Aktuelle Zeit: Sa, 18 Nov 2017 04:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 17 Nov 2004 01:27 
Hallo,
ich bin 56 Jahre, ledig und habe ein eigenartiges Problem. Ich bin bekomme kein steife Glied mehr (also keinen mehr hoch), aber gleichzeitig bin ich extrem scharf. Ein völliger Paradox. Wenn ich mit einer Frau zusammen bin, gibt es sehr viel Zärtlichkeit, aber ich kann mein Glied nicht mehr einführen. Wir machen dann einfach gegenseitige Selbstbefriedigung. Das geht zwar, ist aber "nervig" und fördert bei mir Muskelkater.
Witzigerweise ist mein Orgasmus, dann (trotzdem) immer gigantisch gut. Es klinkt eigenartig, aber so ist es. Meine Partnerin hat zwar auch einen Orgasmus (sagt sie), aber sicher bin ich mir da nicht. Das Problem hat sich langsam im Laufe der letzten fünf Jahre so entwickelt
Irgentwie ist das ein verzwickte Sache und furchtbar irritierend.
Weiß da jemand Bescheid
Liebe Grüße Klausernst


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 31 Jan 2005 20:14 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Hallo Klausernst,

für beginnende Erektionsstörungen gibt es viele Ursachen, so können Bluthochdruck, Diabetes, Rauchen oder zu hohe Blutfettwerte zu Schäden der kleinen Gefäße führen, die den Penis während der Erektion nicht mehr mit genügend Blut versorgen können.
Neben der mangelnden Blutversorgung können auch Nervenschäden durch Verletzungen, Operationen oder Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes zu Erektionsstörungen führen.

Um wieder eine Erektion zu erreichen, gibt es verschiedene Therapiemöglichkeiten.
Zum einen gibt es die sog. PDE-5-Hemmer wie Sildenafil (Viagra®), Tadalafil (Cialis®) und Vardenafil (Levitra®), die die Durchblutung in den Penisgefäßen steigern und so wieder eine Erektion ermöglichen.
Neben diesen gibt es noch Apomorphin und Yohimbin, die bei leichten oder psychisch bedingten Erektionsstörungen eingesetzt werden.
Sollten die PDE-5-Hemmer nicht die erwünschte Wirkung zeigen, besteht noch die Möglichkeit, durch lokal Anwendung von Alprostadil entweder in Form von kleinen Harnröhrenzäpfchen oder einer Schwellkörperspritze.
Sollte auch dies ohne Wirkung bleiben, kann mit Hilfe einer Vakuumpumpe eine Erektion erreicht werden.
Als allerletzte Möglichkeit gibt es noch sog. Schwellkörperimplantate.

Mehr Informationen zu den einzelnen Therapieoptionen finden Sie im Bereich Infomaterial.

Zunächst sollten Sie Ihren Urologen aufsuchen, damit dieser die Ursache Ihrer Erektionsstörung finden kann und dann gemeinsam mit Ihnen die geeignete Therapie auswählen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Das ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de