Aktuelle Zeit: So, 19 Nov 2017 05:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 01 Mär 2007 21:00 
Offline

Registriert: Do, 01 Mär 2007 17:15
Beiträge: 2
Hallo,
ich bin durch einen Zeitungsartikel auf das Forum gestoßen und erhoffe mir Rückmeldungen für mein Problem.
Ich bin 56 und seit drei Jahren in der Menopause. In den letzten 1 1/2 Jahren hat meine sexuelle Ansprechbarkeit immer mehr nachgelassen. Ich reagiere einfach nur noch selten auf sexuelle Stimulation, egal, ob die von mir selbst kommt oder von meinem Partner. Dabei war ich sexuell in der Zeit davor glücklicher als in vielen jüngeren Jahren. Jetzt empfinde ich die sexuelle Lustlosigkeit als echten Mangel, für mich selbst und natürlich auch für meinen Partner.
Mich interessiert, ob andere von ähnlichen Erfahrungen berichten können und ob es natürliche Hilfen geben könnte. Eine Hormoneinnahme kommt für mich nicht in Frage.
Traudl


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 10 Mär 2007 17:43 
Offline

Registriert: Do, 01 Mär 2007 17:15
Beiträge: 2
Hallo,
möchte nochmal wegen Lustlosigkeit in den Wechseljahren nachfragen. Ich habe gelesen, dass diese, sofern andere Faktoren ausgeschlossen werden können, auf einen zu geringen Testosteronspiegel zurückzuführen sind. Wenn das so sein sollte, gibt es da natürliche Mittel zur Beeinflussung?
Traudl


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 06 Okt 2008 08:06 
Offline

Registriert: Mo, 08 Sep 2008 21:03
Beiträge: 1
Hallo Traudl,
Dein Schreiben liegt nun schon etwas zurück, aber es gab ja keine Antwort. Mir geht es persönlich ähnlich und auch die Schweigsamkeit, also, dass darauf keiner eingeht, entspricht meiner Erfahrung.
Ich fühle mich verletzt, dass mir meine Sexualität genommen wurde und noch mehr verletzt es mich, dass es so gar kein Thema sein darf. Als Thema liest man nur immer wieder, wie wichtig auch Sexualität im Alter ist. Auch meine Beziehung hat darunter massiv gelitten. Sexualität ist ja auch ganz viel Nähe, Verbundenheit und Kuscheln. Und da ich früher auch sehr aktiv war beim Sex, empfindet mein Mann meinen sexuell toten Körper als Konflikt. Wie sagt er immer so: "Ich möchte nicht einfach so über dich rüberrubbeln."
Angefangen hat es damit, dass ich das Gefühl hatte, dass bei mir auf einmal alle Kabel durchgeschnitten waren, das heißt, alle Leitungen, die Gefühle und Erregungen weitergeleitet haben, funktionieren nicht mehr. Meine ehemals erogenen Zonen waren auf einmal nur noch Haut, nichts brachte und bringt mich in Erregung.
Auf Errektionsstörungen bei Männern wird ohne Ende eingegangen, auch die Probleme von Frauen nach Eierstockoperationen werden thematisiert.
Aber diese Wechseljahresverluste werden wohl von vielen unter Alter abgetan. Ich bin 54 Jahre alt und das ist wohl kein Alter, in dem ich auf Sexualität verzichten möchte. Auf allen anderen Gebieten soll ich ja auch noch alles leisten.

Gruß Sissi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de