er nicht will. Herauszufinden was er will ist noch viel, viel schwerer, weil er es selber gar nicht recht weiß.

Nimmt sie noch Hormone?? Vielleicht gibt es da was, was der Lust etwas auf die Sprünge hilft.

Das war es mal
LG
Sahne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 09 Dez 2006 14:20 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Hallo Mav,

du schreibst:

"Du sagst deine Frau hatte eine Affäre. Das zeigt doch sehr schön das sie ein sexueller Mensch ist. Ich glaube nicht das man von einem sexuellen Mensch irgendwann zu einem asexuellen Mensch werden kann. Die Neigungen sind da, nur derzeit nicht zum eigenen Partner."

Lt. Kinsey gibt es Menschen die haben viel Lust und es gibt Menschen die haben wenig Lust und es gibt welche, die haben nie Lust. Wenn Dieters Frau fremd ging, könnte es auch sein, dass sie es wissen wollte, ob sie mit einem anderen Mann zu mehr fähig ist. Da sie aber bei Dieter bieb, kann ich nur vermuten, dass es anderweitig auch nicht besser klappte. Sonst wäre sie auf und davon. Oder.....????

Zitat aus dem Buch:
Viele psychotherapeutische Bemühungen können an Menschen (und ganz besonders an Frauen) verschwendet werden, die als Fälle von Verdrängung mißdeutet werden, während sie in Wirklichkeit (mindestens in einigen Fällen) niemals die anlagemäßige Voraussetzung zu erotischer Reaktion besaßen. Diese Situation findet man sogar noch häufiger bei Frauen, bei denen 30 Prozent sexuell mehr oder weniger reaktionsunfähig sind.

-------------------

Jetzt muß man herausfinden, war/ist die sexuelle Reaktionsfähigkeit da oder ist sie nicht da. Wenn also die anlagmäßige Voraussetzung völlig fehlt, dann hast du ein Problem. Da kannst du noch so oft zum Seelenklempner rennen es hat keinen Zweck, dann versuchst du eine Tote zu wecken!!

Er schreibt aber auch - das ist jetzt auf Männer bezogen die Unlust haben:
"In unserer Liste relativ inaktiver Männer gibt es 25 Fälle die verspätet zur Betätigung kamen, deren Raten aber plötzlich und beträchtlich anstiegen, nachdem sie ihre ersten zwischenmenschlichen Kontakte gemacht hatten. Wie ihre spätere Betätigung zeigt, waren ihre früheren Raten nur so niedrig, weil ihre Fähigkeiten noch nicht geweckt waren. Nachdem sie einmal durch sexuelle Erfahrung konditioniert waren, fanden es diese Männer später schwierig ohne regelmäßige sexuelle Triebbefriedigung auszukommen."

Man müßte also jetzt einen Weg finden, sie zu wecken die Lust, aber wie??

Z.B. waren Männer in Strafanstalten viel weniger triebig wie der restliche Teil der Bevölkerung. Mangels Anreizen und Gelegenheiten. Nur homosexuelle kamen bedingt auf ihre Kosten. Die heterosexuellen Männer hatten einen deutlich niedrigeren Sexualtrieb wie der restl. Teil.

Also müßtest du herausfinden was sie anmacht und was sie nicht anmacht. Versuche da mal weiter zu kommen. Ich werde mal im Buch "sexuelles Verhalten der Frau" weiterlesen, ob ich was hilfreiches finde.

LG
Sahne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11 Dez 2006 10:00 
Offline

