ISG-Intern

Motivationshilfe

 

Das ISG hat eine CD-ROM zum Thema Erektionsstörungen herausgebracht. Sie erleichtert es den Ärzten, betroffene Männer effektiv zu informieren.

 

Im Zusammenhang mit Erektionsstörungen taucht immer wieder ein grundlegendes Problem auf: Den betroffenen Männern fällt es sehr schwer, über ihre Potenzprobleme zu reden. Häufig müssen sie dabei eine gewisse Scham überwinden, denn Erektionsstörungen führen leicht zu Selbstzweifeln und Unsicherheit. Und selbst wenn diese Männer den so wichtigen Schritt zum Arzt oder Therapeuten bereits getan haben, erwarten sie häufig, dass ihr Gegenüber die Initiative ergreift. Nicht selten wartet währenddessen der Arzt seinerseits darauf, dass der Patient das Gespräch beginnt.

 

Um diese doppelte Sprachlosigkeit zu überwinden, hat das ISG die CD-ROM „Erektionsstörungen – Rat und Hilfe für die Praxis“ herausgebracht. Sie ist als Hilfsmittel für Ärzte und Therapeuten gedacht, um den Einstieg in das schwierige Gespräch über Erektionsstöungen zu finden und die betroffenen Männer schnell und effektiv zu informieren. Die CD-ROM enthält deshalb in anschaulicher Form alles Wissenswerte über Erektionsstörungen und ihre Therapiemöglicheiten. Darunter ist zum Beispiel eine Reihe von visuellen Darstellungen, die im Gespräch gezeigt werden können. Sie erleichtern den Betroffenen, die anatomischen und medizinischen Zusammenhänge von Potenzstörungen zu verstehen. Gleichzeitig wird auch über die therapeutischen Möglichkeiten aufgeklärt, denn Erektionsstörungen lassen sich zum Beispiel durch Medikamente wirksam behandeln.

 

Damit fördert die CD-ROM vor allem die Motivation der Betroffenen, offen mit ihren Problemen umzugehen und sich behandeln zu lassen. Denn nur wer über die Vorgänge in seinem Körper Bescheid weiß, versteht auch, wie ihm medizinisch geholfen werden kann. Ohne diese Motivation und Mithilfe der betroffenen Männer – und meist auch die ihrer Partnerinnen – ist eine erfolgreiche Therapie viel schwieriger möglich.

 

Auf diese Weise hilft die CD-ROM des ISG dabei mit, dass noch mehr Männer ihre Erektionsstörungen erfolgreich behandeln lassen und damit den Weg zurück zu einem erfüllten Liebesleben in der Partnerschaft finden.

Die CD-ROM kann zum Selbstkostenpreis von 10,– Euro beim ISG bestellt werden.

 

Selbsthilfegruppen Erektionsstörungen (ED) / Impotenz

 

Selbsthilfegruppe „Erektile Dysfunktion (Impotenz)“, München. Die Gruppe trifft sich an jedem 2. Montag im Monat von 20 bis 22 Uhr im Gruppenraum G3 des Selbsthilfezentrums München (SHZ, www.shz-muenchen.de/ueberuns-anschrift.htm), Westendstr. 68, 80339 München.

 

ISG-Selbsthilfegruppe Erektionsstörungen, Stuttgart.

Die Gruppe trifft sich an jeden 2. Donnerstag im Monat um 19.30 bis 21.30 Uhr im Gruppenraum 4 der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS,www.kiss-stuttgart.de), Tübinger Straße 15, 70178 Stuttgart.

 

 

ISG-Selbsthilfegruppe Erektionsstörungen, Berlin. Die Gruppentreffen finden an jedem 3. Freitag im Monat um 19 bis 21 Uhr im Raum 1005 von SEKIS (www.sekis-berlin.de), Albrecht-Achilles-Str. 65, 10709 Berlin statt.

 

ISG-Selbsthilfegruppe Erektionsstörungen, Köln. Die Gruppentreffen der Kölner finden an jedem 2. Donnerstag im Monat von 19 bis 21 Uhr statt. Treffpunkt ist im „Gesundheitsladen Köln“, Venloer Str. 46, 50672 Köln (www.gesundheitsladen-koeln.de).

 

„Die Teilnahme an Gruppentreffen ist kostenlos und unverbindlich. Interessierte und Betroffene sind herzlich willkommen.“ Günther Steinmetz (rechts) hat die Gruppe in München gegründet und ist Selbsthilfegruppensprecher beim Informationszentrum für Sexualität und Gesundheit (ISG).

Rat und Tat per Telefon Unterstützen Sie uns Newsletter abonnieren Magazin

Expertenpool

Suchen Sie einen Facharzt in Ihrer Nähe?

Ort / Postleitzahl

Bitte wählen Sie eine Facharztrichtung


Schlagwörter

 Frauen   Gesundheit   Krebs   Mann   Männer   Partnerschaft   Penis   Prostata   Sex   Sexualität   Sport   Vorsorge