Aktuelle Zeit: Sa, 25 Nov 2017 03:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 16 Feb 2010 00:48 
Offline

Registriert: Di, 16 Feb 2010 00:28
Beiträge: 1
Hallo,
durch Zufall sah ich einen Bericht über ISG und wage es, mich an Euch zu wenden mit meiner Problematik. Habe so mit keinem darüber gesprochen. Immer wieder lese ich, wie wichtig GV für die Gesundheit ist unabhängig von dem vielen Spaß dabei. Dauernd wird Sexualität in den Medien gezeigt. Ich kann sie dadurch nicht "abhaken".
Gibt es für mich einen Weg zurück in die Sexualität? Meine sexuelle Lust ist selten vorhanden. (Kann auch durch Medikamente bedingt sein). Meine letzte Beziehung war vor fast 20 Jahren, danach stand ich einige Jahre unter einem Schock bezüglich derselben (Partner Alkoholiker), nachdem ich mich trennte. Dachte dass diese "Schock"-Zeit 1 Jahr dauern würde und nun sind es 20 Jahre. Manchmal wünsche ich, das Thema Sexualität komplett abhaken zu können, aber irgendwas schlummert. Nun bin ich fast 60 Jahre, also "alt" und sehe nur "alte" Männer, die mich an meinen Vater erinnern. Einen viel jüngeren Mann möchte ich nicht, weil der mir zu anstrengend ist. Darüber hinaus bin ich mit den Jahren eher kontaktscheu geworden und habe sogar Angst vor dem Flirten o.ä. Selbstbefriedigung mache ich schon, aber sehr selten und schnell. Widme ich mich jedoch dem Thema Sexualität kommt eine starke Traurigkeit bei mir. Was kann ich wie ändern? Habt Ihr ähnliche Erfahrungen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 16 Feb 2010 21:59 
Offline

Registriert: So, 18 Okt 2009 11:30
Beiträge: 16
Hallo Rehkitz!

20 Jahre ohne Sex (bzw. ohne Partner, da Du Dich ja wenigstens selbst befriedigt hast) sind schon hart. Ich kann Dir auch keinen richtigen Rat geben, wie Du wieder einen Partner findest, vielleicht wissen andere mehr.

Ich kann Dir aber sagen: Gib die Hoffnung nicht auf, ich bin auch mit meiner Partnerin (wir sind beide schon über 60) quasi verkuppelt worden und haben eine wunderbare Beziehung - und das schließt regelmässigen Sex ein!

Also gib die Hoffnung nicht auf, es gibt sicher "passende" Männer, die auch für Dich infrage kommen.

PS: Wenn es Dich interessiert, schau mal nach meinem Nick unter Erektion.de ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 21 Feb 2010 01:27 
Offline

Registriert: So, 21 Feb 2010 01:01
Beiträge: 4
Hallo Rehkitz,
mir geht es genauso. Mit dem Sex mussten wir aufhören als mein Mann krank wurde. Ihm wurde dann auch die Prostata entfernt und der Krebs nahm seinen Lauf. Das ist nun schon ungefähr 17 Jahre her und es ist mir am Anfang sehr schwer gefallen.Jahrelang habe ich mich mit mir selbst getröstet, aber langsam gehen mir die Fantasien aus.Obwohl mein Mann nun schon acht Jahre tot ist, fühle ich mich irgendwie "geschlechtslos".Ich kann mich nicht verlieben und wenn mal einer Annäherungsversuche macht, setzt bei mir ein kaum zu unterdrückender Fluchtreflex ein.Das ist wirklich lächerlich, da ich auch schon bald 60 werde.Vielleicht entwickelt man sich zum Mädchen zurück wenn die Hormone schwächer werden? - das ist wahrscheinlich Quatsch.
Also, hast Du eine Idee wie wir das Problem angehen können?
Christine


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 21 Feb 2010 12:35 
Offline

Registriert: So, 21 Feb 2010 10:52
Beiträge: 3
Solch lange Zeiträume ohne Sexualität/Partner sind für mich kaum vorstellbar. Wenn ich in eurer Lage wäre, würde ich mir über`s Internet einen Partner für eine rein sexuelle Beziehung oder ein ONS suchen. Alles Safer natürlich. Aber das gilt natürlich nur für mich. Nicht jeder kann Sex und Gefühle so klar trennen. Ich habe damit eine Singlezeitraum von 5 Jahren bestens über die Runden gebracht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 01 Mär 2010 22:20 
Offline

Registriert: Mi, 24 Feb 2010 17:32
Beiträge: 8
Wohnort: ... meist in Räumen ..
Moin Rehkitz

Als erstes würde ich sagen , Du brauchst Hilfe - und zwar fachliche Hilfe. Vielleicht kann man bei Dir sogar von einem Trauma sprechen (?).

Deine Frage , ob es einen Weg zurück zur Sexualität gibt .... hmmm ... wieso zurück - sie ist doch da ?!
Dein Alter ist "unwichtig" .. deine Gefühlte werden nicht älter - die bleiben immer gleich alt. Deine Einstellung kannst verändern - Grenzen verschieben.

Du schreibst , das Du manchmal Selbstbefriedigung betreibst - ist doch toll - mache weiter und zwar viel weiter . Mache dich schlau - im Netz ist doch möglich.
Lerne dich und deinen Körper kennen - erkenne deine Gefühle und deine Leidenschaft .

Probiere etwas aus , wenn es nicht zusagt , mache es anders - aber mache es ! Wer will Dir da Vorschriften machen ? Doch nur Du selber!

Sich in sich selber zurück ziehen ... nein , das ist kein Weg - das ist eine Einbahnstraße.

LG H.M

_________________
Betrachte die Dinge einmal von einer anderen Seite als du sie bisher sahst , denn das heißt ein neues Leben beginnen .
>Marcus Aurelius<

Wer zu schnell glaubt, hört auf zu denken!
>Sprichwort<


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16 Nov 2011 14:05 
Offline

Registriert: Do, 09 Okt 2008 11:57
Beiträge: 100
Hallo Rehkitz,
wie ist es bei dir weiter gegangen? Hat sich etwas geändert? Bist du wenigsten dazu übergegangen einen Mann zu suchen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de