Aktuelle Zeit: So, 19 Nov 2017 01:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fessel Phantasien meines Mannes
BeitragVerfasst: Mo, 16 Apr 2007 14:53 
Offline

Registriert: Mo, 16 Apr 2007 12:56
Beiträge: 2
Hallo,
Vor fünf Tagen besuchte ich mit unseren Kindern meine Eltern. Als ich abends nachhause kam und auf die Toilette ging, fand ich da in der Klolektüre meines Mannes Bilder, die er sich aus dem Internet ausgedruckt hatte und die mir den Boden unter den Füßen wegzogen. Es waren vier Bilder, die er sich ergoogelt hatte und die in sexuell erregten. Die nackten Menschen auf den Bildern waren gefesselt, zwei davon gefesselt bis zur Bewegungsunfähigkeit, in grotesker Körperhaltung. Drei der Personen waren männlich eine Person weiblich und die war auch noch geknebelt. Ich fand diese Bilder entsetzlich.
Ich habe bis zu diesem Moment das Gefühl gehabt, den besten Mann der Welt zu haben. Unsere Beziehung war warm, humorvoll voller Liebe und Vertrauen. Und nun wusste ich nicht mehr, wer da vor mir stand. Er meinte irgendwie unterbewusst habe er sich gewünscht, dass ich davon erfahre, dass ihn die Vorstellung jemanden im Einverständnis zu fesseln errege und dass ihm diese Neigung Angst mache. Er habe aber diese Phantasie nie in Bezug auf mich gehabt und auch nie den Wunsch gehabt dies mit einer realen Person zu tun. Besonders in Zeiten mit sehr viel beruflichem Druck habe ihn die Vorstellung erregt, jemanden in der Phantasie zu fesseln.
Wir hatten bis dahin sehr schönen, lustvollen Sex, wenn auch nicht so häufig, wie ich es gerne hätte.
Die letzten Tage haben wir sehr viel miteinander geredet. Und ich muss sagen er ist sehr offen mit mir. Er hat bei ProFamilia angerufen, weil er selbst sieht, dass es Abgründe in ihm gibt, die er angehen möchte. Im letzten Jahr hat er eine Supervisions Ausbildung angefangen, in deren Rahmen einiges aus seiner Kindheit an sex. Mißbrauch und Schamverletzung ans Tageslicht gekommen ist. Er will ganz ernsthaft daran arbeiten, das spüre ich. Er ist zuversichtlich, dass wir das gemeinsam schaffen.
Wir lieben uns sehr. Dennoch drehe ich innerlich gerade fast durch. Ich habe Angst, die Achtung vor ihm zu verlieren.
Drei der Personen waren männlich. Auf einem der Bilder hält ein nicht zu sehender Mann das errigierte Glied des gefesselten Mannes und befriedigt ihn. So absurd es klingt, war ich fast schon froh, dass auch eine Frau bei den Bildern mit dabei war. Ich habe Angst, mein Mann könnte auf Männer stehen, obwohl er sehr auf Brüste, schöne Dekolltees und ähnliches reagiert. Wenn wir miteinander schliefen musste er nur meine Brust berühren und war sichtbar erregt.
Ich habe Angst, er könnte eines Tages doch einmal jemanden suchen, mit dem er diese Phantasie in die Realität umsetzt. Mir macht die Wut Angst, die sich in dieser Neigung ausdrückt und zugleich die Ohnmacht, die er im reellen Leben gespürt haben muss oder noch spürt...
Ich liebe ihn von ganzem Herzen, ich bin froh, dass ich ihn noch immer umarmen und küssen kann, er riecht immer noch gut für mich aber es ist plötzlich eine Befangenheit zwischen uns, die mir das Herz zerreißt.
Gibt es für uns Hoffnung. Kann man solche eine Neigung therapieren. Oder ist meine Vorstellung was normal ist vielleicht falsch. Andererseits leidet er ebenso darunter sonst wäre er nicht so erleichtert gewesen als er mit der Wahrheit herrausgerückt ist und bei Pro Familia angerufen hat.
Ich bin gerade sehr durcheinander und ertrage es kaum zu warten bis wir einen Termin bei ProFa haben.
Sprosse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Apr 2007 19:24 
Offline