Registriert: Mo, 13 Nov 2006 13:29
Beiträge: 29
Hallo Mav,

was glaubst Du habe ich schon alles probiert, Monate habe ich sie in Ruhe gelassen, Monate habe ich das sexuelle Verlangen auf null reduziert, war lieb und aufmerksam, usw und sofort.
Ich habe sie nicht unter Druck gesetzt und habe nichts verlangt was sie nicht auch wollte. Immer schön brav stillgehalten.
Um es genau zu sagen, wir hatten dieses Jahr, einen (EINEN) sexuellen Kontakt und damit meine ich nicht unbedingt GV. Und das im Januar 2006.
Also schon wieder 11 Monate her.
Ich kann meine Lust schon eine Weile im Zaum halten, aber das ist mir doch etwas zulange, wobei die ganze Geschichte, wenn ich wirklich alles zusammennehme seit mind. 5 Jahren so ist.
Ich habe aufgrund der Panikstörungen meiner Frau viel aufgegeben, um einfach da zu sein, das musste auch sein um die Geschichte in den griff zu bekommen. Ich habe fast alles mitgemacht, um ein normales Leben wieder führen zu können, Therapien, Beratungen, Hormone, Gesprächskreise usw. wasweiß ich was noch alles, war alles Ordnung hat ja auch was gebracht, diese Geschichte ist ausgestanden.

Tja was soll jetzt werden? Ich habe mich entschlossen die Initiative wieder in die Hand zu nehmen. am Wochenende habe ich mich in meinem alten Sportstudio angemeldet, werde meine 7 kg Übergewicht wieder abtrainieren, werde meine psychische und pysische Verfassung wieder auf den Stand wie vor 5 jahren bringen. Vielleicht nutzt es ja was, mir auf jeden Fall.

Gruß
Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11 Dez 2006 10:21 
Offline

Registriert: Mo, 13 Nov 2006 13:29
Beiträge: 29
Hallo Sahne,

leider muss ich Dir widersprechen, alle Aktivitäten und auch Dinge was die sexuellen Gepflogenheit betrifft, gingen von ihr aus. Ich war manchmal selber verblüfft, was sie verlangte. Im Traum würde mir nicht einfallen Dinge zu verlangen die der Partner nicht mag, auch wenn ich sie gerne hätte. Das mache ich einfach nicht, noch nicht einmal mit so kleinen versteckten Hinweisen.
Genauso mit irgendwelchen Pornofilmen, das allermeiste ist doch Schrott, da stehe ich nicht darauf. Wenn überhaupt, dann suchen wir solche Filme mit Bedacht aus - und die wenigen die wir zusammen angeschaut haben - hatten doch noch ein gewiisses Flair.
Das mit der zur "Verfügungstellung", ist so eine Sache, OK, Du siehst das Positv, ich kann das noch nicht so sehen. ich komme mir vor wie eine Art Vergewaltiger, der seine Triebe freien Lauf lassen will, ich kann das nicht so einfach. Auch nicht wenn sie die Regie übernimmt, immer mit den Hintergedanken, weswegen tut sie das jetzt, aus Mitleid?, das ich erhalten bleibe? oder sonst etwas?

Hormone nimmt sie schon lange nicht mehr, das hatte, soweit ich mit einbilde, auch keinen großen Einfluß.

Wie stellt man am besten an, was Frauen gefällt? Ich habe schon soviel versucht, ich bin total verunsichert, weil ich es einfach nicht geregelt bekomme.

LG
Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11 Dez 2006 15:14 
Offline

Registriert: Mo, 19 Dez 2005 10:24
Beiträge: 246
Hallo Dieter,

wenn du doch aber Lust hast und das hast du, was willst du dann?? Warum kommt es nicht dazu miteinander zu schlafen?? Warum tut sich dann so lange nichts? Bei einem Mann mit Unlust und ED ist das sehr viel schwieriger, weil ohne Erektion halt auch kein GV geht, aber wir haben inzwischen wieder Sex, weil es mir wichtig ist.

Wehrt sie sich so dagegen, dass es nicht geht oder willst du gar nicht wirklich? Warst du es gewohnt, dass sie alles machte?? Warum kannst du es nicht annehmen, wenn sie es doch anbietet?

Den folgenden Satz verstehe ich nicht ganz vom Sinn her:
"Wie stellt man am besten an, was Frauen gefällt? Ich habe schon soviel versucht, ich bin total verunsichert, weil ich es einfach nicht geregelt bekomme."

Was bekommst du nicht geregelt? Dass sie Spass daran hat oder dass sie überhaupt mitmacht? Warum kannst du deine Bedürfnisse nicht ganz klar mitteilen, ohne immer zu denken du wärst ein triebiges Monster. Bin ich sicher dann auch und Maria und und und..... aber wir haben halt einen Trieb. Ich mache mir da weniger Gedanken drum. Er macht mit und es ist ok so für mich, wenn ich ihn frage, sagt er immer "war ok" oder "war schön" und nicht mehr. Damit muß ich halt leben. Er wird nie der heiße Liebhaber sein der es kaum aushält ohne Sex.

