Aktuelle Zeit: Mi, 22 Nov 2017 23:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Freundin "ekelt" vor meinem Penis
BeitragVerfasst: Mi, 01 Jul 2015 21:02 
Offline

Registriert: Mi, 01 Jul 2015 20:49
Beiträge: 1
Liebe ISG-Leute,

ich bin seit einiger Zeit schon verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Aber von Anfang an:

Ich bin seit 7 Monaten mit meiner Freundin zusammen. Generell ist auch alles gut, wir mögen uns, haben den gleichen Humor und unternehmen viel.
Gerade zu beginn hatte ich den Eindruck, dass sie (wie ich) auch gerne versaut ist und das hat mir natürlich gefallen. Wir hatten dann auch nach 3 Monaten Sex und auch Oralverkehr, beides mit Kondom.
Bis dahin nicht ungewöhnlich. Es hat sich zu dieser Zeit auch schon gezeigt, dass meine Freundin ein Hygieneproblem hat und zwar nicht zu wenig sondern zu viel Hygiene. Das heißt nach jeder Berührung Hände waschen, nichts berühren was auf den Boden gefallen ist und vieles mehr.
wie schon erwähnt haben wir es zu Beginn, vernünftigerweise, nur mit Kondom gemacht. Sie wollte auch Oralverkehr zu Beginn nur mit Kondom. Mitlerweile sind es wie gesagt 7 Monate, sie weiß nach einem Bluttest, dass ich SÜK-frei bin und darum habe ich sie mal gefragt ob wir nicht vielleicht ohne Kondom könnten. Das lehnt sie jedoch sowohl beim Oralverkehr als auch beim eigentlichen Sex ab. Das an sich wäre nicht so ein riesen Problem wenn da nicht viele andere Dinge während des Sex wären:

- Fingern lässt sie sich nur ungern (obwohl es ihr dann gefällt) und auch nur wenn ich nichts außer sie berühre
- Wenn mein Penis während dem Sex aus ihr raus rutscht muss ich das Kondom tauschen, es könnte ja jetzt kontaminiert sein
- Während dem Sex fragt sie mich ob das Kondom heil ist, mehrmals
- Mitlerweile will sie mir nichtmal mehr ohne Kondom einen runterholen, gestern hat sie mir über der Hose die Eier gestreichelt, als ich die Hose runter gezogen hat, fühlt sich ja besser an, hatte sie keine Lust mehr.
- An blasen ist noch immer nicht zu denken. Wenn ich sie frage wieso kommt eigentlich keine konkrete Begründung
- Wenn sie meinen Penis aus der Nähe sieht und ihr fallen Dinge wie eingewachsene Haare oder Rasurpickel auf ist sie sofort panisch, dass ich irgendeine Krankheit habe.

Langsam habe ich das Problem, dass ich, wegen dieser Gründe beginne die Lust am Sex mit ihr zu verlieren. Währenddessen habe ich die ganze Zeit Gedanken im Kopf wie "sie ekelt sich vor mir", "hoffentlich rutscht er nicht raus", "hoffentlich passt ihr alles". Es ist auch schon 1-2 mal passiert, dass ich garkeine Errektion bekommen konnte weil mich diese Gedanken verfolgt haben.

Wenn ich sie drauf anspreche interpretiert sie es sofort so als würde ich Sex mit ihr nicht mögen oder sie als Mensch kritisieren, eine sachliche Situation ist eigentlich garnicht möglich. Vielleicht spreche ich sie falsch an, jedoch habe ich eigentlich schon den Eindruck, dass ich es sehr einfühlsam mache.

Ich hoffe es gibt hier Männer die so etwas kennen oder Frauen denen es ähnlich wie meiner Freundin geht und die mir einen Einblick oder eine Idee geben könnten wie ich mich verhalten soll.

Danke euch schonmal im Voraus

Grüße

S.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 06 Jul 2015 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 03 Jul 2015 12:58
Beiträge: 11
Wohnort: Ihringen
Hallo KingNothing00,

hast Du mal offen mit deiner Parterin über dein "Problem" gesprochen? Dieser Hygiene-Tick ist meistens, zumindest das was ich in den letzten 15 Jahren gelesen und mitbekommen habe, eine Art von Trauma. Du solltest, und das ist meine persönliche Überzeugung, versuchen mit ihr darüber zu sprechen.

Alles Gute!

_________________
Gruß aus Ihringen, Herbi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 06 Jul 2015 14:59 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Hallo KingNothing00,

Danke für Ihre Nachricht und herzlich willkommen in unseremForum.

