Aktuelle Zeit: Di, 26 Mär 2019 06:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Traumjob
BeitragVerfasst: Mo, 19 Nov 2018 21:23 
Offline

Registriert: Do, 14 Jun 2018 23:09
Beiträge: 4
Hallo zusammen,
mich würde mal interessieren, ob es hier Leute unter uns gibt, die ihren Job lieben und fröhliche zur Arbeit gehen, und der Meinung sind, dass sie einen Traumjob machen??
Ich mache meinen Job, weil er gemacht werden muss, denn von irgendwas muss man ja leben, dass ich ihn liebe kann ich wirklich nicht sagen.
LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traumjob
BeitragVerfasst: Do, 22 Nov 2018 00:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 22 Nov 2018 00:37
Beiträge: 2
Wohnort: Berlin
Hey
Ich glaube, dass es nicht nur mit dem Job zu tun hat, ob man ihn mag oder nicht, sondern mehr mit dem Arbeitsklima und den Verhältnissen unter den Kollegen und zum Chef. Wenn das nicht stimmt, dann hasst man auch automatisch seinen Job.
Bei mir war es der Fall und ich musste kündigen, um nicht verrückt zu werden.
Ich habe mich dann von http://www.meyconsulting.de an einen anderen Arbeitgeber vermitteln lassen und bin endlich zufrieden und glücklich mit meinem Job. In der neuen Firma gefällt es mir super und ich gehe wirklich fröhlich zur Arbeit und mache auch Überstunden gerne, weil es einfach schön bei der Arbeit ist.
Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traumjob
BeitragVerfasst: Di, 29 Jan 2019 18:07 
Offline

Registriert: Fr, 04 Aug 2017 21:18
Beiträge: 6
Ich will nicht behaupten, das ich einen Traumjob mache, allerdings kann ich behaupten, das ich meinen Job liebe und auch gerne zur Arbeit gehe.Das war nicht immer so. Erst nachdem ich per Fernstudium meinen Bachelor in BWL bei allensbach-hochschule.de gemacht habe, habe ich meinen jetzigen Job gefunden.vorher war ich bei einem Rechtsanwalt, und das war gar nichts


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traumjob
BeitragVerfasst: Mo, 04 Feb 2019 10:52 
Offline

Registriert: Mo, 04 Feb 2019 10:47
Beiträge: 3
Hi,

ich wollte schon immer im Büro arbeiten und habe mir diesen Wunsch verwirklicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traumjob
BeitragVerfasst: Do, 07 Feb 2019 22:05 
Offline

Registriert: So, 06 Mai 2018 13:30
Beiträge: 6
Es scheint mir, dass die beste Arbeit ein hoch Bezahltes Hobby ist. In meinem Fall, bin ich süchtig nach Sport, ich Liebe Fußball zu spielen. Ich habe vor kurzem beschlossen, die Ergebnisse der Spiele in der Bundesliga zu erraten. Ich machte es gut, und beschloss, das Glück in Wetten zu versuchen. Ich konnte nicht lange den richtigen Buchmacher finden, am Ende wählte ich https://betfaq.com/de/football/. Die Website schien zuverlässig, und es stellte sich heraus. Jetzt schaffe ich es, zusätzliches Einkommen zu haben, was mich sehr freudig macht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traumjob
BeitragVerfasst: Fr, 01 Mär 2019 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 28 Feb 2019 16:02
Beiträge: 5
Hallo,

eine zeitlang habe ich meinen Job geliebt. Ich habe mir nach ein paar Jahren eine tolle Stelle erarbeitet, inzwischen wird aber genau diese Stelle nicht mehr ernst genommen und komme ich von dieser auch nicht mehr aus weiter :( Das deprimiert mich sehr, denn ich habe das Gefühl, unter meinem Potenzial zu arbeiten. Ich bin ein Mensch, der gerne dazu lernt, aber nach einer fachlichen Weiterbildung suche ich in meiner Firma momentan vergeblich. Also nein, in meinem Traumjob arbeite ich nicht, er könnte es sein, wenn sich die Bedingungen ein wenig zum Besseren für mich wenden würden. An Eigeninitiative hat es zumindest nicht gemangelt, hat es noch nie...

