Aktuelle Zeit: Sa, 25 Nov 2017 09:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 01 Sep 2011 10:34 
Offline

Registriert: Do, 01 Sep 2011 10:02
Beiträge: 1
Huhu ihr Lieben,
ich bin sehr froh dieses Forum gefunden zu haben, weil ich auch sonst nicht wüsste mit wem ich drüber reden sollte.
Ich bin seit 5 Jahren mit meinem Mann zusammen, er ist 9 Jahre älter als ich. Seit ca. 3 Jahren stagnierte unser Sexleben total. Als das anfing hatten wir wegen einem anderen Streitpunkt vor, uns zu trennen. Da konnte er plötzlich die Finger nicht von mir lassen und wir haben uns dann zusammen gerauft.
Es folgte eine stressige Zeit, ich bekam eine Depression(Jobbedingt) und nahm 15kg zu. Dann hatte ich noch eine kleine OP (Galle). Nun geht es mir körperlich und seelisch wieder gut. Trotzdem beschränkt sich der Sex (und damit meine ich ALLES was in diese Richtung geht) auf alle 2-3 Monate mal "Verkehr", wenn ich denn genug nerve und bettle. Er macht es sich nicht mal selbst.
Inzwischen haben wir etliche Gespräche deswegen geführt, er sagt er sei eben müde und gestresst. Das verstehe ich auch und ich will ihn natürlich zu nichts drängen.
Mein Problem ist aber, dass ich in diesem Zusammenhang nicht kapiere warum er trotzdem jederzeit offen für Oralverkehr ist(ich bei ihm wohlgemerkt).
An Ausreden hat er schon einiges durch: zu müde, zu gestresst, Magenschmerzen, Kopfschmerzen, muss früh raus. Irgendwann kam er dann mit "ich kann manchmal nicht so, wie ich gern will" heraus.
Alles kein Thema, war ja froh dass er sich mir anvertraut, aber warum geht er dann nicht zum Arzt? Warum ist es bei bestimmten Praktiken kein Problem? Warum können wir denn nicht auch anders sexuell Spaß haben?

Ich verfalle immer mehr in Frust und werde (zumindestens gedanklich) ungerechter und verständnissloser. Ich weiß nicht, was ich noch tun soll. Reden, strippen, in Ruhe lassen und rangehen all das bringt nichts und das seit 3 Jahren! Ich wäre froh, wenn sich jemand zu der Situation äußern würde der sozusagen außenstehend ist.
Fordere ich zu viel oder bin ich zu doof und lasse mich veräppeln? Ich habe keinen klaren Blick mehr auf alles :oops:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 03 Sep 2011 13:35 
Offline

Registriert: Sa, 03 Sep 2011 12:43
Beiträge: 1
halloJANE86,bei mir läuft auch einiges nicht so wie es soll. :oops:
ich bin mit meinem mann 12 jahre zusammen,davon 7 verheiratet.zuerst muß ich sagen,er war alkoholiker u.ist nun 10 jahre trocken.er hat inzwischen schon viel geschafft,was vorher nicht der fall war,z.b. feste arbeit, fahrschule, ist auf arbeit sehr beliebt u.das 1.mal verheiratet.ich glaube auch nicht, dass er alles durch alkohol verlieren möchte, bin mir daher sicher, er bleibt trocken.
nun aber zum thema;
dass letzte mal verkehr hatten wir während seines wochenend-urlaubes seiner entziehungskur,danach nie wieder.
ich wußte,er hat"angst"vor frauen und machte deshalb immer den anfang, bis er mir einmal an den kopf knallte, ich wär notgeil.das wars für mich! ich habe seitdem nichts mehr probiert u.gehofft, er würde von allein mal den anfang machen,nein!
ich hatte mich dann mal bei seiner schwester ausgeheult, die schiebt alles auf die schlechte kindheit, da war alles bei seiner mutter "pfui",obwohl diese selber 7 kinder entbunden hatte.
eines tages,stellte seine schwester, in meinem beisein,ihm die frage,warum er keinen sex mit mir hat,er darauf nur, er hat keine lust.Mir war dass alles sehr peinlich und weiter gebracht hat es uns nicht.vieleicht hätte sie mit ihm allein drüber reden sollen,vieleicht wäre er etwas aus sich raus gekommen,er ist sehr verschlossen u.macht alles mit sich selbst aus.
nun ist mein mann in bayern arbeiten gewesen u.ich war noch in sachsen.damals hatte ich schon an trennung gedacht,aber warum, er hat mir ja nichts getahn. ich bin also, der ehe wegen, zu ihm nach bayern gezogen, er hat uns eine wohnung gesucht. im hinterkopf hatte ich immer den gedanken, wenn wir jeden tag zusammen sind muß er ja mal lust bekommen,ist ja ein mann,falsch gedacht! ich kann auch nicht über dieses thema mit ihm reden, weiss nicht wie u.bringen würde es auch nichts. für ihn habe ich meine heimat u.die kinder verlassen u.spiele jede minute mit dem gedanken, ihn jetzt zu verlassen u. zurück in die heimat zu gehn. dort würden sich meine kinder 26,28,32 u.enkel 13 u.1jahr sehr auf mich freuen.zu meinem mann haben sie ein sehr gutes verhältnis u.wollen auch nicht, dass ich mich von ihm trenne.
ich weiss nicht was ich machen soll, nur eins, so kann es nicht weiter gehen.er ist nur am arbeiten u.zu hause am tv oder bis nachts am pc.wenn er ins bett kommt schlafe ich schon lange.dies ist aber die ganzen 12 jahre schon so. er kam immer erst sehr spät nach mir ins bett. wenn er jetzt mal eher müde ist, geb ich ihm manchmal die spitze,kannst ruhig ins bett kommen, ich tue dir nichts, keine reaktion drauf. :roll: es tut mir richtig gut mal alles von der seele zu schreiben.
mir geht soviel im kopf rum u.ich weiss mir keinen rat.
liebe grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 12 Sep 2011 16:31 
Offline

