Aktuelle Zeit: Fr, 24 Nov 2017 18:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Krebs
BeitragVerfasst: Do, 05 Feb 2015 23:18 
Offline

Registriert: Mo, 29 Dez 2014 17:25
Beiträge: 2
Hallo,

mein Opa ist mit 59 an Lymphdrüsenkrebs, mein Vater mit 60 Jahren an Krebs (Blasenkrebs/Speiseröhrenkrebs) gestorben.. Kann man da auf eine Veranlagung innerhalb der Familie auf Krebs schließen?

Ich (w, 33) gehe zwar regelmäßig zur Krebsvorsorge, habe aber trotzdem Angst, dass ich krebsgefährdet sein könnte (habe chronische Gastritis und Refluxösophagitis).

Vielleicht kann mir ein Experte dagen, wie groß die Wahrscheinlichkeit einer Vererbung ist.

Mich interessiert auch, ob eine gesunde Ernährung, wie hier http://www.fortimel.de/fachkreise/ernae ... mukositis/ beschrieben ist, helfen kan um Präventiv dagegen was zu machen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krebs
BeitragVerfasst: Fr, 13 Feb 2015 11:40 
Offline

Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Beiträge: 1151
Wohnort: Freiburg
Liebe alamar,
vielen Dank für Ihren Beitrag.
Entschuldigen Sie bitte, dass wir Ihnen jetzt erst antworten.
Sie schreiben, dass ihr Opa mit 59 Jahren an Lymphdrüsenkrebs und ihr Vater mit 60 Jahren an Blasenkrebs, Speiseröhrenkrebs verstorben sind. Sie selber sind 33 Jahre alt und gehen regelmäßig zur Krebsvorsorge, haben aber trotzdem Angst, dass Sie krebsgefährdet sein könnten auch aufgrund ihrer chronischen Gastritis und Refluxösophagitis.
Es ist absolut verständlich, dass Sie sich Sorgen machen selbst an dieser Erkrankung zu erkranken. Jedoch ist Krebs eine Erkrankung, die viele Ursachen haben kann. Es gibt einige Krebsarten, welche mit einer familiären Vererbung in Zusammenhang gebracht werden können.
Es gibt aber auch Krebserkrankungen, die vor allem durch Risikofaktoren wie zum Beispiel Nikotin- und Alkoholkonsum etc. ausgelöst werden können.

Körperliche Aktivität in Form von Sport und eine gesunde Ernährung sind sehr wichtige Bestandteile in der Prävention von Erkrankungen wie Krebs aber auch im Allgemeinen. Eine regelmäßige Vorsorge, wie von den Krankenkassen angeboten, unterstützt die frühzeitige Erkennung einer Erkrankung und ist daher ebenfalls wichtig und empfehlenswert.
Im Hinblick auf die Wahrscheinlichkeit einer Vererbung und auf Ihre Angst selbst an Krebs zu erkranken, würden wir Ihnen raten, sich an Ihren Hausarzt zu wenden. Dieser kann in einem persönlichen Gespräch auf Ihre Sorgen und Fragen eingehen, sowie Beschwerden wie eine chronische Gastritis und Refluxösophagitis medikamentös behandeln und Sie untersuchen, sollten Sie noch weitere Beschwerden haben.
Außerdem können wir Ihnen die Internetseite der Deutschen Krebshilfe e.V. (www.krebshilfe.de) empfehlen. Dort finden Sie viele Informationen rund um das Thema und haben auch die Möglichkeit sich persönlich beraten zu lassen.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie uns gerne wieder kontaktieren.
Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr ISG-Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de