Aktuelle Zeit: Fr, 24 Nov 2017 18:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kein Sex seit einem Jahr
BeitragVerfasst: Do, 26 Jun 2008 10:20 
Offline

Registriert: Mi, 25 Jun 2008 13:27
Beiträge: 8
Hallo.Gestern abend bin ich durch einen Zufall auf dieses Forum gestossen.Bin sehr überrascht das es scheinbar noch mehr Frauen gibt die das gleiche Problem haben.Meine freundinnenen haben es jedenfalls NICHT!
Dies hier zu meiner Person.Ich bin 34 Jahre alt (weiblich)und seit noch nicht mal 4 Jahren verheiratet.Allerdings sind wir schon seit 12 Jahren zusammen.Nachdem wir verheiratet waren ist alles irgentwie immer weniger geworden.
Er hat einfach kein Interresse mehr an Sex mit mir.Dabei schaut er sich immer wieder Pornos an,es aber nicht zugibt.Er schaltet dann schnell um wenn ich reinkomme.Seit 1 Jahr schläft er nur noch auf dem Sofa was für mich das schlimmst überhaupt ist.Er sagt aber immer es wäre alles ok mit uns und er braucht einfach den Fernseher zum einschlafen.Alle meine Versuche mit ihm zu reden scheitern, da er sagt er wäre schon alt und braucht keinen Sex mehr.Was er witzig rüberbringt.Ist es aber nicht.
Wie oft ich ihn schon gebeten habe ins Bett zu kommen kann ich nicht mehr zählen.Ich glaube er ist fernesehsüchtig.Gibt es das????
Ich weiss das das alles etwas blöd klingt und genau so fühle ich mich auch.Besonders da er es sich ja selber macht.Was aber ja nicht stimmt.Reden kann man mit ihm darüber überhaupt nicht.Wir hätten kein Problem.Das ist alles was er dazu sagt.Ich weiss echt nicht mehr weiter.
Jeden abend heulenund ich gehe mir selber auf den Geist.So jetzt bin ich mal einiges los geworden.Vielleicht hat ja memand lust mir einen Tipp zu geben.
Ich weiss einfach nicht mehr weiter.Auch ist es so das er nach ner halben Stunde nach der Arbeit schon auf dem Sofa einschläft.Dann isst er schnell was wärend dem fernsehn und dann schläft er wieder.
Wäre dankbar für eine Antwort.Grüsse purzel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Sex seit einem Jahr
BeitragVerfasst: Do, 26 Jun 2008 15:44 
Offline

Registriert: Mo, 28 Apr 2008 23:04
Beiträge: 25
Liebe Purzel,

fühl Dich erstmal ganz lieb gedrückt. Ich weiß, wie Du Dich fühlst! Nun, ein Jahr ist es bei uns zwar noch nicht her, aber so an die 6 Monate sind es schon, und zwar ohne JEDEN körperlichen Kontakt.

Ich musste fast lachen, als ich Deinen Beitrag gelesen habe und dachte mir: Fehlt nur noch, dass wir vom selben Mann sprechen!

In den Urologen setze ich auch nicht mehr allzu viel Hoffnung. Es gibt - wie ich erst spät abends erfahren habe - nicht einmal schon einen konkreten Termin. Und selbst wenn, ich weiß ja nicht, ob mein Partner "unser" Problem dann auch wirklich anspricht oder "nur" über seine Prostata, den häufigen Harndrang etc. spricht. :cry: Und ich bin ja nicht dabei, um das Problem mal aus meiner Sicht zu schildern.

Es kommt mir nämlich so vor, als wenn mein Partner sich krampfhaft hinter seinem Prostataleiden verstecken würde, weil es eben auch eine so bequeme Ausrede ist. Sollte es wirklich so sein, dass das alles "nur" an einer Erkrankung der Prostata liegt, könnte ich ja noch einigermaßen damit leben. Aber Schmerzen beim Orgasmus erklären ja wohl nicht, warum man(n) nicht mal MICH in den Arm nehmen kann!?

