Aktuelle Zeit: So, 19 Nov 2017 01:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 26 Feb 2008 13:28 
Hallo erstmal.
Ich heiße Sonja bin 21 Jahre alt und leide unter totalen sexuellen Unlust.
Meine Beziehung besteht seit fast 5 Jahren und ich bin soweit eigentlich glücklich. Doch sobald ich merke, dass mein Partner mehr möchte, blocke ich ab, bekomme irgendwie Panik, hab also absolut keine Lust auf Sex. Das letzte mal, dass ich Lust von mir aus hatte, war als er einige Tage im Ausland war und zurückkam. Er war natürlich überrascht, weil er dass nicht kannte und meinte auch dass ich dies öfters machen könnte.Aber das sind wahnsinnig seltene Momente. Ich denke, dass es meinen Partner sehr belastet. Wir haben auch erst vor 2 Tagen wieder darüber geredet. Ich bin da ziemlich direkt. Mir ist es nicht peinlich über irgendwelche Vorlieben oder sonstiges zu sprechen. Da sind wir beide sehr offen und ehrlich gegenüber. Ich habe echt Angst ihn irgendwann daran zu verlieren. Er bestreitet dies zwar und ist böse mit mir weil ich mal gemeint habe, es wäre vielleicht besser wenn er sich jemand anderen suchen würde, wegen der Sexualität eben. Ist alles ziemlich schwierig. Am Anfang unserer Beziehung war das nicht der Fall. Wir waren nach ca. 1 Jahr glaub ich innerhalb kürzester Zeit 2-3 mal auseinander und ich dachte ich könnte ihn vergessen, in dem ich mit einem anderen Mann ins Bett gehe. Das hatte mir damals aber ziemlich zugesetzt, da keine Gefühle vorhanden waren, hatte dabei sogar ein wenig geweint. Jetzt bin ich am Überlegen ob ich diese GEschichte einfach verdrängt habe.Weiß aber auch nicht wie ich das Aufarbeiten könnte, um vielleicht wieder an Lust zu gelangen, wenn das der Grund sein sollte... An der Pille liegts glaub ich nicht, weil die sexuelle Unlust schon vor Wechsel der Pille von Valette zu NeoEunomin war und die Valette hab ich eben schon von Anfang an genommen. Ich habe schon mit meinem Frauenarzt gesprochen und er meinte nur etwas von einem DHEA, dass nicht in Deutschland zugelassen ist. Aber ich hab halt im Internet nachgeguckt und tendiere eher dazu die Finger davon zu lassen. Habe noch Sachen wie Senstra-Kapseln oder Senstra-Lotion, sowie Avlimil-Tabletten gefunden. Weiß aber nicht ob die was bringen, vor allem ist es auch ne Geldsache. Habe als alternative noch sogenannte Psychoaktive Pflanzen gefunden, die warscheinlich die günstigste Variante ist, aber nicht weiß ob es funktioniert. Ich weiß auf jedenfall dass es so nicht weitergehen kann. Falls mir jemand helfen kann oder Tipps geben kann, wäre ich wahnsinnig dankbar!Selbstbefriedigung kam für mich noch nie in Frage und ich möchte dies auch nicht, falls jemand das vorschlagen möchte. Vielen Dank im Voraus... Sonja


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 26 Feb 2008 19:35 
Offline

Registriert: Mo, 25 Jun 2007 13:12
Beiträge: 48
Hallo Sonja!

Erstmal herzlich willkommen hier im Forum!

Das klingt, als ob etwas ändern möchtest, also werde ich Dir einen banlaen Voschlag machen: Versuch einfach, in kleinen Schritten wieder die Lust an der Sexualität zu gewinnen.

Wenn Ihr schon mehrmals getrennt wart, ist es vielleicht unterbewusst das Vertrauen, das fehlt.

