Aktuelle Zeit: So, 23 Sep 2018 20:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 23 Aug 2002 09:31 
Ich habe noch nie einen Orgasmus gehabt, weder beim Sex noch beim Selbstbefriedigen. Ich bin weiblich und 29 Jahre alt, seit 8Jahren glücklich verheitatet.
Ich bin auch erregbar, besonders bei Klitorisstimulation. Aber dann habe ich das Gefühl, gleich "zu kommen" und plötzlich ist die Erregung vorbei und ich möchte nicht mehr angefaßt werden.Wer kann mir helfen?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 26 Aug 2002 18:07 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1162
Wohnort: Freiburg
Hallo User!

Es freut mich, dass Sie den Mut finden, hier von Ihren Problem mit dem Orgasmus zu berichten, denn es ist etwas, das viele Frauen beschäftigt und bedrückt, aber nur wenige trauen sich, offen darüber zu sprechen. Ab einem gewissen Alter wird in unserer Gesellschaft ein ganze Menge an sexueller Erfahrung und „Können“ vorrausgesetzt. In den Medien wird häufig der Eindruck erweckt, alle Menschen hätten ausschließlich phantastischen Sex und multiple Orgasmen. Dabei ist gerade letzteres für Frauen eher die Ausnahme als die Regel und schon das Erreichen eines einzigen Orgasmus häufig ein Problem.
Für Sexualstörungen der Frau macht man sowohl körperliche als auch psychische Erkrankungen verantwortlich. Zum Beispiel können Verletzungen und Operationen im Beckenbereich oder ein Diabetes zu einer Schädigung der Nerven führen, die für die Empfindlichkeit und die Befeuchtung im Bereich der Vagina zuständig sind. Störungen des Hormonhaushalts, wie sie in den Wechseljahren anzutreffen sind, beeinflussen ebenfalls die Feuchtigkeit der Scheide und die Libido. Verschiedene Medikamente können das Lustempfinden der Frau verändern, vor allem Präparate aus dem Bereich der Psychopharmaka.
Sei beschreiben, dass eigentlich alles, was vor dem Orgasmus passiert, normal funktioniert. Das heißt also, dass Sie Lust auf Sex verspüren, Berührung (auch im Genitalbereich) Sie erregt und die Scheide feucht wird. Das bedeutet, dass die Strukturen des Körpers, die diese Vorgänge bewirken, intakt sind. Ausgelöst wird der Orgasmus am leichtesten bei Stimulation der Klitoris. Einige Frauen kommen allein durch die vaginale Reizung beim Geschlechtsverkehr zum Höhepunkt, sie stellen aber (entgegen der weitverbreiteten Meinung) nicht die Mehrheit dar. Bisher ist noch keine körperliche Erkrankung bekannt (außer der Beschneidung der Klitoris, wie sie in manchen afrikanischen Ländern praktiziert wird), die das alleinige Fehlen des Orgasmus bewirkt. So eine Störung ist meistens auf psychische Ursachen zurückzuführen. Zum Beispiel können eine chronische Überbelastung im Beruf und in der Freizeit oder Partnerschaftsprobleme zu einer starken Anspannung führen, die das „Fallenlassen-Können“, das man für ein befriedigendes sexuelles Erlebnis braucht, erschweren. Schlechte erste sexuelle Erfahrungen, eine Tabuisierung der Sexualität in der Erziehung oder gar sexueller Missbrauch können das Auftreten von Sexualstörungen begünstigen. Viele Frauen geraten dabei in eine Art Teufelskreis, da sie ihre Probleme nicht äußern und Orgasmen vortäuschen, um diese „Schwäche“ vor dem Partner nicht zugeben zu müssen. Je häufiger sie dies tun, desto schwerer fällt es ihnen, darüber zu sprechen. Wahrscheinlich kennen sie das Gefühl, den Orgasmus mit allen Mitteln erreichen zu wollen (was Anspannung bedeutet) – und gerade dann kommt er nicht. Versuchen Sie deswegen als ersten Schritt, das Ziel der Sexualität nicht im Erreichen des Orgasmus zu sehen, sondern probieren Sie, zunächst all die anderen Dinge, die damit verbunden sind, ganz tief zu genießen. Seien Sie ehrlich, wenn Sie zu müde sind oder keine Lust haben, denn das sind schlechte Voraussetzungen, um wirklich loszulassen.
Auf Dauer ist Sex ganz ohne Orgasmus aber sicher frustrierend, deswegen empfehlen wir Ihnen als ersten Ansprechpartner den/die Frauenarzt/-ärztin. Durch eine ausführliche Untersuchung und Bestimmung der Hormonspiegel sollten körperliche Erkrankungen ausgeschlossen werden. Wenn diese Untersuchungen keine Erklärung liefern, sollten Sie überlegen, einen Sexualtherapeuten zu Rate zu ziehen. Adressen und Tipps finden Sie bei Pro Familia, deutsche Gesellschaft für Sexualberatung e.V., http://www.profamilia.de.
Einen wichtigen Schritt zur Überwindung von Orgasmusstörungen haben Sie schon getan: die Selbstbefriedung. Um gemeinsam mit dem Partner befriedigenden Sex zu erleben, ist es wichtig, den eigenen Körper gut zu kennen. Eine amerikanische Sexualtherapeutin, Lonnie Barbach, hat in den USA sogenannte Orgasmusgruppen gegründet, in denen Sie Frauen mithilfe von masturbatorischen Übungen weiterhalf. Eine gute Anleitung zur „Selbsttherapie“ bietet ihr Buch „For Yourself“.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 26 Sep 2002 20:52 
Ich hatte genau das gleiche Problem, bis ich bei der Selbstbefriedigung einen Vibrator zur Stimulierung der Klitoris benutzte. Das gab mir zunächst ein positives Selbstwertgefühl, daß ich überhaupt orgasmusfähig bin. Langsam lernte ich auch, beim Geschlechtsverkehr einen Orgasmus zu bekommen, wenn die Klitoris genügend stimuliert wird. Ein wesentliches Problem bei mir war auch das "Fallenlassen". Wenn ich an die Arbeit oder an den noch zu erledigenden Haushalt denke, dann gelingt selbst ein Orgasmus mit Vibrator nicht, sondern irgendwann bin ich so überreizt, daß es unangenehm wird. Hier helfen mir sexuelle Phantasien, um mich ganz auf das "Thema" einzulassen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 24 Okt 2002 23:59 
Ich bin zwar noch jung, 19 jahre, aber ich habe das selbe problem. Ich bin mir auch sicher das ich keinen orgasmus bekomme, da ich jetzt seit 4 jahren sex habe und in dieser zeit 2 freunde hatte.