...und warum aus Mitleid? Sie ist doch deine Frau, warum denkst du sie ist bei dir geblieben? Nur um versorgt zu sein? Denkst du sie ist nicht da, weil sie dich liebt? Warum kannst du es dann nicht annehmen? Fünf Jahre praktisch ohne Sex, wie hält man das überhaupt aus??

Kommt mir so vor wie "Nicht mit ihr und nicht ohne Sie". Es ist letztendlich deine Entscheidung was du tust. Vielleicht will sie auch nur eine Entscheidung erzwingen, denn es müßte ihr ja klar sein, dass du nicht für den Rest deines Lebens warten willst oder willst du das? Wenn du es nicht willst kommst du um eine Entscheidung nicht herum.

Grüße
Sahne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 12 Dez 2006 11:28 
Offline

Registriert: Mo, 13 Nov 2006 13:29
Beiträge: 29
Hi Sahne,

ja, Du hast vollkommen recht, ich glaube ich muß mir abgewöhnen zu denken - ich sei ein sexgieriges Monstrum usw.- ich werde versuchen es anzunehmen, auch mit schlechtem Gewissen.

Ich wußte bis vor 4-5 Jahren ganz genau was sie antörnt, aber das ist alles über den Haufen geworfen, heute so morgen so, übermorgen wieder anderes - und jedesmal machst du das falsche zum falschen Zeitpunkt und weg ist das bißchen Lust. Deswegen bin ich verunsichert, auch Dinge
die nie ein Thema waren, z B. der A....-Verkehr, waren plötzlich auf der Wunschliste, oder auch andere Dinge, das hat mich total verblüfft, ich hatte nie auch nur den Wunsch geäußert, das ich diese Dinge einmal ausprobieren möchte.

Ich sagte ja schon, wenn es mal dazukommt, ist es auch sehr intensiv. Vielleicht liegt es ja daran, das ich im Laufe der Zeit die Initiative immer weniger ergriffen habe, hauptsächlich natürlich wegen dieser verdammten Erkrankung.
Ich habe mich wieder einigermassen im Griff, die Emotionen sind etwas heruntergefahren und ich kann wieder klar denken.

Wir gehen jetzt mal einfach, in die nächste Testphase - ich werde berichten.

LG
Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 18 Dez 2006 10:44 
Offline

Registriert: Do, 20 Apr 2006 11:43
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin
Hallo in die Runde,

so, nun ist es auch bei mir soweit. Meine Freundin will über dieses Thema nicht mehr reden. Sie meint: Nicht reden sondern handeln. Leider merkt man hiervon noch nichts. Naja, ich habe mir vorgenommen, dass ich jetzt bis Februar die Füsse komplett stillhalte und mal schaue was da wohl so kommen wird.
Ich glaube ja nicht das sich da großes verändern wird.
Leider ist es ja auch so, dass ich immer ungeduldiger werde was dieses Thema betrifft und immer darauf warte und mir wünsche das sie mir wenigstens ein Zeichen schickt. Wahrscheinlich sehe ich die Zeichen gar nicht mehr vor ungeduld.
Andererseits merke ich an mir, dass keine Lust mehr habe alltägliche Projekte oder Wünsche von ihr anzugehen. In meinem Hinterkopf schwingt dann immer so der Gedanke: Immer willst Du etwas von mir und das soll ich auch gleich umsetzen und wenn es um meine/unsere Probleme mit der Sexualität geht, dann will sie nicht reden und wir brauchen viel Zeit ohne zu wissen ob es was bringt.
Ergo, unzufriedenheit, Stress und Druckj sind vorprogrammiert. Ob das etwas bringt?
Es ist schon beeindruckend wie sich meine Freundin in Sachen reinhängen kann die für sie wichtig sind. Warum nicht bei diesem Thema?
Ich werde morgens nach dem Aufstehen sofort mit Problemen belegt und sie möchte auch gleich Lösungen, und wenn das Thema Sexualität kommt, kann so ein Gespräch sehr schnell beendet sein und die Problemlösung heißt: Gib mir Zeit!
Irgendwie empfinde ich hier ein massives Ungleichgewicht von geben und nehmen.

