Aktuelle Zeit: So, 19 Nov 2017 21:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 07 Feb 2006 19:01 
Sehr geehrte Damen und Herren,

Frust und Unzufriedenheit mit meinem Sexualleben haben mich auf diese Seite geführt. Ich habe es aus den Berichten verstanden, dass es viele Menschen gibt, denen es genau so geht wie mir, kann aber mich nicht davon abhalten, um meine konkrete Situation zu schildern. Vieleicht ist es doch etwas besonderes und jemand kann mir helfen, besser damit umgehen, damit es mich nicht so stark belastet.

Mein Ehemann (36 Jahre), der beste Mensch für mich in der Welt, den ich sehr liebe, hat keine Lust auf Sex. Als wir uns in einander verliebt haben, haben wir 3 wunderschönen Nächte verbracht, die meinen Wünschen entsprachen. Wir wohnten in unterschiedlichen Bundesländern, haben schnell geheiratet, aber unser Sexualleben ist nich so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. Wir hatten einige Monate nach der Hochzeit einmal in 2-3 Wochen Sex, dann wollte mein Mann abwarten, bis sein Studiumstress vorbei ist. Wir hatten ein Paar Monate kein Sex, das Studium war vorbei, aber es hat nicht viel geändert und ich konnte nur einmal in 2 Monaten meinem gleliebten Mann sehrnah sein.

Jetzt ist es ganz vorbei, obwohl wir erst 1 Jahr verheiratet sind. Kein Vorspiel, keine Zärtlichkeiten, keine Küsse, keine Geschlechtsintimität.
Ich (28 Jahre) habe die Schuld bei mir gesucht: ob ich eine richtige Frau bin (hatte doch bis 26 keinen einzigen Freund), ob ich einige Mängel habe, die zu dieser Lage geführt haben, finde aber kene Antwort.

Könnte es viellleicht am Stress liegen, dass mein Mann keine Lust hat? Er möchte in ca. 5 Jahren ein Haus bauen, kummert sich viel um die Finanzierung und meint, dass es sich im neuen Haus, in einigen Jahren, an unserem Sexualleben viel in die bessere Richtung verändert. Aber er hat es auch erwartett, dass es nach dem Studium passiert...

Mein Mann hat sein Sexualleben früh (meiner Meinung) angefangen, mit 15 Jahren (ich mit 26). Er hat mir erzäht, dass er sehr starken Bedürfnis 10 jahre lang gehabt hat, dann aber war es weg. Könnte es psein, dass ein junger Mann mit 25 (damals) an solchen hormonellen Mängeln leiden kann ? Ich habe meinen Mann vorsichtig darüber angesprochen, dass die Möglichkeit besteht, sich von einem Urologen beraten lassen, er möchte aber auf keinem Fall, ist überzeugt, dass es sich irgendwann in der Zukunft verändert und er wieder Lust verspüren wird.

Mein Mann, während es sexuelle Aktivität zwischen uns noch gab, beschräkte sich auf eine Stellung ohne Vorspiel und alle meine Versuche, Neuigkeit in die Intimität einzubringen, kannten keinen Erfolg und sind nur meine Fantasien geblieben. Er war gegen alles Neue strickt dagegen, einmal hat er mir gesagt, dass Sex nicht Turnen ist, sondern ein Weg, ein schönes Gefühl hervorzurufen. Er schrubbt mich nur manchmal mit seinem Fingergelenk am Bauch oder Brust, was ich schon nicht mehr vertragen kann.

Ich habe vor und nach unserer Hochzeit viel Geld in schöne Nacht- und Unterwäsche investiert, es hat aber nicht geholfen. Als ich während unserer intimen Minuten versucht habe, selbst die Initiative zu ergreifen, hat er überhaupt nicht reagiert, einfach auf der Seite liegen geblieben, was mich ganz traurig und frustriert gemacht hat. Ich habe ihn geküsst und keine Zärtlichkeit zurück bekommen, ich hatte oft einen Eindruck, dass es ihn belastet. Ich war so in ihn verliebt, dass ich sehr starkes Verlangen nach ihm gehabt habe, was leider keinen Ausgang gefunden hat. Weder die Initiative zu ergreifen noch attraktiv sein hat mit geholfen.

Sonst ist mein Mann ein Frauen-Fan. Als wir gerade verliebt waren, habe ich in einem Restaurant gesehen, wie er einer Kellnerin ins Decollete eingeschaut hat: wie ein Kind im Sielzeuggeschäft. Letztes Sommer, als wir einen Fahrradausflug gemacht haben, ist uns eine junge hübsche Frau auch mit dem Fahrrad entgegen gekommen, mein Mann ist dabei weiter gefahren, hat aber den Kopf um 180 Grad nach hinten gedreht, was ich gleichzeitig lustig und traurig gefunden habe.
Er hat hübshce Frauen gerne, bleibt mit früheren weiblichen Bekanntschfaten im Kontakt, die für ihn wichtig sind ("Sie ist so hübsch und nett!" sagt er mir und seinen Freunden oft über eine junge Frau, die er vor einigen Jahre gerne als seine Freundin sehen wollte, sie wollte es aber nicht, jetzt telefonieren sie und treffen sich manchmal.).