Registriert: Mo, 12 Sep 2011 15:55
Beiträge: 2
Hallo Ihr Lieben,

Mir geht es irgendwie genauso. Ich bin seit 13 Jahren mit meinem Mann, den ich immer noch über alles Liebe zusammen.
Er war von Anfang an sehr zurückhaltend in unserer Beziehung. Bis wir das erste Mal Sex hatten, verging so einige Zeit.
Wir sahen uns nur an den Wochenenden, hatten dann aber meistens Sex. Es änderte sich vom Tag an, als wir Eltern wurden.
Am Anfang hatte ich keine Lust mehr, aber er probierte auch nicht gross mich zu überreden. Das Problem in unserer Beziehung war immer seine Selbstbefriedigung. Für ihn ist Sex Arbeit, keine Entspannung, er hat wirklich Probleme mit mir darüber zu sprechen.
Wir haben vor 14 Tagen das erste Mal seit drei Jahren wieder Sex gehabt.
Ich habe seit dem Frühjahr vermehrt Lust auf Sex, was früher nicht so der fall war, nun ist er überfordert mit der Situation. Er hat einen Testosteron Mangel, was wir zufällig über meinen Arzt herausgefunden haben.
Es wird nun behandelt. Das soll seine Libido wieder anregen. Nun ja ich hoffe das sehr! Fremdgehen will und kann ich ja nicht! Aber wieder so lange keinen Sex? Nein Danke!
Mein Mann arbeitet immer, er hat drei Jobs und am Abend sind da noch wir ! Und wir wollen auch noch was von ihm! Es ist wirklich zum Verzweifeln! Denn Selbst- Liebe machen ist ja nicht so schön, wie zu Zweit!

Unser Arzt hat von sich aus das Testosteron, von meinem Mann testen lassen, anscheinend haben mehr Männer ein Problem mit mangelnder Libido, als Mann denkt! Er hat nun eine Testosteron Spritze bekommen,... Vielleicht hilft es ja, in den Nächsten Tagen werden wir es sehen.
Aber Kopf hoch, vielleicht ist ein Arztgang wirklich hilfreich. Google einmal über Testosteron Mangel und Auswirkungen. Und mein Mann ist erst grad 40 geworden! Das haben auch schon Männer ab Mitte 20, sagte mein Arzt!
Versuchen schadet ja nicht. Das was Du geschrieben hast, hätte auch von mir sein können! :cry:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 04 Okt 2011 10:44 
Offline

Registriert: Do, 09 Okt 2008 11:57
Beiträge: 100
In der neuen Zeitschrift "Stern gesund" Nr. 5 wird ausführlich über die Funktionen von Mann und Frau geschrieben. Probleme, Hormone uvm. Diese 6,50 € solltet ihr opfern.
Im Internet sind viele Themen abzurufen unter:
http://www.stern.de/gesundheit/ratgeber ... 28484.html

Achtet auf die Libidokiller Bluthochdruck (Betablocker) Diabetis, Stress usw.

