Aktuelle Zeit: Do, 14 Dez 2017 20:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Keine Lust - mehr
BeitragVerfasst: Mo, 03 Jan 2005 23:10 
Hallo,
ich habe mich jetzt eine Weile durch die Seiten gelesen (und auch schon an anderer Stelle eine Frage gestellt) und möchte jetzt auch noch mal die Gelegenheit nutzen "es einfach mal loszuwerden". Vielleicht mit dem Ergebnis, dass ja noch ein Tip heraus springt, wie es eine Autorin an anderer Stelle formulierte.

Mein Freund, mit dem ich (36) jetzt seit sieben Monaten zusammen bin, leidet an ED. Das haben wir aber erst nach ein paar Wochen so erkannt - und ich auch für mich akzeptiert.

Meine anfängliche Geilheit hatte dadurch aber einen einen enormen Dämpfer erfahren.

Nach einigen Anfangsproblemen hatten wir auch Wege gefunden, dass ich zum Höhepunkt komme.

Inzwischen haben wir auch Wege gefunden dass er beim Geschlechtsverkehr zum Höhepunkt kommt - allerdings in Rekordzeit! Das lässt mir gar keine Chance.

Das hat widerum dazu geführt, dass ich Inzwischen keine Lust mehr habe (und zwar so gar keine), weil ich jedesmal befürchten muss, dass es mich nirgendwohin führt, mich inzwischen sogar so kalt lässt, dass es mich nicht mal mehr frustriert zurück lässt. Stellungen, bei denen ich weiß, dass ich komme, funktionieren aufgrund der ED nicht.

Mein Freund hatte vor mir noch keine ernsthaft längere Beziehung. (ich vermute aufgrund der ED).

Ich hatte bisher immer viel Spaß am Sex und seiner Vielfalt und an der GEMEINSAM erlebten Leidenschaft. Jetzt stellt sich weder Lust noch Leidenschaft ein - und mein Freund ist ganz bekümmert, weil wir zu Anfang genau die umgekehrte Situation hatten. Und ich bin hochgradig frustriert, weil ich ihn sehr liebe und wir super zusammen passen - aber den Rest meines Lebens ohne ein Sexualleben???

Ich habe schon überlegt, einen Sexualtherapeuten zu Rate zu ziehen, da ich sicher bin, dass inzwischen in unserer beider Köpfe so einiges verquer läuft. Zahlt so was eigentlich die Kasse?

Liegt es wirklich an unserer "versexten" Gesellschaft, die es eigentlich gar nicht gibt, dass wir uns alle über das Thema so einen Kopf machen? (Das ist wohl eher rhetorisch...)

Ich danke für Antwort!
Siri


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: ein Tip, vielleicht hilf's
BeitragVerfasst: Di, 04 Jan 2005 21:51 
Hallo,
kann dich verstehen. Ich weiß nicht was dein Freund schon probiert hat. Oft liegt das Problem "im Kopf" aber falls nicht, dann schaut euch mal das Buch von Dr. Frank Sommer an mit dem Titel "Vigourrobic".


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 27 Jan 2005 19:31 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1151
Wohnort: Freiburg
Hallo Siri,

du hast die Situation sehr ausführlich geschildert und hast auch schon daran gedacht dich an einen Sexualtherapeuten zu wenden. In eurer jetzigen Situation ist es eine gute Möglichkeit, eure Gedanken und Gefühle zu erkennen und zu ordnen.
Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten einer solchen Therapie. Über das genaue Procedere erkundigst du dich am besten bei deiner Krankenversicherung.
Um einen Therapeuten in eurer Nähe zu finden könnt ihr euch an Pro Familia wenden, die in jeder größeren Stadt vertreten sind oder euch selbst in den Gelben Seiten erkundigen.

Alles Gute
Das ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de