Aktuelle Zeit: Mo, 20 Nov 2017 20:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lustloser Freund
BeitragVerfasst: Do, 08 Jan 2009 03:21 
Offline

Registriert: Do, 08 Jan 2009 02:23
Beiträge: 1
Hallo
Ich (31)und mein Freund (34) sind jetzt anderthalb Jahre zusammen und schon am Anfang unserer Beziehung hatte er Probleme mit meinem Körper. Er fand mich ‚zu gross’ (was immer das heissen mag..), manchmal denke ich auch, dass er auch meine Persönlichkeit zu ‚gross’ fand.
Inzwischen hat er sich an meinen Körper gewöhnt, aber wir haben nur sehr selten Sex miteinander.
Wir haben wohl zwischendurch (seltene)Phasen, in denen wir sogar mehrmals in der Woche miteinander schlafen, aber immer wenn ich denke es läuft alles gut haben wir dann auf einmal zwei Wochen keinen Sex mehr und er vermeidet auch jede Handlung bei der er erregt werden könnte, obwohl ich merke, dass er Lust auf Sex hat. Aber anscheinend nicht mit mir. ( Er befriedigt sich auch selber)
Ansonsten knutschen und kuscheln wir den ganzen Tag, nur zum Sex kommt es leider nicht oft. Er sagt, dass er mich liebt aber keinerlei sexuelle Gefühle für mich empfindet. Ich verstehe dann allerdings die Phasen des häufigen Sexes nicht. Dann scheint es so als ob sich in ihm etwas löst.
Allerdings ist es auch so, dass er mich seit einigen Monaten beim/ vor dem Sex weder an meiner Brust noch an meiner Scheide berührt, er streichelt und küsst meinen Körper beim Sex auch nicht mehr. Es scheint, als wolle er nicht mehr ' intim' (sexuell)mit mir sein.Auch muss ich IMMER den Anfang machen. Richtig erregt wird er auch nur noch, wenn ich ihn anfangs oral stimuliere. Von ihm aus kommt eigentlich nie mehr etwas. Ich habe auch schon öfter versucht ihm nicht sexuell nahe zu kommen und einfach abzuwarten, aber dann habe ich eher das Gefühl, dass ihm das eigentlich ganz gut gefällt.
Ich muss allerdings auch gestehen, dass ich anfangs ziemlich panisch auf dieses Thema reagierte und auch oft weinte, da ich mich nicht begehrt fühle( jetzt probiere ich ruhig zu bleiben und nicht frustriert zu wirken). Ich spreche ihn ziemlich oft darauf an, was er allerdings nicht sehr gerne hat. Er wird dann sofort wütend und wollte sich schon zweimal beinahe von mir trennen um ´mir das nicht anzutun´. Er sagt, dass ich mich nicht so aufregen soll und dass er es auch nicht versteht, da er mich hübsch usw. findet. Auch findet er ,dass all das Gerede über Sex die Magie zerstören würde. ( so langsam gibt es aber auch für mich keine ‚Magie’ mehr) Aus seiner Sicht will er einfach abwarten, ob sich das zwischen uns verändert. Doch ich kann schwer nur neben jemandem schlafen und nur mit jemandem kuscheln, den ich aus vollstem Herzen begehre. Vor allem weil es schon so lange dauert. Auch fühle ich mich inzwischen selber total gehemmt und zweifele an mir und meinem Frausein.
Tagsüber ist unsere Beziehung sehr schön und sehr intensiv, doch Nachts wäre es egal ob ich einen Skianzug trage oder nackt neben ihm liege.
Ich bin für jeden Kommentar dankbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lustloser Freund
BeitragVerfasst: Fr, 09 Jan 2009 16:21 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Liebe Aha,

herzlich willkommen im ISG-Forum. Sie beschreiben, dass Ihr Freund "keine Lust" auf Sex mit Ihnen hat und dadurch die "Magie" zerstört sieht.

Sie schreiben weiterhin, dass Sie bereits wiederholt mit Ihrem Freund über dieses Problem gesprochen haben, jedoch bislang zu keiner Einigung gelangt sind. Ihre Standpunkte hierzu schienen zu weit auseinander. Vielleicht sollten Sie Ihren Freund auch einmal mit der Möglichkeit einer Paartherapie konfrontieren. Adressen hierzu finden Sie z.B. unter profamilia.de. Gespräche untereinander haben Sie bislang nicht weitergeführt, evtl. kann Ihnen eine Vermittlung durch einen Spezialisten Unterstützung bringen.

