Aktuelle Zeit: Mo, 20 Nov 2017 13:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 03 Sep 2011 21:44 
Offline

Registriert: Sa, 03 Sep 2011 21:31
Beiträge: 1
Hallo, ich bin seid 8 Jahren mit meinen Mann zusammen und es lief im Bett immer alles super . Wir hatten täglich Sex und er was nie langweilig. Durch einen Unfall hat mein Mann lange Morphium bekommen, da er bereits davon abhängig war hat der Arzt im eine kleine Menge Methadon verschrieben. Kurz nachdem damit begonnen wurde, hat er immer weniger Lust auf sex bekommen. Der Arzt hat gesagt das das sehr oft der Fall ist, aber er möchte kein Wiagra nehmen, da er ja wenn wir angefangen haben keine Probleme hat.Was kann man machen , Bitte helft mir.Bin für jeden Rat sehr dankbar.
:P


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 16 Feb 2012 03:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 16 Feb 2012 02:36
Beiträge: 2
Hi Nina,
Methadon Männer habe ich viele erlebt, doch scheinen die mehr zu leiden, wenn sie vorher viel an Sex interessiert waren, als wenn sie eher nicht so den Tag mit Sex füllten, nachdem sie lange Methadon oder Zyprexa (einen Monat oder so) hatten, weil sie sich dann nicht damit auseinander setzen müssen, dass sie keine Lust mehr haben. Der Zyprexa Mann ist den ganzen Tag am Wixen und schaut masturbierenden Frauen zu, doch es geht ihm nicht gut dabei, weil er ständig sieht, dass er nicht kommt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 14 Dez 2013 13:57 
Offline

Registriert: So, 08 Dez 2013 01:31
Beiträge: 2
Hallo Nina,
Dein Eintrag hier im Forum ist nun schon ein paar Wochen her, aber ich schreibe Dir dennoch, weil auch ich mich in Deinem Beitrag etwas wiedererkannt habe ...
Zu mir: Auch ich nehme wegen einer unheilbaren Tumorerkrankung sehr viele Opiate ein, neben Morphin auch Fentanyl und viele andere "bunten Pillchen", die meine Krankheit kompensieren sollen.
Seitdem ich diese Medikamenten-Batterie einnehme, hat sich meine Sexualität drastisch verändert. Meine Lust auf Sex ist massiv zurückgegangen, hinzu kamen leider Erektionsstörungen, so dass ich mit meiner Frau nur noch hin und wieder schlafe. Geholfen hat mir mein Urologe, indem er nicht lange zögerte, mir PDE5-Hemmer, also Viagra & Co, zu verordnen. Diese gaben mir wieder ein positives Gefühl "funktionierender" körperlicher Sexualität. Bei mir ist die Problemlage noch etwas anders, weil ich selten in der Lage bin, überhaupt eine vernünftige Erektion zu bekommen, weshalb auch noch eine Vakuum-Erektionshilfe zum Einsatz kommt, um das Penis-Gewebe "trainieren" zu können. Das scheint bei Deinem Mann so nicht notwendig zu sein. Dennoch: Wenn keine Risiko-Faktoren vorliegen, kann ich Euch nur dazu raten, es mal mit Viagra & Co zu versuchen. Auch wenn ich kein Freund von Medikamenten bin, bitte nicht falsch verstehen, ohne diese Medikamente wäre ich selber kaum mehr in der Lage, Sex zu haben. Ich erlebe diese Tabletten, ohne Werbung machen zu wollen, dennoch als Erleichterung. Wieder "zu können" steigert bei mir das Selbstvertrauen und hilft mir, hin und wieder auch mehr Lust auf sexuelle Aktivität empfinden zu können, was vorher so nicht der Fall war.
Probiert s vielleicht mal aus ...
Ich wünsche Euch dabei viel Erfolg und Freude, genießt die Zweisamkeit und das "Paarsein" dabei, schöne Weihnachtszeit!
Fabrice


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 17 Jan 2014 12:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 14 Jan 2014 11:44
Beiträge: 4
Wohnort: 8700
Ich glaube, das wichtigste ist, nichts erzwingen zu wollen. Klar ist es doof, wenn der eine Partner Sex will und der andere hat aus gesundheitlichen Gründen dauerhaft keine Lust oder ist vielleicht auch nicht in der Lage, den Akt auszuführen. Versucht es doch einmal mit ausführlichem Streicheln und Kuscheln. Das Bedürfnis nach Nähe wird dadurch auch gestillt und der „Patient“ wird nicht unter Druck gesetzt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 18 Feb 2014 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 26 Dez 2013 15:21
Beiträge: 8
es gibt auch stimulierende Naturprodukte. Vielleicht probiert ihr diese mal aus.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Feb 2014 09:18 
Offline

Registriert: Do, 20 Feb 2014 01:03
Beiträge: 17
Vielleicht hilft es deinem Partner auch, wenn ihr darüber redet und er merkt, dass du ihm da keinen Druck machen willst und ihn so nimmst, wie er ist. Manchmal bekommt man ja durch diese Sicherheit auf wieder mehr Lust und kann sich besser gehen lassen :-?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de