Es frustriert mich total das ich keinen höhepunkt bekomme, allein deshalb vergeht mir oft die lust auf sex.

ich spreche mit meinen derzeitigen freund über das problem und habe mich auch schon an 2 verschiedene frauenärzte gewandt. Das Ergebnis, einer der ärzte konnte mir überhaupt keine Antwort, geschweige denn einen rat geben und die andere ärztin war zumindest so viel das sie mir das buch von frau borbach (?) geliehen hat.

ich überlege jetzt eine sexualtherapeutin aufzusuchen da mich diese sache sehr belastet!

So viele frauen haben das selbe problem und niemand spricht darüber, was ist mit unserer gesellschaft los!???


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 04 Aug 2003 21:26 
wenn ich das alles so lese, dann denke ich, das es doch ein Frust ist, daß so viele Frauen nicht zu einem Orgasmus kommen.
Ich selbst kenne das auch.Sehr selten kommt es vor, daß "es" mal klappt.Wenn ich es selbst mache, dann kommt es oft zu einem, aber es dauert seine Zeit :-?
Aber wenn ich und mein Freund zusammen schlafen, dann tut sich nix.
Wir sind seit Februar zusammen, seitdem bin ich dann 2x zu diesem schönen Genuß gekommen.Wir probieren auch so vieles aus, aber immer ohne Erfolg. Und dann kommt noch jedesmal das schlechte Gewissen hinzu, wie der arme Kerl sich bemüht, das es endlich klappt.
In meiner18jährig. Ehe, ich lebe nun getrennt, habe ich immer alles vorgetäuscht, aber ich habe mir geschworen, dies nicht mehr zu machen. Es bringt überhaupt nichts, im Gegenteil, es macht nur noch unzufriedener.
Unsere neueste Methode ist einfach nur entspannt Sex zu haben, und versuchen gar nicht an das Kommen zu denken, sich also nicht diesem Streß auszusetzten, aber auch das ohne Erfolg, denn im Hinterkopf ist das Thema ständig vorhanden, es läßt sich nicht so einfach abschalten.

So langsam gebe ich es auf. Ich bin nun 37 Jahre alt und denke mir das es wohl keine große Änderungen mehr bringen wird.Was soll man tun???
Ich bin mit meinem Rat am ende und werde es wohl so hinnehmen wie es ist.Oder??


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 04 Aug 2003 23:48 
So, jetzt geht das auch mit der Anmeldung - entschuldigung wegen dem Doppelposting! Könnt ihr ruhig löschen!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: nun bin ich etwas erleichtert
BeitragVerfasst: Di, 19 Aug 2003 18:21 
...denn nun sehe ich das ich nicht die einzigste Frau bin mit diesem,doch für mich,sehr großen Problem!!!
Ich bin 36 Jahre und hatte auch noch nie einen Orgasmus,selbsbefriedigen kann ich mich auch nicht,denn dabei fühle ich nichts.
Bin schon in Psychologischer behandlung und eine Kur wurde auch schon beantragt,ist aber noch in Bearbeitung.
Diese Kur,meinte meine Psychologin würde mir erst mal gut tun um mit mir selbst etwas klar zu kommen.

"Ach ja,das Buch "Yor Self" habe ich mir gekauft und auch versucht zu lesen,doch ich für mich habe festgestellt,das ich noch nicht so weit bin.
Denn auch für solch ein Buch sollte man die Gedanken frei haben.
Ich würde mich sehr freuen,wenn sich all die Frauen,die das gleiche Problem haben,etwas näher kommen um Gedanken und Gefühle aus zu tauschen.

hier meine E-Mail knetfrau@gmx.de


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de