Aktuelle Zeit: So, 19 Nov 2017 19:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mal wieder Probleme
BeitragVerfasst: Di, 17 Jul 2007 14:12 
Offline

Registriert: Do, 20 Apr 2006 11:43
Beiträge: 15
Wohnort: Berlin
Hallo in die Runde,

ich bin mal wieder hier, weil sich die Probleme die sich erst als fast gelöst darstellten wieder in das gegeteil verklärt haben.

Zur Geschichte:

Ich bin mit meiner Freundin nun 9 Jahre zusammen. Wir hatten wirklich anstregende Zeiten. Nach einer Paartherapie die ca. 1,5 Jahre dauerte haben wir viele unserer Beziehungsprobleme in den Griff bekommen. Ich würde sagen im Alltag haben wir eine sehr schöne, respektvolle und liebevolle Beziehung. Wir (Ich) lieben uns sehr.
Nach der Paartherapie hat meine Freundin eine Einzeltherapie bei einer Psycholgin wegen ihrer sexuellen Unlaust gemacht. Während der Paartherapie und der Einzeltherapie wurde dieses Phenomän auch immer besser. Ich hatte den Eindruck das wir es schaffen könnten. Deshalb habe ich das Thema bei ihr nicht mehr angesprochen um ihr keinen Druck zu machen.

Nun habe ich festgestellt das seit ca. 4 Wochen das ganze Thema wieder rückläufig ist und die Erotik immer weniger wird.
Ich habe sie deshalb gestern darauf angesprochen. Leider ist das Gespräch von ihrer Seite aus sehr schnell eskaliert. Sie weinte, sagte sie wisse auch nicht was nun wieder los ist und fragte mich ob ich ob mir noch was einfällt. Hierrauf habe ich eine Sexualtherapie vorgeschlagen. Das war ein Fehler! Sie fing wieder an zu weinen und sagte mir das sie Therapiemüde ist. Kann ich auch verstehen.

Ich habe dann irgendwann das Gespräch als beendet erklärt um ihr erstmal Luft zu atmen zu geben. Wir haben uns verabredet das wir vor unserem Urlaub der in 1,5 Wochen beginnt nochmal ein Gespräch zu diesem Thema zu führen.

Ich weiß nicht mehr weiter. Eignetlich ist diese Beziehung richtig schön und ich fühle mich auch wohl. Leider fehlt mir der Sex. Und ich glaube nicht das ich auf dauer darauf verzichten möchte oder kann.

Hat von Euch noch einer eine Idee was man noch testen könnte?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

Liebe Grüße Mav


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 26 Jul 2007 12:26 
Offline

Registriert: Mi, 25 Jul 2007 21:01
Beiträge: 1
Hallo Mav,

Es ist wohl immer schwer, wenn Partner sexuell gesehen einfach nicht zusammenkommen. Genauso wie ich es immer unglücklich finde, wenn ein Partner einen dringenden Kinderwunsch hat und der andere einfach absolut keine Kinder will.
So sehr ich verstehe, dass Du Sex in der Beziehung einfach brauchst, so verstehe ich auch, dass Deine Freundin keine Sexualtherapie mehr will. Nachdem ich all Deine Beiträge gelesen habe, kommt es mir vor, als wenn immer *sie* als das Problem gesehen wird bzw. als diejenige, die sich ändern muss. Und dieser Gedanke wird in der Sexualtherapie weitergeführt.
Vielleicht ist es besonders revolutionär, aber: Warum muss ausgerechnet sie an ihrer sexuellen Unlust etwas ändern? Abgesehen davon, dass Ihr auf der sexuellen Ebene nicht zusammen passt, leidet sie selbst denn darunter, keine sexuellen Wünsche zu haben? Im Gegensatz zur Impotenz, wo man etwas will, was man nicht haben kann, ist es bei der Unlust ja so, dass man jederzeit etwas haben könnte, was man aber sowieso nicht will. Worunter genau leidet sie denn dann? Es kommt mir eher vor, als würde sie Sex für Dich wollen, nicht für sich. Wieso sollte Deine Freundin ihre Unlust nicht genauso als Teil ihrerselbst annehmen wie Du Deine Lust empfindest? Natürlich leidet sie darunter, dass ihr so verschieden seid, aber würdest Du in eine Sexualtherapie gehen, um Deine Lust als Problem zu sehen und zu verändern?
Offensichtlich hat sie selbst schon sehr viel versucht, die Verschiedenheit von Euch beiden zu ändern (Therapie, auch ohne Lust initiieren, Erotik- und Pornofilme,...). Drehen wir den Spiess nur aus Spass einmal um: Was bedeutet Dir Sex (Liebe? Bestätigung? Spass? Alles und viel mehr zusammen?). Könntest Du Dir vorstellen, all diese Inhalte auf anderem Weg von ihr zu erfahren? Vielleicht brauchtet Ihr solche Wege bisher nicht zu intensivieren, denn Ihr hattet ja Sex und der erfüllte eine sehr gute Funktion, aber das hat sich jetzt geändert... Könntest Du Dir also eine Partnerschaft ohne klassischen Sex vorstellen, in der dafür jegliche nicht-sexuelle Intimität, Lust, Begehren und Leidenschaft ausgelebt wird? Wenn ja, dann setzt Euch doch einmal zusammen und gebt Euch die Erlaubnis, dass es einfach nicht mehr zu Sex kommt. Habt die besten Kuschelsessions Eures Lebens, einfach ihrer selbst willen. Vielleicht kann sie Dich mal aufs Bett werfen und Dir zeigen, was sie alles so viel lieber mit Dir machen möchte als Sex :) Lasst einfach mal Eure Fantasie spielen, welche anderen Liebesbeweise man machen könnte bzw. auf welchen Wegen man dem anderen noch zeigen könnte, dass man ihn begehrt.
Wenn Du Dir diesen Versuch gar nicht vorstellen kannst (und das wäre nicht schlimm! Schliesslich könnte ich mir auch nicht vorstellen, meine Sexualität meinem Partner zuliebe zu ändern), dann ist es vielleicht besser, wenn Du Dir eine Partnerin suchst, mit der Du Deine sexuelle Lust ausleben kannst und sie sich einen Partner sucht, mit dem sie ihre sexuelle Unlust ausleben kann.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de