Naja, im Februar sollte es aus meiner Sicht eine Entscheidung geben wenn ich keine Tendezen in die richtige Richtung sehe.
Ich habe keine Lust, am ende meines Lebens zu sagen das ich mit mitte 30 meine Sexualleben an den Nagel gehängt habe.

Liebe Grüße

Mav


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 18 Dez 2006 11:01 
Offline

Registriert: Do, 20 Apr 2006 11:43
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin
Hallo Dieter,

ich habe da mal eine Frage an Dich.
Lässt Deine Frau es noch zu das Du sie einfach mal so an intimen Stellen berühren kannst? Wenn ja, wie verhält sie sich dann?

Meine hat keine Probleme damit mich zu berühren, aber umgedreht ist es echt ein absoluter Krampf.

Wird mich nur mal interessieren ob es anderen auch so geht.

Liebe Grüße

Mav


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 21 Dez 2006 10:03 
Offline

Registriert: Mo, 13 Nov 2006 13:29
Beiträge: 29
Servus Mav,

tut mir leid das ich so spät antworte, war mal wieder auf Reisen. Zu Deiner Frage "Lässt Deine Frau es noch zu das Du sie einfach mal so an intimen Stellen berühren kannst? Wenn ja, wie verhält sie sich dann?"

Tja, bei mir ist es gerade andersherum, ich kann sie berühren, ist kein Problem, aber sie mich, da tut sie sich deutlich schwerer, obwohl es noch geht.

Vom Verhalten ist es so, das sie dann freundlich aber bestimmt sagt, ich soll es lassen. Fertig, keine Diskussionen mehr. Das ist wahrscheinlich wie bei Dir, über sexuelle Probleme wird nicht mehr gesprochen, alles ziemlich schnell abgeblockt, mit dem standardsatz "Ich brauche noch Zeit".

Die letzten Tage hat sie sich mir mal wieder "zur verfügung" gestellt, von ganz alleine, im Gegenteil an dem Tag, war ich ziemlich schlecht drauf, als plötzlich Abends eine Verführungsshow begann. Ich muß ehrlich sagen, ich war total verblüfft - und habe das Angebot angenommen.
War Klasse! Ich glaube auch für Sie, sagt sie zumindest.

Schau mer mal! Was weiter kommt.

Schöne Weihnachten, Euch allen!

Gruß
Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 21 Dez 2006 15:30 
Offline

Registriert: Do, 20 Apr 2006 11:43
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin
Hi Dieter,

habe wirklich schon gespannt auf deine Antwort gewartet.

Eigentlich lässt mich deine Antwort echt vor Neid erblassen. Man das sind doch echte Fortschritte bei euch. So etwas ist bei mir lange nicht in Sicht. Ich merke wie ich immer unzufriedener werde und auch keine Lust mehr habe etwas für sie zu tun. Das nagt derzeit auch schon an unserer Beziehung. Gestern war sie total mieß drauf und ist aus heiterm Himmel, weil meine Tochter mal nicht das getan hat was sie sollte, total ausgeklingt. Ich bin total ruhig geblieben. Abends dann hat sie sich entschuldigt und sich bei mir bedankt das ich so ruhig und besonnen geblieben bin.
Das was du in den letzten Tagen erlebt hast, wäre ein Super Weihnachtsgeschenk für mich. Leider weiß ich nur zu gut, dass ich damit gar nicht rechnen brauche, es werden wahrscheinlich wieder Hemden. Ist aber auch schön!
Ach man, ich sitze hier und hänge so richtig schön in den Seilen, habe Angst vor Weihnachten und würde mich am liebsten für die nächste Zeit auf eine Insel beamen.

Wie hast Du das denn hinbekommen. Vielleicht gibt es doch noch Sachen die ich nicht ausprobiert habe.