Allerdings sollten Sie vorab klären, dass Ihr Partner auf alle Fälle bereit zur Kooperation ist, da hier nur gemeinsam gearbeitet werden kann.

Eine eventuelle, "nicht-psychische", Vorgehensweise wäre zudem eine Untersuchung der Testosteronwerte Ihres Lebensgefährten. Hormonelle Ursachen können auch die Libido stark beeinflussen. Hierzu wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder Urologen.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, so können Sie sich auch gerne einmal telefonisch beraten lassen; Tel. 0180 - 555 84 84 (14 ct. / min).

Mit freundlichen Grüßen
Ihr ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lustloser Freund
BeitragVerfasst: Mo, 12 Jan 2009 21:04 
Offline

Registriert: Mi, 10 Dez 2008 20:38
Beiträge: 4
hallo aha,

immer wenn ich beiträge von frauen lese, denen es ähnlich geht, denke ich warum lassen wir das alles mit uns machen??vor allen dingen geht es mir ja genauso: fühle mich nicht als frau begehrt und gehemmt! auch bei meinem partner habe ich das gefühl, daß er sich freut, wenn ich ihn nicht anfasse bzw. ganz schnell einschlafe. wir kuscheln immer beim einschlafen aber mehr eben nicht.ist das der sinn einer partnerschaft, ganz sicher nicht. rate sicher keinem die flinte schnell ins korn zu werfen, bin auch eine kämpferin aber nun seitdem ich merke, dass ich fast depressionen bekomme, werde ich mittelfristig lieber den weg der trennung geben. ausserdem fehlt den männern denn nichts? kann man es immer damit abtun, ich kann darüber nicht reden? das kann doch nicht sinn und zweck einer beziehung sein! auch ein bzw. mein partner muss es lernen über seine gefühle, bedürfnisse zu sprechen auch wenn es mit problemem beim sex zusammenhängt. mein gefühlsausbruch tut mir nun richtig leid, aber ist doch eine tatsache. ewig ziehen wir uns den schuh an und den kerlen fehlt scheinbar nix. bin es leid, ständig zu sagen was ist denn los? stimmt was nicht. scheinbar stimmt mit unseren kerlen etwas nicht, also auf zu neuen ufern. ich weiß ist schwer, aber ich habe keine lust mehr die ewig verstehende zu spielen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lustloser Freund
BeitragVerfasst: Di, 20 Jan 2009 03:43 
Offline

Registriert: Di, 20 Jan 2009 02:49
Beiträge: 1
Hallo Aha,

als ich gerade deinen Beitrag las dachte ich,das gibt es nicht!!!.
Was du da beschreibst ist die Geschichte , die ich vor über einem Jahr erlebt habe und seitdem nicht vergessen kann ,da ich diesen Mann immer noch liebe und begehre aber er sich von mir wegen dieses Problems getrennt hat.
Er sagte , ich sei "zu groß" und er würde mich deshalb nicht begehren.Zu Beginn unserer Beziehung hatten wir normalen , schönen Sex und er wollte ständig kuscheln.
Aber bald fing er an mich immer weniger zu berühren und erzählte dann er könne mich nicht küssen und nicht anfassen...er würde mich nicht begehren obwohl er mich sehr gerne hätte Beim Sex musste immer ich anfangen ..er ließ sich gerne von mich streicheln und erregen.. aber mich fasste er dabei immer weniger an...Dabei hatte ich manchmal das Gefühle das er mit Absicht seine sexuelle Erregung unterdrückte bis sie dann doch durchbrach und wir miteinander schliefen.
Ich nahm seine sexuelle Lustlosigkeit anfangs nicht so ernst, da er auch Antidepressiva einnehmen musste.
Mit zunehmender Dauer der Beziehung, die jedoch nur ein paar Monate dauerte wurde ich immer depressiver und fühlte mich
immer unattraktiver.Ich hatte immer mehr den Eindruck dass mit seiner Psyche auf diesem Gebiet irgendwas nicht stimmte, da er mir auch immer wieder erzählte dass er aus seiner langjährigen Ehe ausgebrochen sei weil seine Frau so kühl und sexuell lustlos war obwohl er sie so sehr begehrt hätte so dass er dann nach über fünfzehn Jahren aus diese Ehe geflüchtet sei.
Bei uns seien es nun die umgekehrten Rollen ..ich würde ihn begehren und er hätte keine Lust auf mich obwohl wir auf geistiger Ebene sehr gut zusammen passen würden.
Obwohl mir klar ist, das das körperliche Begehren nicht immer auf Gegenseitigkeit beruhen muß war diese ganze Sache doch äußerst seltsam...jemanden den ich angeblich sehr sehr gerne habe ..aber nicht mal anfassen kann...den ich anfänglich wie wild abknutsche und dann nicht mehr küssen kann.???
Was mich wirklich beeindruckt , dass beide Männer den Ausdruck "zu groß" benutzt haben...
Den einzigen Rat den ich geben kann...ist rechtzeitig psychologische Hilfe zu suchen....ob der Partner da mitzieht ist jedoch fraglich ...da es bei mir so war, dass er selbst nicht gesehen hat dass sein Verhalten psychisch auffällig war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lustloser Freund
BeitragVerfasst: Fr, 30 Jan 2009 20:19 
Offline

