Aktuelle Zeit: So, 19 Nov 2017 19:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 09 Feb 2004 02:28 
Also mein Partner und ich leben nicht zusammen. Er 63, ich 55. Wir kennen uns seit 14 Jahren. Irgendwann wurde es im Jahr immer weniger, bis es fast vor 5 J. (weiß es nicht mehr so genau) total aufhörte. Ich habe Lust, er nicht. Er meinte, er wolle sich auch das nach Trinken und Rauchen abgewöhnen. Anfangs war ich so frustriert, dass ich echt Zoff mit ihm machte. Auf die Frage, ob das überhaupt mal wieder möglich sei, windet er sich heraus. Ich spreche ihn auch nicht mehr drauf an. Früher hat er sich jahrelang jeden Tag nach meiner Arbeit von mir massieren lassen, habe für ihn gekocht, alles. Vielleicht machte ds unattraktiv? Vielleicht hat er auch andere Gelüste? Er redet nicht mehr mit mir übers Thema, weicht aus. Wir leben wie Bruder und Schwester nebeneinander her. War das alles? Ich suche mir vielleicht wieder einmal eine Freundin. Vielleicht hat er auch ne andere? Von Therapie hält er nix, ist auch nicht zu sowas zu bewegen. Bin nur für das Gröbste im Leben für ihn da?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 31 Mär 2004 16:48 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Hallo Luise,

wenn Männer sich zurück ziehen kann das viele Gründe haben, sie haben ja selbst schon einige Stichworte wie neue Freundin oder "neue Gelüste" genannt. Eine andere Erklärung wäre, das ihr Partner unter Erektionsstörungen leidet und sich deshalb, aus Scham als Versager zu gelten, immer weiter zurück zieht. Diese Scham hindert ihn vielleicht auch offen, mit ihnen oder anderen, über dieses Problem zu sprechen. Gehen sie auf ihn zu und versuchen sie in einem offenen Gespräch anzusprechen, was sie in ihrer Beziehung vermissen. Schildern sie auch ihre Sorgen und Vermutungen, damit ihr Partner erkennt, wie belastend diese Situation für sie ist.
Sollte ihr Freund unter Erektionsstörungen leiden, sollte er einen Urologen auf suchen und dort ein paar Untersuchungen durch führen lassen, um der Ursache für die Erektionsstörungen auf den Grund zu gehen. Erektionsstörungen können viele Ursachen haben, Bluthochdruck, Diabetes mellitus, erhöhte Blutfette, Rauchen oder zu wenig Testosteron. Über die Therapieoptionen der Erektionsstörung können sie sich auf unserer Homepage informieren.
Sollte keine körperliche Ursache für den Rückzug ihres Partners verantwortlich sein, können sie sich auch an einen sogenannten Sexualtherapeuten wenden. In der Sexualtherapie wird versucht, durch Gespräche und Partnerübungen die Partner einander wieder näher zu bringen. Die Adressen von Sexualtherapeuten in ihrer Näher erfahren sie von Pro Familia, die in jeder größeren Stadt vertreten sind oder im Internet unter www.profamilia.de.

Wir hoffen ihnen weiter geholfen zu haben
das ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de