Eine andere Userin mit exakt dem selben Problem hat mir geantwortet, sie hätte sich nun nach einem Jahr von ihrem Partner getrennt und sei froh, diese Entscheidung getroffen zu haben. Manchmal sehe ich auch keinen anderen Ausweg mehr. Vor allem, wenn die Bereitschaft zu einem offenen Gespräch fehlt, die Gelegenheit, ehrliche und offene Antworten auf all die quälenden Fragen (Zweifel an der eigenen Attraktivität, etc.) zu erhalten.

Noch bin ich nicht so weit. Aber genau wie Du habe ich nun über ein Jahr ALLES für meinen Partner getan. Es ging nur um ihn, um seine Bedürfnisse, meine blieben in JEDER Hinsicht auf der Strecke. Ich habe ihn mit Samthandschuhen angefasst und verwöhnt wie einen Prinzen.

Und genauso wie Du bin ich mittlerweilen an dem Punkt angelangt, wo ich genau DAS nicht mehr tun werde. Seit einigen Wochen gehe ich auch mal alleine weg und habe das ganz große Verwöhnprogramm komplett gestrichen. Und was soll ich Dir sagen: Es geht mir etwas besser! Und vielleicht hilft es ja sogar unseren Drückebergern auf die Sprünge, denn wozu sollte ich mich ändern, wenn ich auch so ALLES bekomme was das Männerherz begehrt!?

In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Kraft und viel Mut, egoistischer zu werden und wieder mehr auf DEINE Bedürfnisse zu achten. So sehr wir unsere kleinen Egoisten auch lieben: Wir dürfen sie wohl nicht zu sehr verwöhnen, sonst sehen sie NIEMALS einen Anlass, etwas zu ändern.

Liebe Grüße
Lasska


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Sex seit einem Jahr
BeitragVerfasst: Di, 25 Nov 2008 15:09 
Offline

Registriert: Di, 25 Nov 2008 13:46
Beiträge: 2
Wohnort: Mittelfranken
Hallo,
hier kommt die nächste im Bunde, reden wir vom gleichen Mann? Meiner schläft auch immer auf der Couch ein, bei laufendem Fernseher, er brauche den Fernseher zum Einschlafen, wenn nicht auf der Couch, dann im Bett (denn dort haben wir auch einen Fernseher). Es scheint so (zumindest empfinde ich das mittlerweile so), daß der Fernseher wichtiger ist als ich, er scheint mich gar nicht zu beachten. Dazu kommt, unsere Beziehung ist noch ziemlich frisch, erst seit nicht einmal 1,5 Jahren, und es war noch gar nichts, außer ein bißchen streicheln, das war zwar sehr schön, aber wenn wenigstens das ein bißchen öfters wär.

Letztes Wochenende mußte ich mir sogar anhören, ich würde ihn einengen, er brauche seinen Freiraum! Ok, nichts dagegen einzuwenden, aber ich habe auch meine Bedürfnisse! Und die ignoriert er. Wenn er nicht kuscheln etc. will, dann geh ich leer aus, von seiner Seite kommt fast keine Aktion. Und Kuscheln gibts nur am Wochenende, das Wort Leidenschaft kenn ich gar nicht mehr!

Den Tipp, mal nicht mehr nur auf ihn einzugehen und alles zu tun, was er möchte, werd ich mir mal zu Herzen nehmen und ihn auch mal "ignorieren" (auch wenn es am Anfang sicherlich sehr schwer fällt).

Ich werde euch berichten, ob es irgendwelche Erfolge gibt!

Viele liebe Grüße
Rosenrot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Sex seit einem Jahr
BeitragVerfasst: Di, 20 Jan 2009 20:45 
Offline

Registriert: Di, 20 Jan 2009 20:27
Beiträge: 1
Hallo,
ich weiß dieser Beitrag ist schon zwei Monate her, aber trotzdem schicke ich auch mal meinen Beitrag ab.

Auch mir geht es genauso. Mein Mann und ich sind nun fast vier Jahre verheiratet und auch er schläft seit weit über einem Jahr nicht mehr in unserem Bett. Seine Ausrede, er bekommt Rückenschmerzen im Bett oder er war zu müde. Aber scheinbar nicht zu müde um noch eine vor dem schlafen zu rauchen oder etwas zu essen, wenn ich im Bett bin.

