Aktuelle Zeit: Fr, 24 Nov 2017 01:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verzweifelt
BeitragVerfasst: Mo, 02 Dez 2013 13:43 
Offline

Registriert: Mo, 02 Dez 2013 13:11
Beiträge: 2
Seit über 10 Jahren habe ich keinen Sex mehr, was für mich ein riesiges, ganz schreckliches Problem darstellt. Der Sex in Partnerschaften war für mich nie wirklich gut oder schön, ich hatte dabei auch nie einen Orgasmus. Der Grund dafür dürfte meine riesigen Hemmungen sein, da ich mich immer sehr hässlich und abstoßend fühlte und vor allem nur einen winzigen Busen hatte, der so gar nicht zu meinem kräftigen Körperbau passte. Vor 3 Jahren habe ich meine Brüste operieren lassen, was sehr schön aussieht, damit wurde mir eine ganz große Belastung genommen, ich habe dadurch enorm an Selbstbewusstsein gewonnen. Auch habe ich mich kurz darauf von meiner langjährigen (sexlosen) Partnerschaft getrennt, die wie ein Bruder/Schwester-Verhältnis war. Seitdem hatte ich einmal Oralverkehr mit einem Mann, in den ich unglücklich verliebt bin (verheiratet), wobei ich aber auch NICHTS gespürt habe. Und einmal war ich bei einer sogen. Yoni-Massage, wobei ich auch NICHTS empfunden habe. Mittlerweile fühle ich mich völlig asexuell und habe auch zur Masturbation keinerlei Lust mehr (was ich früher als Ausgleich praktizierte und wobei ich immer zum Orgasmus kam). Da ich aber eigentlich ein seit ich denken kann sehr sexueller Mensch bin und Sexualität für mich sehr wichtig ist, bin ich darüber extrem deprimiert, ich fühle mich total ausgeschlossen und leer und überflüssig.

Ich fühlte mich nie attraktiv, begehrenswert oder fraulich. Ich fühle mich eher wie ein transsexueller Mann, der gerne eine richtige Frau wäre. Paradoxerweise werde ich von meiner Umwelt aber als total sexy und attraktiv angesehen, was ich aber einfach nicht in mein sexuelles Identitätsempfinden übernehmen kann. Auch an Homosexualität habe ich schon gedacht, aber ich war weder jemals in eine Frau verliebt noch habe ich körperliche Lust darauf. Im Gegenteil: eher stehe ich Frauen verächtlich gegenüber, worin das Problem vielleicht sogar schon begründet liegt.. ? Ich bin seit etlichen Jahren in Psychotherapie, allerdings kann/will meine Therapeutin diese sexuelle Problematik nicht wirklich integrieren, da sie wohl nur eine Konsequenz aller anderen Probleme ist und mit deren Lösung auch behoben sei. Dem stehe ich aber kritisch gegenüber, zumal mich diese totale Enthaltsamkeit immer mehr belastet, je älter ich werde. Ich bin gerade 46 geworden. Biologisch (und optisch) und gefühlt bin ich aber gut 10 Jahre jünger, wobei ich mich sexuell eigentlich eher wie eine ängstliche 13-Jährige fühle...

Ich würde so gerne Lust haben und keine Angst davor, mich einem Mann hinzugeben, auch ohne Liebe. Ich kriege Panik, wenn ich daran denke, mein Leben so zu beenden. Ich brauche dringend Rat und weiß nicht woher und wie.. Können Sie mir helfen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verzweifelt
BeitragVerfasst: Mo, 02 Dez 2013 20:08 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1150
Wohnort: Freiburg
Hallo Emma,

Willkommen in unserem Forum!
Danke für Ihre Nachricht, die wir sehr aufmerksam gelesen haben.
Gerne möchten wir versuchen auf Ihre Probleme einzugehen und für Sie einen gangbaren Weg hinsichtlich der Hilfe und Therapie zu finden. Wie Sie berichten sind Sie derzeit geradezu verzweifelt über Ihr bisheriges und derzeitiges Sexualleben, das Sie so gerne ändern würden. Nach den vielen negativen Erfahrungen ist Ihre Sehnsucht und der erklärte Wunsch , dass Sie sich einmal angstfrei und lustbetont einem Mann hingeben können. Bisher ist Ihnen dies trotz vieler Bemühungen nicht gelungen. Auch Ihr Psychotherapeutin wollte bisher auf die sexuelle Problematik nicht eingehen. Ihre Aussage mag ja zutreffen:" Wenn die anderen Probleme gelöst sind, ist auch das sexuelle Problem behoben." Doch wie wir aus ihren Worten entnehmen, können Sie damit nicht zufrieden sein. Vielleicht ist Ihre Geduld schon überstrapaziert.?
Im weiteren beklagen Sie die Gefühle der Lustlosigkeit, des Ausgeschlossenseins, der Leere und des Überflüssigseins. Diese Symptome könnten auch auf eine depressive Verstimmung hinweisen.
Wir möchten Sie ermuntern einen Arzt/Ärztin für Gynäkologie mit der Zusatzbezeichnung "SexualTherapeut, Sexualmedizin" aufzusuchen. Adressen dieser Art können Sie unter Facharztsuche auf unserer Homepage unter http://www.isg-info.de finden.

Wir hoffen für Sie, dass sie den richtigen Therapeuten/in finden werden der/ die Ihnen helfen kann und Sie auf dem Weg hin zu einer gut empfundenen "Sexuellen Idendität" begleiten kann.
Sollten sie noch weitere Fragen haben, so sind wir gern bereit diese mit Ihnen zu besprechen. Unsere Telefonnummer: 0180/ 555 84 84, Montag und Mittwoch 16-18 Uhr und Freitag 10-12 Uhr.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verzweifelt
BeitragVerfasst: Mo, 02 Dez 2013 23:38 
Offline

Registriert: Mo, 02 Dez 2013 13:11
Beiträge: 2
Vielen herzlichen Dank erstmal. Ich werde weiter suchen.. Wär schön und super hilfreich, wenn sich auch ein paar Mitglieder äußern würden, bin für jeden Hinweis, jede Idee und jede Meinung dankbar!!!!!!!!!!!!!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de