Aktuelle Zeit: Di, 21 Nov 2017 00:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 18 Jan 2008 22:29 
Offline

Registriert: So, 23 Dez 2007 21:09
Beiträge: 5
Ich hatte ja schon mal ein Thema hier reingestellt (Titel: Frau über 60 - keine Lust auf Sex?) und dabei geschrieben, da ist noch etwas, das ich loswerden möchte.
Als kleiner Junge (4 oder 5 Jahre) wurde ich von einer Nachbarin beim Doktorspielen mit einem noch jüngeren Mädchen ertappt. Man führte mich der ganzen (prüden) Familie vor. Von da an wusste ich, da unten ist bäbbä.
Ich onanierte als Jugendlicher nie (soll sehr selten sein!) Es quälte mich häufig! Feuchte Träume! Ich hatte zwar GV vor der Ehe, aber wollte "da unten" bei einer Frau nicht hingreifen. Natürlich, in der Ehe änderte sich alles, wir gingen auch offen miteinander um - mehr oder weniger. Aber wenn ich heute noch in bestimmten Situationen meine Frau nackt sehe, sie scherzhaft berühre, streichle, kommen mir die Kindheitserinnerungen, ich mache etwas Verbotenes, Sündiges - und ich bekomme eine Erektion. In meiner langen Ehe hatte ich nie ein Problem mit der Erektion! (Und wir hielten uns in jüngeren Jahren in etwa an die Vorgaben von Luther!) Meine Frage: Können sich traumatische Erlebnisse auch so auswirken?

_________________
lebe im dritten Drittel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21 Jan 2008 20:57 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Hallo Moritz,

beim Lesen Ihres Problems ist uns Ihre Frage etwas unklar geblieben, ich nehme an, dass Sie "keine" Erektion meinen und nicht "eine" Erektion, wie Sie in Ihrer Anfrage geschrieben haben.

Traumatische Erlebnisse können sich durchaus lange nach dem tatsächlichen Ereignis psychisch auswirken, wie zum Beispiel in Ihrem Fall, dass Sie durch die Erinnerung an das Ereignis Probleme bei der Erektion bekommen.

In einem ersten Schritt besteht die Möglichkeit, das Trauma mit Ihrer Partnerin zu besprechen, falls Sie dies noch nicht getan haben - dadurch kann es bereits zu einer Besserung kommen, da das Problem nun kein "Geheimnis" mehr ist, was bereits zu einer Entlastung und in der Folge zu einer Besserung der Problematik führen kann.

Falls Sie das Trauma und die daraus entstehenden Folgen als sehr gravierend und belastend erleben, wäre unser Rat an Sie, eine Therapie in Erwägung zu ziehen, in der Sie sich mit der Problematik auseinandersetzen und diese aufarbeiten.

Wenn Sie weitere Fragen hierzu haben, können Sie sich auch gerne mit uns telefonisch in Verbindung setzen.

Alles Gute und viele Grüße, Ihr ISG-Team.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 22 Jan 2008 15:51 
Offline

Registriert: So, 23 Dez 2007 21:09
Beiträge: 5
Danke für die Stellungnahme. Nein, ich meine tatsächlich "eine Erektion", daher auch die Überschrift.
In anderen Worten, kann es sein, dass sich ein traumatisches Kindheitserlebnis bei mir im späten Erwachsenenalter positiv auswirkt? (Angenommen, eine schnelle Erektion ist positiv!) Nur schade, dass meine Frau jetzt nicht mehr so möchte bzw kann.

Gruß

_________________
lebe im dritten Drittel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de