SEX gibt es nur nach Abruf alle 6 (wenn nicht noch länger) Wochen. Immer das gleiche Chema. Wenn ich allerdings das Bedürfnis habe, heißt es nur "ich habe Kopfweh" oder "ich bin müde". Auch ich habe schon emails von "diversen Anbieterseiten" gefunden. Man kommt sich verarscht und blöd vor. Wenn man ihn zur Rede stellt, sind das alles Spam-Nachrichten. Klar, alle die man als Newsltter auch wieder abbestellen kann, sind Spam!? *vogelzeig* Reden geht eh nicht, er schreit dann gleich und/oder verläßt den Raum.
Auch die selben Aureden habe ich schon zu hören bekommen. Er kann nicht mehr richtig Mann sein und all den anderen Mist.

Ich habe schon alles mögliche versucht. Je mehr ich mir rar mache, desto weniger paßt es ihm und desto mehr meckert er. Wenn ich mich bemühe im gerecht zu werden, wird es auch schlimmer.

Leider kann ich nichts raten. Aber, wenn auch nur als kleinen Trost, ich sitzte mit im selben Boot.

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Sex seit einem Jahr
BeitragVerfasst: Mi, 21 Jan 2009 00:41 
Offline

Registriert: Di, 20 Jan 2009 01:40
Beiträge: 4
Hallo Hexenclub, Rosenrot und Lasska,
ich habe gestern einen langen Beitrag zum gleichen Thema im Thread "Mein Mann braucht keinen Sex" hinterlassen.
Bei mir war es so, dass der Beschluss, meinen Mann nicht mehr zu "bedrängen" :-? sondern zu warten bis er mal von selbst anfängt, in die jahrelange Flaute geführt hat. Den Fernseher habe ich übrigens irgendwann richtiggehend gehasst. Mein Mann hat sich auch mit Hingabe um die Pflanzen in unserem Haus gekümmert, bis ich auch die gehasst habe. Stellt euch vor, ich war (bin es immer noch) eifersüchtig auf die Topfpflanzen :cry: . Ich habe zu ihm gesagt, er könne ruhig auch an mir mal rumfummeln, nicht immer nur an den blöden Pflanzen, nutzte aber nichts. Und obwohl unsere Ehe nach acht zärtlichkeitslosen Jahren ja echt am Ende ist, behauptet er, er habe kein Problem, wenn ich keins hätte. Er wäre gern in meiner Nähe, wenn nur ich nicht so schwierig wäre, wäre doch alles gut.
Vielleicht interessiert euch das Buch "Warum Männer mauern" von Scott Wetzler mit dem Untertitel "Wie Sie Ihren passiv-agressiven Mann besser verstehen und mit ihm glücklich werden".
Mir hat es allerdings nicht wirklich geholfen, weil es immer auf der Seite des Mannes steht und wir Frauen uns damit quasi auch noch den Schuh anziehen, den Mann der uns da so schlecht behandelt besser zu behandeln, als wären wir irgendwie selbst Schuld. Oder was denkt ihr darüber ?
Für heute liebe Grüße
Moninke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Sex seit einem Jahr
BeitragVerfasst: Do, 22 Jan 2009 16:25 
Offline

Registriert: Mo, 28 Apr 2008 23:04
Beiträge: 25
Liebe Moninke,

für mich gibts nur noch eins - gehen! Ich habe es S A T T!!!

Es ist nicht so, dass ich nicht für eine Beziehung, für eine Liebe kämpfen würde. Ich habe es 2 Jahre lang getan, habe stundenlang im Internet recheriert, Fachleute befragt, immer wieder Gespräche begonnen, lange Briefe geschrieben, gemauert und geschmeichelt...

Ich K A N N nicht mehr!

2 Sätze aus dem Vortrag eines Paartherapeuten/Psychologen, den ich aus beruflichen Gründen gehört habe, haben sich in meinem Kopf eingebrannt:

1. Akzeptieren Sie, dass es nicht für jedes Problem eine Lösung gibt!
2. Sie können kein Problem mit jemandem lösen, der nicht dazu bereit ist!

