LESE-LUST

Mehr Sex, mehr Testosteron, mehr Potenz

Eine Ärztin und Juristin und ein promovierter Chemiker, beide Journalisten beim Magazin Men’s Health, haben ein witziges, allumfassendes und rundum informatives Buch über das beste Stück des Mannes geschrieben: Penis pur. Dort findet der wissensdurstige Mann alles, was er über seine Sexualität, seine Hormone, Funktionsstörungen, Erektion, Orgasmus, gute Ernährung und sein erotisches Nervenkostüm erfahren möchte. Originell und durchaus im männlichen Jargon (Team, Mannschaft, Taktik, Erfolg) gehalten, lernt der Mann alle Facetten seines Penis von innen und außen kennen. Will er wissen, wie er mit Potenzproblemen umgehen kann, dann findet er ein wirkungsvolles Trainingsprogramm. Hat er Fragen zu seiner Gesundheit, zur Penisvergrößerung oder Männerkrankheiten, gibt es dort Tipps, Aufklärung, Anregungen und wissenschaftliche Ergebnisse. Im Anhang finden sich Buchvorschläge und Kontaktadressen. Auch für Frauen ist dieser Ratgeber mit allen Fakten unter der männlichen Gürtellinie eine einzige Offenbarung.

Guter Sex braucht persönliche Reife

Es heißt oft, sexuelle Leidenschaft ließe sich nicht planen. Doch laut David Schnarch, Paar- und Sexualtherapeut aus den USA, ist das ein Mythos, ebenso wie die Vorstellung, Harmonie sei das Ziel jeder Beziehung. Das Begehren ist Ausdruck der eigenen Entwicklung als Mann oder Frau. Die Sexualität gilt demnach als Werkzeug der Selbsterkenntnis und persönlichen Entwicklung. Was sagt es über einen Menschen aus, wenn sein Sexualleben langweilig, routinemäßig oder bestenfalls im Alleingang abläuft? Das Werk von David Schnarch verspricht den Zugang zu Starkstromsex. Leidenschaftliche Sexualität ist jedoch nichts für ängstliche oder bequeme Gemüter. In dem fesselnden Buch erfahren die Leser, wie sie zu körperlicher und emotionaler Intimität finden, den sexuellen Austausch aktivieren können und emotionale Blockaden lösen. Da gibt es viele ergreifende Fallgeschichten und anschauliche Übungen. Die Herz-Umarmung wird ebenso empfohlen, wie der Sex mit offenen Augen und der verbale Austausch über Empfindungen, Wünsche, Phantasien und Abneigungen während der sexuellen Begegnung. Wenn der Partner nicht mitziehen will, dann sei es ein Zeichen der Treue zu sich selbst, diesen Weg trotzdem einzuschlagen, so Schnarch. Hierfür hält das Buch die Methode der Feuerprobe bereit. Sein Fazit: Guter Sex ist der Lohn für mutige Entscheidungen.

Die Liebe kennt kein Alter

Empfindet ein älterer Mensch Liebe anders als ein jüngerer? Wird der Mensch mit den Jahren zu einem asexuellen Wesen? Oder bleiben Begehren und Sehnsucht nach dem anderen Geschlecht bis zum Lebensende unsere Begleiter? Zu diesen Fragen hat die Autorin und Regisseurin Anne Starbrey über 40 Interviews geführt, unter anderem auch mit vielen Prominenten. Selbst Jahrgang 1941, nähert sie sich dem Thema auf sehr persönlichem Wege. Die entstandenen Gesprächsaufzeichnungen sind tabulos, einfühlsam und ehrlich. Männer und Frauen über sechzig erzählen, wovon sie träumen, wie sich mit den Jahren ihr Selbstbild und ihre Bedürfnisse verändert haben und wie sie mit ihren Sehnsüchten umgehen. Pikant gewürzt sind die ausführlichen Gespräche mit kurzen, oft amüsanten Randnotizen berühmter Persönlichkeiten, wie Dieter Hildebrandt, Günther Pfitzmann und Lieselotte Pulver.

Rat und Tat per Telefon Unterstützen Sie uns Newsletter abonnieren Magazin

Expertenpool

Suchen Sie einen Facharzt in Ihrer Nähe?

Ort / Postleitzahl

Bitte wählen Sie eine Facharztrichtung


Schlagwörter

 Frauen   Gesundheit   Krebs   Mann   Männer   Partnerschaft   Penis   Prostata   Sex   Sexualität   Sport   Vorsorge