Liebe Grüße und ein schönes Weihnachstfest mit viel Liebe und Zärtlichkeit wünscht Dir Mav


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 21 Dez 2006 23:18 
Offline

Registriert: Mi, 20 Sep 2006 15:05
Beiträge: 32
Wohnort: Ruhrgebiet
hallo dieter hallo mav

lese seid einiger zeit eure berichte wenn ihr meine gelesen habt wißt ihr das es mir genau so ergeht nur das ich möchte und mein mann nicht
kurz erwähnt ich dachte all die zeit 2j das er nicht kann das er wegen der hohen medikamente (morphium ) nicht mehr kann also an Ed leidet
unser doc hat auf meine bitten ihm den kopf gewaschen und bei meinem letzten besuch hat er mir auf den kopf zugesagt ,, Ihr mann will nicht´´
nicht das es an mir als frau liegt nein er liebt mich aber er hat kein verlangen und vermisst auch nichts....yohimbin und cialis habe auch nichts gebracht...der doc sagte mir das es vom kopf herkommen muß und da ist bei meinem mann auf diesem gebiet eine blokade
mein mann war vor dieser zeit ein feuriger aufmerksammer liebhaber seid 2 jahren kämpfe ich mit allen mitteln versuche ihn zu verführen ect.
was ich als frau sagen will und mir wünschen würde das er mich mal überrascht evt.ausführen zum essen danach zu hause gemütlich beisammen sitzen bei einem glas wein und leisermusik einfach nur im arm nehmen und bisschen schmusen...der rest kommt (sollte) dann von alleine kommen das sind sachen die ich mir in gedanken wünsche
wenn ihr das vielleicht machen würdet ......würde das euren frauen gefallen ?? ist nur eine überlegung meinerseits
ich habe durch zufall eine frau kennengelernt der es auch so ergeht und bei der es seid ca. 2 wochen wieder klappt seitens ihres mannes ( er kam eines abends von ganz alleine an )
sie gab mir den tip mir in der apotheke Maca-Ginseng zu holen und es meinem mann zu geben ...ist ein uraltes rezept naturmittel nahrungsergänzung usw. ( könnt ja mal im internet nachschauen wird die geschichte der wurzel erzählt)
dies ist ein naturmittel auch für die frau und ich habe es besorgt und meinem mann gegeben da es auch für den muskelaufbau ist
meinem arzt habe ich davon erzählt er meinte sei ok schaden kann es nicht da es ein pflanzliches mittel sei und nicht schädlich ist alleine wegen seiner anderen medikamente und sagte auch noch das die natur mitunter besser ist und wirkt wie die chemischen bomben :)
na mal sehen vielleicht klappt es ja auch mit den sexverlangen wieder für die anderen sachen zb. appetitlosigkeit gereiztheit depressionen müdigkeit und schlappheit an die er leidet ist es auch ganz gut :)
also macht euch mal im net schlau über dies mittel
macht euch nicht nervlich fertig.... ich weiß wie es ist wenn man um liebe bettelt und vor die hunde geht aber irgentwie hab ich die hoffnung innerlich noch nicht aufgegeben auch wenn es äusserlich scheint :)
in diesem sinne liebe grüße maria

_________________
:) es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 22 Dez 2006 15:03 
Offline

Registriert: Do, 20 Apr 2006 11:43
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin
Hallo Maria,

Verführen? Was ist das, wie geht das?
Nachdem ich früher öfters mal Probiert habe sie zu verführen und jedesmal die Panik in ihren Augen gesehen habe, habe ich das irgendwann sein lassen. Ehrlich gesagt glaube ich das es mir leichter fallen würde eine andere Frau zu verführen als meine Süsse.
Es ist doch schon so, dass auch nur wenn ich zu ihr komme und sie nur ein wenig streicheln will, sie gleich mit ängstlichen Blick fragt : Was das werden soll und was ich will. Da bekommt man doch schon automatisch eine Fobie vor solchen Aktionen.
Sie hat sich das alles sehr gut zurecht gelegt. Sie ist die einzige die entscheidet ob es zärtlichkeiten gibt oder nicht. Sie entscheidet wann wir uns nah kommen und wann nicht. Ich bin nur der Trottel der jederzeit zur Verfügung steht und dankbar ist wenn er mal etwas mehr darf als nur passiv rumliegen und sie machen lässt.
Ich habe so ein großes Verlangen auch sie mal liebkosen zu dürfen, dass sie mal die Passive ist und nur ich mache. Aber leider ist das aus meiner Sicht total ausgeschlossen.