Registriert: Di, 31 Jan 2006 18:10
Beiträge: 40
hallo sprosse,

oh je, kann deine innere aufruhr verstehen...
ist sicherlich nicht einfach, damit umzugehen.

ich wollte dir nur kurz etwas zum sex. missbrauch schreiben:
manch einer, der davon betroffen ist, trägt solche phantasien im kopf mit sich rum. dies gehört zu den (negativen) folgen eines missbrauchs.
also kann es durchaus möglich sein, dass es "nur" phantasien im kopf sind, die dein mann wirklich nie in der realität umsetzen würde.
vielleicht besteht auch ein zusammenhang zwischen dem täter früher und der phantasie mit männern. denn die meisten jungs werden von männern missbraucht.

dies nur als gedanke und vielleicht für dich als trost. dass das ganze weniger mit dir als person zu tun hat, als mit seiner vergangenheit.
ich denke, je mehr er die vergangenheit aufarbeitet, desto mehr verschwindet diese phantasie.

schön, dass dein mann aber so offen mit dir spricht, das ist sicherlich viel wert und so könnt ihr das zusammen hinbekommen.

lieben gruss,
katinka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Apr 2007 23:58 
Offline

Registriert: Mo, 16 Apr 2007 12:56
Beiträge: 2
Hallo Kathinka,
Danke für deine Antwort.
Es war tatsächlich ein Mann, der den sexuellen Mißbrauch begangen hat, und als psychologischer Laie habe ich mir auch schon gedacht, das er die Ohnmacht, die er damals empfunden hat in seinen Phantasien in Macht und Kontrolle umwandelt. Er tut mir auch sehr leid, denn er leidet sichtlich darunter und ist sehr motiviert daran zu arbeiten.
Er ist für ein paar Tage beruflich weg und wir haben vorhin telefoniert, das tat gut, denn mir fehlen unsere Gespräche gerade jetzt, ich habe sonst so viel Zeit zum grübeln.
Ich glaube dank deiner Antwort kann ich jetzt besser schlafen.
Sprosse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21 Mai 2007 22:00 
Offline

Registriert: Mo, 21 Mai 2007 18:35
Beiträge: 3
Hallo Sprosse,

es gibt halt verschiedene Neigungen, wenn jemand sich für andere Spielarten als romantischen Kuschelsex interessiert, muß das nicht gleich auf Erlebnisse in der Kindheit zurückzuführen sein oder sonst irgendwie pathologisiert werden. SM-Praktiken kollidieren zwar mit gängigen Konventionen, sind aber nicht zwangsläufig Therapie-bedürftig.
Meinen eigenen Erfahrungen nach denke ich, daß solche Neigungen auch angeboren sein können, ich hatte es selbst viele Jahre lang unbewußt verdrängt, kann mich aber an keinerlei sexuellen Mißbrauch erinnern, ich hatte eine sehr fröhliche Kindheit.

Also bitte nicht glauben, daß dein Mann irgendwie krank ist. Ich habe mich in den vergangenen Wochen umfassend informiert, da ich zuerst selbst über meine neuen Gedanken mich erschreckt war, aber es gibt wirklich relativ viele Menschen, die diese Neigung haben und das ist vielfältigen Formen von harmlos bis extrem - von der Dunkelziffer unausgelebter Fantasien mal ganz abgesehen. Das hat mich sehr beruhigt und wieder auf den Weg gebracht, mich so zu akzeptieren, wie ich bin und als völlig normal anzusehen. Man muß auch nicht alle Fantasien gleich ausleben, nur weil dein Mann Bilder betrachtet, wird er sicher nicht gleich in ein einschlägiges Studio gehen. Mach dir da mal keine Sorgen.

Ich schreibe Dir noch eine PN.

Liebe Grüße, Sasha :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de