Aktuelle Zeit: So, 19 Nov 2017 01:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: unlust
BeitragVerfasst: So, 07 Jan 2007 13:34 
Offline

Registriert: So, 07 Jan 2007 12:55
Beiträge: 1
Wohnort: münchen
hallo isg-team,
ich bin 30 jährige frau und lebe mit meinem 28-jährigen partner zusammen. in den ersten ein zwei monaten unserer beziehung haben wir fast jeden tag miteinander geschlafen, dann jedoch reduzierte sich unser sex auf ungefähr ein mal die woche. wenn wir sex haben ist es eigentlich sehr schön, jedoch habe ich momentan den eindruck, dass er es nur noch mir zu liebe tut. zuerst und immer wieder zwischendurch fühle ich mich unbegehrt und mein selbstvertrauen leidet etwas darunter. er hat mir jedoch erklärt, dass er noch nie mehr lust auf sex hatte und dass es nichts mit meiner attraktivität zu tun hat. er ist auch sehr unglücklich mit der situation und vermutet, dass es an einer hormonstörung liegen könnte, da er im vergleich mit seinen freunden auch nicht so erregbar zu sein scheint. außerdem hat er einen ziemlich kleinen penis, was ihm am anfang unserer beziehung peinlich war. er vermutet, dass er sich nicht so gut fallen lassen kann. das bestätigt meinen eindruck, auch wenn ich aufgrund der häufigen zurückweisungen von ihm nur noch selten auf ihn zugehe, habe ich den eindruck, dass er erst lust hat, es sich es dann aber verbietet und abhaut oder ähnliche vermeidungsstrategien anwendet.
außerdem leidet er an einer depression und nimmt ein medikament, aber selbst lange vor dieser erkrankung hatte er wohl kaum lust. sex interessiert ihn einfach nicht wirklich. als wir uns letztens eine woche nicht gesehen hatten, kam aber eine richtig erotische stimmung auf, das fehlt mir und verändert auch mein eigenes körperempfinden. ferner ist esnatürlich ein beziehungsproblem. wir haben schon ein paar mal darüber gesprochen, aber das thema ist schwierig,ich möchte ihn nicht unter druck setzen, um das ganze nicht noch krampfiger werden zu lassen... ich weiß nicht, ob medikamente helfen könnten, empfinde es aber als eingriff in seine persönlichkeit. gegen eine verhaltenstherapie(wegen der depression) wehrt er sich, vielleicht wäre dieses thema aber noch ein weiteres argument. ich bin gespannt auf eure antwort.
beste grüße julia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 08 Jan 2007 19:58 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Liebe juanita,
Ihr Partner scheint unter einer Libidostörung zu leiden, d.h. seine Lust auf sexuelle Aktivität ist reduziert. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Zum einen können Hormone verantwortlich sein, wobei der Testosteronspiegel i.d.R. erst ab dem 35- Lebensjahr abnimmt. Weiterhin können Antidepressiva Einfluss auf die Libido haben, aber auch die Depression selbst. Patienten mit Depression haben meist ein reduziertes sexuelles Verlangen. Natürlich können weitere psychosoziale Faktoren ebenso eine Rolle spielen, Sie sprechen z.B. von der Größe seines Penis. Einige Männer haben recht unrealistische Vorstellungen, wie groß ein durchschnittlicher Penis ist. Einer aktuellen Studie zu Folge ist der Durchschnittswert im erigierten Zustand 14,48 cm. Manche Männer haben jedoch die Vorstellung, dass ihr durchschnittlicher Penis zu klein ist, bauen Hemmschwellen und Versagensängste auf, die die Lust auf Geschlechtsverkehr mindern können.
Sprechen Sie einmal mit Ihrem Partner, sagen Sie ihm, dass das Thema Sexualität wichtig für Sie ist und Sie daran interessiert sind, das Problem gemeinsam mit Ihrem Partner an zu gehen. Zunächst einmal könnte Ihr Partner beim Urologen oder beim Hausarzt seinen Hormonspiegel überprüfen lassen, weiterhin wäre eine kognitiv-verhaltenstherapeutische Therapie der Depression empfehlenswert und natürlich können Sie und Ihr Partner gemeinsam zum Sexualberater oder -therapeuten gehen und das Thema "Lustlosigkeit" besprechen und bearbeiten.
Schauen Sie doch mal auf folgendem Link, ob ein entsprechender Therapeut bei Ihnen in der Nähe arbeitet:
www.sexualberatung-sexualtherapie.de/therap.htm
Bei Profamilia erhalten Sie auch Informationen zu diesem Thema.
Falls Sie oder Ihr Partner noch Fragen haben, können Sie gerne Montag-Freitag 15-20 Uhr bei uns anrufen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de