Das mit dem pflanzlichen Mittelchen werde ich mal ansprechen. Habe hier aber wenig optimismus das sie darauf einsteigt.

Auch Dir wünsche ich ein liebevolles und zärtliches Weihnachtsfest und das dir dein Mann an ganz tolles Weihnachtsgeschenk macht... :lol:

Liebe Grüße Mav


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 25 Dez 2006 01:28 
Offline

Registriert: Mo, 21 Aug 2006 16:06
Beiträge: 135
Hallo Mav, hallo Dieter,
erstmal schöne Weihnachten euch und den anderen hier im Forum.

Ich verfolge eure Beiträge (deine und die von Dieter) nun schon seit einiger Zeit und klinke mich hier mal als Frau ein.
Ich kann - wie Maria und Sahne - nur zu gut nachempfinden, wie es in euch aussieht. Man fühlt sich so total ungeliebt und überflüssig. Man zweifelt irgendwann an sich selbst und fragt sich, was an einem ist, was den Partner so abstösst bzw. dass der Partner (in eurem Fall die Partnerin) so abweisend denken lässt. Kurz zur Erläuterung: Bei mir (weibl. 45 J.) und meinem Partner (43 J. ) läuft seit ca. über einem Jahr nichts mehr. Letztens habe ich einfach Viagra besorgt - mit seinem Wissen - und danach lief einmal wieder etwas.
Jeglicher Versuch vorher, ihn anzumachen, schlug fehl. Um jeden Kuss mußte man kämpfen. Zärtlichkeiten abends vor dem Einschlafen ? Gar nicht dran zu denken. In der Zeit war er schon eingeschlafen. Man fühlt sich so ungeliebt und verstossen. Auf Befragen hin sagte er, er wüsste nicht, woran es liege. Denke mal, daß er mit dem Gedanken, evtl. ED zu haben, gar nicht klarkam.
Für mich als Frau war es sehr schlimm. Der sex. Kontakt fehlte einfach. Die Idee, fremdzugehen, kam für mich nie in Frage. Klar, hätte ich dann meine Befriedigung gehabt. Aber nur für den Moment. Spätestens am nächsten Tag wäre das große Erwachen für mich gekommen. Ich kann so was nicht und so lange ich für den Notfall 2 gesunde Hände habe....Aber es ist nicht das gleiche wie mit dem geliebten Partner.
Ich kann mir bei euren Frauen nur vorstellen, daß sie sich zu sehr gedrängt fühlen. Nach dem Motto: "Jetzt fängt er schon wieder damit an. Braucht er mich denn nur dafür?" Viell. fühlen sie sich benutzt. Ich würde ihnen Zeit lassen - auch wenn es schwer fällt -. Wenn einige Zeit - muß jeder für sich selbst ermessen, wie lange - verstrichen ist, würde ich sie nochmals darauf ansprechen. Macht ihnen klar, wie sehr es euch fehlt. Sex und Zärtlichkeiten gehören nun mal zu einer Beziehung dazu. Ich könnte auch nicht wie Hänsel und Gretel leben. Das habe ich meinem Mann immer wieder klargemacht, als er noch nichts dagegen unternehmen und sich auch nicht mit dem Gedanken befassen wollte. Ist es nicht das Schönste auf der Welt, seine/n Partnerin so nah zu spüren und zärtlich zu einander zu sein ? Macht ihnen das klar, daß es euch nicht um Sex geht, sondern die körperliche Nähe. Der Rest ergibt sich von allein - wenn beide mögen -. Sex ist natürlich nicht alles im Leben. Aber es fehlt einem total, erst recht wenn man eine längere Durststrecke hinter sich hat. Ich habe meinem Mann auch oft gesagt, daß ich Angst davor hätte, wenn ich einem anderen Mann begegne, der mir zu verstehen gibt, als Frau begehrt zu sein und ich auf ihn eingehe. Da meinte er nur, "wenn ich meinte, daß das richtig und gut für mich sei....Das müsste ich selbst wissen." Wenn man genau hinhört, erkennt man, daß er es gar nicht wollte. Aber an der Situation selbst - dass nichts lief - hat er auch nichts ändern können.
Wenn ich euch mal so als Frau antworte und mich in die Lage eurer Frauen versetzen würde, würde ich sagen: Lasst ihnen - wenn ihr die Kraft dazu habt - Zeit. Sprecht dieses Thema eine Zeit lang nicht an. Lasst sie einfach in Ruhe damit. Denkt während der Zeit ein bischen an euch, macht Sport, geht mit Kollegen ein Bier trinken, vielleicht vorher noch ein bischen Rasierwasser ins Gesicht, macht euch nett zurecht, um die Aufmerksamkeit der Partnerin zu wecken, aber schenkt euren Frauen trotzdem noch die nötige Beachtung. Macht euch interessant, das hilft oft. Manche Frau wird dann aus dem Tiefschlaf mal wach. Und eines noch: Fremdgehen ist keine Lösung. Es wird überall nur mit Wasser gekocht und das ist die ganze Sache doch nicht wert. Ihr liebt eure Frauen doch trotzdem, oder ?
Ich hoffe, euch beiden ein bischen geholfen zu haben.
Liebe Grüsse :wink:
Abakus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 29 Dez 2006 12:37 
Offline