Hier liegt nämlich des Pudels Kern, wenn man all die Beiträge betroffener Frauen durchliest:

Es G Ä B E womöglich eine Lösung (eine Alternative, einen Kompromiss), wenn der Partner bereit dazu wäre, gemeinsam mit uns Partnerinnen eine zu finden. Viele von uns halten diesen Zustand schon seit Monaten, die meisten sogar seit Jahren aus, ohne überhaupt einmal die Chance zu haben, ein offenes und ehrliches Gespräch über die Problematik zu führen. Da wird hartnäckig geschwiegen, geleugnet, ja da wird sogar angegriffen und verletzt.

Wir sind keine Frauen, die leichtfertig alles hinschmeißen, die beim ersten Problemchen abhauen. Wir kämpfen, wir grübeln, wir zerfressen uns in Selbstzweifeln über die eigene Attraktivität, wir nehmen uns zurück, damit Schatzi sich ja nicht gedrängt oder verletzt fühlt, wir heulen heimlich, wir betrügen nicht... Und was bekommen wir dafür?

Ich mache das nicht mehr länger mit! Ich gehe!

LG
Lasska


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Sex seit einem Jahr
BeitragVerfasst: Di, 27 Jan 2009 18:18 
Offline

Registriert: Di, 20 Jan 2009 01:40
Beiträge: 4
Hallo liebe Lasska,
das klingt sehr entschlossen, und ich finde, du hast in Allem was du sagst recht. Ich bin jetzt seit 6 Wochen "solo" (mit meinen jugendlichen Kindern)und versuche, zu erspüren, ob es einen großen Unterschied macht. Und bisher muss ich leider sagen: Es macht fast keinen Unterschied. Dieses ewige Gefühl von Nicht-Begehrt-Werden lässt nach, weil es nicht dauernd aufgefrischt wird. Ich kann unbefangen tun und lassen was ich will und brauche nie zu hoffen, mein Mann würde sich vielleicht mal um mich kümmern. Zwei Mal haben wir uns in Gaststätten getroffen um zu reden und gestern hab ich am Telefon gefragt, ob ich zum nächsten Gespräch mal zu ihm kommen soll, bin schließlich neugierig auf seine neue Wohnung. Und obwohl er so tut als breche mit der Trennung seine ganze Welt zusammen und das sei das Allerschlimmste sagt er zu mir: Aber Wein kannst du nicht haben, weil ich habe noch keinen Korkenzieher :-? Ich sage: Ich hätte eh lieber Tee. Und bekomme zur Antwort, Tee gäbe es auch nicht, das sehe er ja nicht ein, dass er sich nun extra noch ne Kanne kauft :evil: .
Obwohl ich diesen Mist seit Jahren kenne, macht es mich doch immer wieder fassungslos. Diese Botschaft: Ja, komm her, und gleichzeitig dieses agressive unfreundliche, das aber mit Leidensmiene maskiert wird. Er ist ja der Arme, der ausziehen musste, und jetzt komm ich schon wieder mit komischen Forderungen. Ich bin froh, dass er fort ist.
Und soll ich was tolles, aufgbauendes erzählen ? Ich war am Wochenende tanzen, und es kam ein attraktiver Mann zu mir auf die Tanzfläche, auf der so "frei" getanzt wurde und bot mir die Hände. Ich bin drauf eingegangen, hab seit hundert Jahren zum ersten Mal eng umschlungen getanzt und fühlte mich wie ein Teenager. Nach einer kleinen Schmuserei bin ich dann allerdings geflüchtet, ich wollte nicht anfangen zu heulen oder in angetrunkenem Zustand irgendwelchen schwerwiegenden Fehler zu begehen.
Das hat gut getan !!!
Liebe GRüße
Moninke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Sex seit einem Jahr
BeitragVerfasst: Di, 27 Jan 2009 19:02 
Offline

Registriert: Do, 09 Okt 2008 11:57
Beiträge: 100
Für mich ist es nicht vorstellbar, dass es so Männer gibt. Ich bin ein Mann von fast 62 Jahren und kann diese Männer nicht verstehen. Gehen dies Männer fremd oder reagieren sich anders ab? Haben die keine Hormone? Für mich gilt der Spruch: Sex ist nicht alles, aber ohne Sex ist alles nichts. Es gibt nichts Schöneres als Kontakt mit nackter Haut.
Liebe Frauen, leider kann ich euch keine Rat geben.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de