Mann
Mann

"Monumentaler Penis vergrößert Chancen bei Frauen nicht"

Dr. med. Wolfgang Bühmann Facharzt für Urologie - Andrologie im Interview...

 

Herr Dr. Bühmann, viele Männer träumen von einem größeren, dickeren Penis. Wieso eigentlich?

Viele Männer fragen danach, um sich selbst eher irrationale Wünsche zu erfüllen. Diese werden einerseits durch Fotomontagen in pornografischen Magazinen geschürt, in denen Penisdarstellungen in "unmenschlicher" Größe gezeigt werden. Vor allem aber durch die irrige Vorstellung, dass Frauen einen Mann wegen seiner Penisgröße mehr oder weniger wertschätzen, bzw. dass ein monumentaler Penis ihre Chancen beim weiblichen Geschlecht vergrößert.

 

Und diese Männerphantasien stimmen nicht?

Nein. Frauen sind viel klüger und - was Männer leider oft nicht wissen - sehen ihre sexuellen Wünsche ganz überwiegend nicht durch die Größe eines Organs erfüllt, sondern vielmehr durch angemessene emotionale Zuwendung. Männer sollten also viel (m)eh(e)r über die weibliche Sexualität nachdenken und nachlesen als die sexuelle Boulevardpresse zu konsumieren. Übrigens haben alle operativen Möglichkeiten zur Penisverlängerung bzw. -verdickung ihre Grenzen hinsichtlich der erwünschten Erfolge.

 

Operationen am Penis sind ja nicht unriskant - womit muss Mann rechnen?

operativen Penisverlängerung bzw. -verdickung besteht die Gefahr postoperativer Potenz- bzw. Erektionsstörungen. Der Grund ist, dass möglicherweise die Schwellkörper geschädigt werden. Dies ist das Gefäßgeflecht im Penis, welches das für die Erektion notwendige Blut "festhält". Und die Schwellkörper kann man operativ weder verlängern noch verdicken. Es nützt verständlicherweise einem Mann eher wenig, wenn der Penis größer und dicker wird, er aber wegen mangelnder Erektion den Geschlechtsverkehr nicht mehr ausüben kann.

 

Was raten Sie Männern, die ihren Penis zu klein finden?

Wenn ein Mann unter seiner Penisgröße leidet - der Durchschnittspenis misst von der Peniswurzel bis zur Eichelspitze im erigierten Zustand nicht mehr als 13 Zentimeter-, ist fast immer eher eine pschychotherapeutische Begleitung im Sinne einer seelischen Stabilisierung sinnvoll - sie ist auf jeden Fall hilfreicher als eine Operation.

Herr Dr. Bühmann, wir danken Ihnen sehr herzlich für das Gespräch.

Dr. med. Wolfgang Bühmann ist Facharzt für Urologie - Andrologie. Er ist außerdem Pressesprecher des Berufsverbandes der Deutschen Urologen e.V.   (Quelle: netdoktor.de )

 

Rat und Tat per Telefon Unterstützen Sie uns Newsletter abonnieren Magazin

Expertenpool

Suchen Sie einen Facharzt in Ihrer Nähe?

Ort / Postleitzahl

Bitte wählen Sie eine Facharztrichtung


Schlagwörter

 Frauen   Gesundheit   Krebs   Mann   Männer   Partnerschaft   Penis   Prostata   Sex   Sexualität   Sport   Vorsorge