Konkret würde ich sagen,versuch doch erstmal die "Rate" an Küssen zu steigern, Euch öfter zu umarmen und öfter auch im Bett zu berühren. Macht aus, dass Ihr nicht miteinander schlafen werdet, sondern es beim Kuschlen und Streicheln belasst, das nimmt den Druck. Manchmal - und das kenne ich auch - kommt der Appetit beim Essen...

Nehmt Euch viel Zeit und das nicht nur einmal, sondern immer häufiger. Das hat auch den Effekt, dass Dein Partner sich nicht so schnell vernachlässigt vorkommt.

Ich bin der Meinung, dass häufig sexuelle Probleme auch Partnerschaftsprobleme sein können, sodass Du vielleicht mal in diese Richtung schauen solltest.

Findest Du denn Deinen Partner begehrenswert? Bist Du mit Dir und Deinem Körper zufrieden? Was sagt denn Dein Partner zu der Sache? Er wird das doch nicht einfach so ohne Emotionen hinnehmen, oder?

Vielleicht kannst Du je etwas damit anfangen oder schreibst ncohmal genaueres...

Liebe Grüße

Kathi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Hallo Kathi!
BeitragVerfasst: Do, 28 Feb 2008 20:39 
Erstmal war ich ganz überrascht von der schnellen Antwort, bin aber um so dankbarer, denn wir haben schon mal angefangen, Deine Tipps zu befolgen :-). Hab gestern meinem Freund davon erzählt, dass ich was ins Forum geschrieben hab. Also jetzt zu Deinen Fragen bzw. Aussagen.
Also das mit dem Vertrauen kann ich versichern, dass es auf keinen Fall fehlt, im Gegenteil. Natürlich gehört Eifersucht im gewissen Maße dazu und ich finde bei uns ist eine passende Mischung. Also ich vertraue im voll und ganz. Also so ist das nicht. Wir umarmen und küssen uns auch viel, auch wenn andere mit dabei sind. Das war noch nie ein Problem bei uns und davor hab ich auch keine Angst. Das kommt halt eben nur wenn wir im Bett liegen und ich weiß wir sind alleine und es könnte ja mehr passieren. Hab ihm von deinem Vorschlag erzählt, dass wir eben ausmachen, dass nichts läuft beispielsweise. Haben das gestern wie gesagt schon getestet und es hat mir mal wieder richtig spaß gemacht ihn einfach nur zu küssen und zu kuscheln. Er fragte mich dann auch ob ich`s so schlimm fand und ich fands ja überhaupt nicht. Natürlich hätte er gewollt, aber er hats nur gesagt und hätte es überhaupt nicht versucht. War ja abgemacht :-). Für mich auf jedenfall schon ein erster Erfolg. Vor allem weil ich weiß, dass er mich Ernst und Wichtig nimmt und versucht mit mir das "durchzustehen". Also mein Schatz hat zwar seit wir zusammen sind n paar Kilo zugelegt, ich empfinde ihm gegenüber aber keinen Ekel, überhaupt nicht. Ich liebe ihn trotzdem so wie er ist. Mit meinem Körper bin ich jetzt nicht so zufrieden, hab 51 Kg auf 1,58m größe, aber die Proportionen stimmen halt nicht und hab auch die ganze Zeit n relativen dicken, geblähten Bauch (was meinen Partner allerdings nicht stört), was allerdings mit meiner Krankheit Morbus Crohn zusammen hängen könnte. Er war in der Zeit wo s mir richtig scheiße ging immer für mich da und hat mich versucht immer abzulenken und zum Lachen zu bringen. Und jetzt gehts mir aber wieder gut. Also von der Krankheit kanns auf keinenfall kommen! Ja wie gesagt er war die ganze Zeit sicher nicht glücklich mit der sexuellen Situation, aber ich habe ja mit ihm geredet und ich glaube er versucht mir zu helfen wo er nur kann. Das schweißt einfach noch mehr zusammen, wenn ich sehe wie er hinter mir und meinem Problem steht.
Wär auf jedenfall schön wenn Du noch mal schreibst, natürlich auch andere.

Gruß Sonja


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de