Registriert: Fr, 30 Jan 2009 19:37
Beiträge: 1
Wohnort: duisburg
schön das ich mit meinem problem nicht allein bin, ich weiss schon garnicht mehr weiter...
vlt könnt ihr mir ja helfen.
ich bin mit meinem freund jetzt ca 1,5 jahre zusammen, er ist 28 und ich bin 20.
es läuft auch alles gut in der beziehung ausser im bett, da funzt es absolut nicht....
es lief noch nie so zwischen uns das ich wirklich zufrieden mit unserem intimleben war, aber am anfang habe ich mir da nicht allzuviele gedanken gemacht und ihm auch zeit gelassen.... bis ich denn vorsichtig mal gefragt habe was los sei, ob es an mir liegt, er andere vorlieben hat... oder evt sogar garnicht so sehr darauf steht. auf jedenfall ist dieses tehma ein absolutes tabu thema für ihn, er macht sofort dicht und wird sogar fies...
wenn ich glück habe läuft es 1-2 mal in im monat und dann nichtmal sex, dann ist es auch so wenn er fertig is, läuft nix mehr.... er redet sich immer raus mit anstrengenden tag, müde, zu viel gegessen, was ist denn das!?
mitlerweile ist es soweit, das wir fast nur noch streiten, aus jeder kleinigkeit wird ein riesen streit.
er "straft" mich (anscheind unterbewusst) sogar mit liebesentzug, d.h. nicht anfassen, keine nettigkeiten,kein kontakt, bis 2 wochen mal nicht treffen...
ich weiss mir garnicht mehr zu helfen, ich habe schon so viel ausprobiert.... aber er kommt nie von alleine und zeigt mir das er lust hat, er meint dann immer ich währe noch angekommen, wenn du was gewartet hättest, das glaubt auch nur er.
es ist ja auch nicht so das ich dass was zwischen uns läuft schlecht mache, im gegenteil... aber iwie bringt das alles nichts, er sagt immer es ist doch alles in ordnung, ich finde aber nix in ordnung an unserem intimleben, sobald ich das thema anspreche, das ich mehr will, ist er sofort sauer und 2 wochen streit vorprogramiert, das ist doch eigentlich mehr ein kompliment, oder seht ihr das anders?... er bezeichnet mich stellenweise sogar als nymphomanin, lol, kann ich absolut nicht verstehn, denn wenn so wenig läuft und ich denn ma was sage.
er meint zwar immer es ist besserung in sicht, aber ändern tut sich nix, da macht er sich selbst was vor.... da wir zur zeit so viel streiten, und ich ihn damit auch unterdruck gesetzt habe kann ich ja teilweise verstehn das er keine lust hat, nur wenn ich dann mal nen anderen weg einschlage, und mich um ihn bemühe, ihn drauaf nicht anspreche und es auch so gut zwischen uns läuft.... passiert da auch nicht mehr.
ka was ich noch machen soll, eigentlich dachte ich mal das sei der mann fürs leben, aber ein leben ohne ein intaktes sexleben kann und will ich mir nicht vorstellen....

wir hätten uns fast sogar schon mal getrennt nur aus diesem grund, was ich schade finde... aber zur zeit isses wieder richtig krass, wir hatten ein wirklich schöne zeit, kein streit, schöne abende zu 2t, alles war supi.... hab ihm auch die zeit gelassen und gehofft das wenn wir nicht streiten es sich bessert, pustekuchen.... nix hat sich geändert.... in der zeit war ich 2 wochen bei mein eltern zu besuch... haben nur telefoniert... und seit dem ich wieder zuhause bin is 1ma was gelaufen, aus anstand anscheind....
bis ich ihn am we darauf angesprochen habe, mitlerweile herscht wieder eiszeit.....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de