Wir haben Ihren Bericht sehr aufmerksam gelesen und möchten Ihnen heute gerne antworten.
Wie Sie berichten sind Sie mit Ihrer Freundin seit 7 Monaten zusammen und verstehen sich in den täglichen Aktivitäten sehr gut. Was sich allerdings immer mehr kompliziert, ist das Hygieneproblem Ihrer Freundin.
Sie beschreiben die einzelnen Situationen bezogen auf die vermeintlichen Kontaminationen der Hände, aber auch v.a. wie sich die Hygienekontrolle auf Ihre Intimbeziehung auswirkt.
Wir gehen davon aus, dass es sich bei Ihrer Freundin um ungewollte Impulse handeln könnte, die Befürchtungen und Gefühle auslösen, die wiederum zu Angst, Unsicherheit und Ekelempfinden führen.Sie schildern das starke Sicherheitsbedürfnis in Bezug auf Hygiene sehr anschaulich.
Weil Sie sich selbst in dieser Situation der Partnerschaft zunehmend unwohl fühlen, raten wir Ihnen, bzw. Ihrer Freundin professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Durch eine psychologische Untersuchung könnte die Ursache gefunden und die Störung behandelt werden.
Wir sind der Meinung ,dass sich die Ablehnungen Ihrer Freundin nicht gegen Sie persönlich richten, sondern sie dem momentanen Impuls folgen muss. Nach unserem Ermessen haben Sie bisher alles richtig gemacht und wir wünschen Ihnen den Fortbestand Ihrer Partnerschaft.
Falls Sie weitere Fragen zu Arztadressen etc.haben sollten, so dürfen Sie uns gerne zu unseren Telefonsprechzeiten kontaktieren. Diese sind: Montag und Mittwoch 16 bis 18 Uhr und Freitag von 10 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer:0180/ 555 84 84.

Mit freundlichen Grüßen
ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 11 Mai 2016 21:15 
Offline

Registriert: Mi, 11 Mai 2016 21:09
Beiträge: 3
Es klingt ein wenig so, als wenn Deine Freundin keinen Einfluss auf ihren Hygienewahn hat. Irgendwie scheint es, als sei die Angst sehr groß und womöglich schon in Zwang verbreitet. Da wäre ein Besuch für Euch beide beim Therapeuten empfehlenswert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 14 Okt 2016 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 07 Sep 2016 13:24
Beiträge: 22
Wohnort: Stuttgart
Würde euch auch ein Gespräch beim Berater empfehlen.

_________________
Liebe ist das einzige, was grösser wird, wenn man es teilt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 22 Okt 2016 13:28 
Offline

Registriert: Di, 11 Okt 2016 12:04
Beiträge: 17
Ich finde, es klingt so als läge die Schuld nicht bei dir. Die Frage ist nur, wie ihr ihren Hygienewahn mit eurem Sexualleben in Einklang bringt....

Meine Vorredner haben da wohl nicht ganz unrecht, dass eine Beratung vielleicht helfen könnte.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 14 Dez 2016 11:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 07 Sep 2016 13:24
Beiträge: 22
Wohnort: Stuttgart
businesspunk69 hat geschrieben:
Ich finde, es klingt so als läge die Schuld nicht bei dir. Die Frage ist nur, wie ihr ihren Hygienewahn mit eurem Sexualleben in Einklang bringt....

Meine Vorredner haben da wohl nicht ganz unrecht, dass eine Beratung vielleicht helfen könnte.


Ja, finde ich eben auch. Die Schuld liegt definitiv nicht bei ihm, weil es eher so klingt, als grenzte es bei ihr schon an einer Zwangsstörung... Deshalb der Tipp mit dem Berater. Gerade auch, weil er schreibt, dass sie nicht darüber reden können, ohne dass sie sich angegriffen fühlt. Es scheint mir so, als braucht es da eine dritte Partei, die ein bisschen vermittelt und das Konfliktpotenzial aus dem Gespräch nimmt.

_________________
Liebe ist das einzige, was grösser wird, wenn man es teilt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 20 Feb 2017 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 26 Okt 2016 14:12
Beiträge: 10
Wohnort: Hamburg
Ich denke auch, dass sie kein "Problem" hat sondern eher einen Wasch-Zwang.
Da müsste man zum Psychiater gehen.
Sieht sie das Problem denn selber ein oder denkt sie, dass das total normal ist und alle andere
sind schmutzig, weil sie es nicht tun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 04 Nov 2017 01:55 
Offline

Registriert: Sa, 04 Nov 2017 00:50
Beiträge: 6
Das es etwas mit der Psyche zu tun hat, weil ich ekel nicht von dem Penis meines Mannes


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de