VG,
YaKarla


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traumjob
BeitragVerfasst: Mi, 13 Mär 2019 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12 Mär 2019 15:35
Beiträge: 2
Oh YaKarla, das klingt ja deprimierend. :cry: Ich kann voll verstehen, dass du frustriert bist. Mangelnde Weiterbildungs- oder Aufstiegschancen können einen Mitarbeiter ganz schön demotivieren. Ein Jobwechsel kommt für dich nicht in Frage? Wobei ich verstehen kann, dass das nicht immer gleich die Lösung sein kann... Es spricht nicht gerade für einen Arbeitgeber, wenn Leute mangels Weiterentwicklungsmöglichkeiten ihren Job an den Nagel hängen. Ehrlich gesagt, finde ich es auch unmöglich, wenn Arbeitgeber glauben, dass es okay ist, wenn Mitarbeiter immer wieder mehr leisten müssen, nur um im Betrieb nicht unterzugehen. Die Leistungen insgesamt (so auich vor der Elternzeit) zählen.
Ich habe vor etwa zwei Jahren meinen alten Job gekündigt und in einer neuen Stelle angefangen. Ich hatte ähnliches Problem, dass ich lieber im Projektmanagement (also höhere Stelle) tätig sein wollte als ausschließlich fachlich. Es kam auch noch Elternzeit dazwischen, was mich in der Firma zu Rückschritten geführt hat.
Nun bin ich in leitender Position und damit sehr zufrieden (aber erst nach der vollständigen Einarbeitung). Nächsten Monat wird meine Stelle unbefristet verlängert und mein Gehalt steigt noch.:D Da unser Haushaltsgeld nun sehr von meinen Einkünften abhängt (mein Mann ist inzwischen freiberuflich tätig und hat nicht immer das gleiche Gehalt), werden wir eine Risikolebensversicherung abschließen, damit keine finanzielle Krise entsteht, sollte ich plötzlich versterben. Wir haben ein Haus, das noch abbezahlt werden muss und es wäre echt mies, wenn mein Mann mit unserer Kleinen ausziehen müsste, weil er es nicht mehr alleine halten kann. Wir haben uns für einen Überkreuz-Versicherungsschutz entschieden. Was das ist, steht hier: https://www.cosmosdirekt.de/risikolebensversicherung/. Um solche Versicherungen kann man sich aber erst richtig kümmern, wenn man genügend Geld zur Verfügung hat, um die Beiträge zahlen zu können. Bist du Single? Dann würde ich an deiner Stelle über eine Berufsunfähigkeitsversicherung nachdenken. Gerade auch wegen Burn-Out Risiko ist es besser, eine derartige Versicherung zu haben.
Jetzt wo ich mir alles mal leisten kann, merke ich, dass ich auf jeden Fall meinen Traumjob gefunden habe. Davor habe ich nur gebuckelt, aber nicht viel davon gehabt. Und inhaltlich ist die Stelle sowieso besser, weil sie meinen Interessen und Stärken voll entspricht. Lediglich die Kommunikation könnte ab und an besser sein, aber das ist ja fast in allen Unternehmen ein Problem. Ich würde mir an deiner Stelle alles noch ein Weilchen ansehen, mir deinem Vorgesetzten ein Gespräch führen und schauen, welche Aufgaben sich doch noch ergeben. Wenn es aber immer aussichtsloser wird, würde ich Stellenanzeigen wälzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traumjob
BeitragVerfasst: Di, 19 Mär 2019 18:40 
Offline

Registriert: Mi, 21 Nov 2018 15:37
Beiträge: 4
Den Traumjob schon gefunden?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de