Registriert: Mo, 13 Nov 2006 13:29
Beiträge: 29
Hallo alle miteinander,

ich hoffe ihr habt Weihnachten alle gut verbracht. Vorab möchte ich mich bei Euch allen bedanken, für die Unterstützung, Tips und mitfühlende Worte. Ein Gutes Neues Jahr, einen guten Rutsch und wie ich hoffe, eine erfülltes Leben, wünsche ich Euch.

Bei uns hat sich die letzten Tage viel verändert. Seit meinem letzten Beitrag habe ich mich mit seriösem Tandra beschäftigt und habe einen Schnellkurs besucht, was die Massagetechniken betrifft. Ich konnte meine Frau überzeugen, ohne Hintergedanken, ohne Orgasmusbestreben, sich einfach mal fallenzulassen. In schöner entspannter Atmosphäre, habe ich zuhause einen Raum hergerichtet, mit Duftkerzen, Salzleuchten, einen Tisch, umfunktioniert als Massagetisch, entspannende Musik und genügend Zeit. Sie hat sich darauf eingelassen und ich habe ihr Vertrauen nicht entäuscht, indem ich jeglich sexuellen Handlungen unterlassen habe.
1,5 Stunden habe ich geknetet, geölt, massiert. Die Reaktionen danach waren unglaublich. Seit dem 2. Weihnachtstag sind wir noch einen Schritt weiter und haben uns gemeinsam mit der Yomi-Massage beschäftigt, diese Reaktionen waren noch unglaublicher, ich bin total überrascht worden, allerdings auch wieder zufrieden was die Lust angeht.
Wir beide halten eigentlich nichts von spirituellen Dingen, aber was uns da passiert ist - ich bin baff!!!
Nicht nur das es im Bett wieder klappt, auch die Reste der Panikattacken sind wie weggeblasen - es ist einfach unglaublich!
In meinen kühnsten Träumen hatte ich mir das nicht vorstellen können. Vor allen Dingen - das Wollen - geht jetzt von ihr aus - und das alles in ein paar Tagen. die bedrückende Stimmung ist weg, die ewigen Diskussionen sind weg, im Gegenteil sie sagt jetzt einfach was sie im Moment haben möchte. Ich bin einfach überwältigt.
Wenn Ihr ein bißchen offen seid und Eure Partner von Meridianen, Chakren oder ähnliches, wenigstens ein bißchen überzeugen könnt, probiert es aus. Die Philosophie dahinter ist einfach, atme erst aus, dann kannst Du wieder einatmen. Eigentlich logisch, aber als normalsterblicher Mitteleuropäer, denkt man etwas anderst.
Ich kann nur empfehlen, probiert es aus, wenn es klappt stehen euch unbeschreibliche Stunden bevor, wenn nicht hattet ihr wenigstens einen schönen Abend.
Alles Gute nocheinmal.

Liebe Grüsse
Dieter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de