Ein Mann, der sich nur oral verwöhnen lässt, aber nichts tut, ist der größte Egoist. Seine Frau ist zu bedauern.
Bei "Mein Mann braucht keinen Sex" habe ich viel geschrieben. Trotzdem noch ein Versuch/Hinweis:
Wenn ihr ein gutes Klima geschaffen habt, lasst euch von eurem Mann nach dem Duschen oder Sonnenbad einölen. Dann wechseln. Dabei den Bauch und die Innenseiten der Oberschenkel nicht vergessen. Wenn das nicht hilft ist alles verloren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 22 Okt 2011 10:31 
Offline

Registriert: Do, 09 Okt 2008 11:57
Beiträge: 100
Eigenartig mit manchen Frauen. Z.B. Jane86

Registriert:
Do 1. Sep 2011, 09:02
Letzte Anmeldung:
Do 1. Sep 2011, 09:48
Beiträge insgesamt: 1

Man denkt sie will einen Rat. Nein - sie jammert und weg ist sie!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 25 Mär 2012 13:42 
Offline

Registriert: So, 25 Mär 2012 13:18
Beiträge: 3
Hallo "Leidensgenossinnen";

es tut auf einer Seite richtig gut hier Leute zu finden denen es genauso geht wie mir.
Mein Mann beteuert immer wie sehr er mich liebt nur zeigen tut er es mir schon lange nicht mehr.
Wir sind schon seit ewigen zeiten ein Paar und ich liebe ihn auch von ganzem Herzen....aber seit ein paar Jahren mag er keinen Sex mehr mit mir haben. Reden tut er nicht darüber (blockt ab und redet sofort von etwas anderem) also weiß ich auch nicht was der Grund für seine "verweigerung" ist...weiß nicht wie ich es sonst sagen soll....
Ich bin im laufe der Jahre etwas fülliger ;) geworden,aber das ist überhaupt kein Problem für ihn (sagt er).
Was es denn dann sei (wenn er mal antwortet) ...da meint er das ich ja lange so krank war oder es ihm JETZT nicht so gut geht weil er vor über einem halben Jahr eine Knieop hatte....
Das klingt für mich so verdammt weit hergeholt...ich hatte vor 1 jahr eine Totalop von der ich mich aber schon lange erholt habe.Auf meine Frage warum es dann aber vorher schon so lange keinen Sex gab - fragt er mich wie lange es denn her sei :(( - und auf meine antwort das es schon seit 3 Jahren keinen sex mehr gab...ach was schon so lange nicht mehr....und das war es...NIX weiter

So langsam bin auch ich an dem Punkt angekommen das ich mir echt überlege mir das Gefühl begehrt und geliebt zu werden von jemand hole...
Bei uns stimmt sonst wirklich ALLES in unserer Beziehung nur der Sex...da ist garnix mehr. Das tut so verdammt weh und er merkt es einfach nicht.

Kann mir irgend jemand sagen was ich da noch machen kann...denn reden tut er überhaupt nicht über dieses Thema....dabei hatten wir DAMALS so ein gutes intim-leben.

Wäre echt dankbar für irgend eine Antwort denn ich fühle mich mit 47 noch nicht zu alt um Sex zu haben.

Liebe Grüße von Angie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 25 Mär 2012 13:45 
Offline

Registriert: So, 25 Mär 2012 13:18
Beiträge: 3
:wink: entschuldigt bitte ...hab grad erst gemerkt wie durcheinander und konfus ich geschrieben habe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 23 Apr 2012 22:33 
Offline

Registriert: Do, 16 Apr 2009 18:39
Beiträge: 42
Nabend ..........................was soll ich schreiben ?

Dein Bericht ,hat mich lieder wieder zum heulen gebracht !!!
Ich bin in einer Situaton ....wo ich selber nicht weiss .....was ich tun soll .

Hast Du es mal mit "verführung" versucht ?
Ich meine ....................das kann ich .leider nicht mehr ,weil ich immer darauf warte das mein Mann es versucht .
Weisst Du man hofft und denkt das wird wieder gut ........................ :cry:
Was wollen wir ? Und ich bin noch ein paar Tagelang 44Jahre :wink: ............... und mein Mann ein paat Tagelang 60Jahre .................. aber er liebt mich ,das sagt er mir zumindestens jeden Tag ! Toll ................... ach sorry ,ich bin wohl keine gute Hilfe heute !!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de