Wie kann ich selbst die Situation betrachten und damit umgehen ? Liegt der Fehler vieleicht an mir ? (Ich verstehe es nicht, weil er selbst mich attraktiv findet, ich bin immer nett zu ihm, er ist der beste für mich.)
Oder hat mein lieber Ehemann Testoseronstörung ? (Aber er ist sportlich, weder raucht noch trinkt Alkohol, ernärt sich gesund, hat unter absolut keine Krankeiten gelitten.) Oder ist der Grund der Stress mit dem Bau, der in 5 Jahren stattfinden soll ?

Ich weiss nicht, wo ich bin. Ich möchte auf keinem Fall, dass mein Mann aus Liebe zu mir, sich zum Geschlechtsverkehr mit mir zwingt. Es wäre für mich als ob ich ihn vergewaltige. Ich möchte ausserdem aufrichtig geliebt werden, deswegen habe ich ihm Zeit gelassen. Es ist schon etwas besser geworden: ich versuche, nicht an die Intimität mit ihm zu denken, kein Erwartungen zu pflegen und jetzt muss ich mich sogar nicht so oft selbstbefriedigen, wie es am Angang unserer Ehe war. (Ich hatte damals sogar Schuldgefüle gehabt, dass ich viel zu oft seine Aufmerksamkeit verlange, aber für mich wäre Geschlechtsverkehr einmal in 2 Wochen schon sehr gut gewesen.)

Er hat keine Probleme mit der Erektion, es funktioniert immer wunderbar, hundertprozentig.

Ich bedanke mich für Aufmerksamkeit zu meinem Bericht

und für Ihre Meinungen im voraus.

Marcy


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 10 Feb 2006 18:25 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Hallo Marcy,
Sie schreiben, dass Ihr Ehemann nur wenig Lust auf Sex hat bzw. dass viele Ihrer Versuche, sich ihm zu nähern, fehlschlagen. Mögliche Ursachen, warum die Libido herabgesetzt sein kann, sprachen Sie selbst bereits an: Testosteronmangel oder psychische Faktoren, wie z.B. Stress. Erschwert wird Ihre Lage dadurch, dass Ihr Mann nicht mit einem Urologen über das Problem sprechen möchte und Sie auf die Zeit nach dem Hausbau vertröstet, in der dann Ihr Sexualleben wieder in Ordnung käme. Dass Sie den Glauben daran mittlerweile verloren haben, ist verständlich.
Da Ihr Mann sich mit dem Thema nicht auseinandersetzen möchte und sich mehr und mehr zurückzieht, könnte vielleicht ein Gespräch bei einem Sexualtherapeuten für Sie hilfreich sein. Adressen finden Sie unter www.profamilia.de oder im Telefonbuch unter Profamilia.
Wir stehen Ihnen auch gerne telefonisch unter 0180 / 555 84 84 (12 Cent/Minute) von Montag-Freitag 15-20 Uhr zur Verfügung.

Viel Erfolg!
Ihr ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 05 Apr 2007 08:40 
Offline

Registriert: Mi, 03 Jan 2007 21:59
Beiträge: 22
Wohnort: Mülheim
Hi Marcy,
Also so wie ich die Sache sehe, hat dein mann wohl noch Lust auf Sex,
nur nicht mit dir ! Wie kann er in deiner Anwesenheit anderen Frauen hinterher gucken und von anderen Frauen sagen.. die ist so hübsch und so nett.Wenn er sie doch so toll findet, soll er doch zu ihr gehen..
Sorry, wenn ich dir das jetzt so knall hart sage, aber für mich ist er ein Arsch..
Und vorallem das du dich schon am Anfang eurer Ehe selbstbefridigen musstest, ist der Hammer.
Glaub mal, das liegt nicht an dir !!
Wenn ein Mann dich wirklich liebt, will er auch mit dir schlafen, egal ob arbeit oder hausbau, klar hat man wegen Streß weniger Sex, aber trotzdemwenn er dich liebt schläft er auch mit dir.
Ich weis ja nicht wie lange ihr schon zusammen seit, aber endweder ist bei euch der allrag eingekehrt oder er will dich einfach nicht mehr.
Ich denke er liebt dich einfach nicht, warum habt ihr geheiratet?

Mfg Conyou :oops:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de