Aktuelle Zeit: Sa, 22 Sep 2018 20:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 08 Nov 2004 00:02 
Hi,
ich bin 35 uns seit vier Jahren mit meinem Freund zusammen. Das ist so ziemlich meine durchschnittliche Beziehungsdauer, denn stets habe ich mich nach einigen Jahren getrennt, weil mir mein Partner zu langweilig geworden ist. Und genau diese Situation ist nun wieder eingetreten. Dabei spielt die Sexualität eine nicht unerhebliche Rolle. Ich gehöre nicht zu den Frauen, die gar keinen Orgasmus haben, aber ich fand es schon immer etwas mühsam, beim Sex mit meinem Partner einen zu bekommen - allein hingegen ist das kein Problem.

Da ich nun in den letzten Jahren festgestellt habe, dass ich auch immer wieder den Fehler gemacht habe, "kleinere" Probleme, die im Endeffekt wohl gar nicht so klein waren, nicht rechtzeitig anzusprechen, habe ich nun in dieser Beziehung alles besser machen wollen. Soviel zur Vorgeschichte.

Das konkrete Problem beim Sex besteht darin, dass es meinen Freund in der Regel nicht besonders zu interessieren scheint, ob ich zum Orgasmus komme. Er ist relativ ungeduldig, kein bisschen am Kuscheln oder einem längeren Vorspiel interessiert, während es bei mir oft etwas dauert, bis ich erregt bin. Hinzu kommt, dass es zu glauben scheint, dass intensives Herumgedrücke an meiner Klitoris zum gewünschten Ergebnis führt, was ich jedoch meist als 1. schmerzhaft und 2. langweilig und mechanisch empfinde. Mir wäre etwas mehr "Ganzkörperkontakt" und etwas weniger Druck und Eile lieber. Es kratzt mich nicht, wenn ich nicht jedes Mal einen Orgasmus habe, aber wie von euch hier im Forum immer wieder festgestellt, vergeht langfristig die Lust, wenn man weiß, dass die Befriedigung sich wieder einmal nur auf einer Seite einstellen wird.

Ich habe also all meine Vorsätze beachtet und verschiedene Male versucht, mit ihm über dieses Thema zu sprechen. Ich habe ihm von meinen Phantasien erzählt, habe ihm gesagt, was ich mir von ihm wünschen würde, habe ihn um Geduld gebeten und natürlich auch nicht unerwähnt gelassen, dass es mich nervt, dass er überhaupt nur dann Körperkontakt mit mir aufnimmt, wenn er mit mir schlafen möchte. Ansonsten sind Umarmungen und Küsse mehr als rar gesäht. Nun ist er generell nicht gerade mit großer kommunikativer Begabung gesegnet, und es ist schlicht und einfach unmöglich, ihn zu irgendeiner Art von Statement oder Verhaltensänderung zu bewegen. Und das, obwohl er sich regelmäßig beschwert, dass ich ja gar keine Lust mehr hätte, mit ihm zu schlafen. Was ich sage, verhallt ungehört, er fährt seine Standard-Bett-Nummer ohne Variationen. Mir ist das ein absolutes Rätsel, da er ja unter der Situation auch leidet - die nebenbei betrachtet auch Schatten auf den Rest unserer Beziehung wirft.

Unnütz zu sagen, dass jemand, der nicht zu reden in der Lage ist, auch nicht den Mut hat, einen Therapeuten aufzusuchen! Ist das häufig bei Männern, dass sie nicht in der Lage sind zu sprechen und auch nicht durch Verhalten auf Gesagtes zu reagieren? Verschrecke ich ihn vielleicht dadurch, dass ich ihm sage, was ich möchte? Übrigens ist er körperlich eigentlich kein besonders verklemmter Typ, das kann's nicht sein. Es ist mehr so, als würde er dem, was ich an Kritik äußere, keine Bedeutung beimessen oder nicht glauben, dass ich es ernst meine. Ich habe mich auch schon gefragt, ob seine Zuneigung einfach generell nicht mehr so groß ist, aber ich denke schon, dass er mich liebt.

Viele Grüße
Tina


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 11 Nov 2004 20:06 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1162
Wohnort: Freiburg
Hallo Tina35,

Männer sind oft irritiert, wenn man ihnen mitteilt, dass das was sie im Bett machen nicht ganz so toll ist, wie sie glauben. Was aber auch daran liegt, dass Frauen nicht immer sagen, was ihnen gefällt und was nicht. Männer meinen dann, was einer Frau gefallen hat müssen die anderen auch mögen.
Um aus dieser Routine aus zu brechen gibt es verschiedene Wege, die solltet ihr aber gemeinsam beschreiten. Versuch ihn für Neues zu begeistern, dass kann durch Videos, Zeitschriften, Bücher oder das Internet sein. Versuche seine Neugier zu wecken, du sagst ja, er ist kein verklemmter Typ. Wichtig dabei ist, dass ihr beide euren Spaß habt.
Einige Anregungen kannst du dir aus dem Internet holen: www.planet-liebe.de und www.the-clitoris.com

Alles Gute
das ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Interessanter Hinweis
BeitragVerfasst: So, 21 Nov 2004 15:16 
Liebes ISG-Team,

vielen Dank für den interessanten Tipp! Ich dachte immer, es sei eine Hilfe, wenn ich mich klar in Bezug auf meine Vorstellungen äußere, und tatsächlich ist mir der Gedanke noch gar nicht gekommen, dass gerade das an seinem männlichen Ego und seinem Selbstbewusstsein kratzt! Mannomann, Männer sind viel komplizierter als man für gewöhnlich annimmt...

Vielen Dank und Grüße

Tina


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de