Seriöse Hilfe bei Potenzstörung


Für eine Potenzstörung gibt es unterschiedliche Ursachen, die sowohl psychischer als auch physischer Natur sein können. Als Potenzstörung werden sexuelle Funktionsstörungen bezeichnet und die Leidensträger sind vor allem Männer. Aktuelle Zahlen belegen, dass rund 30 Prozent aller über 40-jährigen Männer alleine in Deutschland unter einer Potenzstörung leiden. Die Palette reicht von frühzeitigem Samenerguss über Lustlosigkeit bis hin zu Impotenz.

Eine Potenzstörung kann in den meisten Fällen dauerhaft behoben werden. Voraussetzung dafür ist die Konsultation eines Experten, um der Ursache für die Potenzstörung auf den Grund zu gehen. In vielen Fällen kann Mann die Potenzstörung mit einem geeigneten Medikament in den Griff bekommen – vorausgesetzt, er hält sich an die Empfehlung.

Die Realität zeigt jedoch, dass eine Vielzahl der Betroffenen Hilfe gegen ihre Potenzstörung an der falschen Adresse sucht, nämlich auf dubiosen Internetportalen. Der Internetmarkt wimmelt von Angeboten für Mittel gegen Potenzstörungen, die „garantiert zur Erektion verhelfen“, und das zum „Super-Sonderpreis“. Hier sollten bei Ihnen alle Alarmglocken schrillen, denn zuverlässige und in Deutschland zugelassene Medikamente gegen eine Potenzstörung werden weder zum Schnäppchenpreis beworben noch gibt es sie rezeptfrei.

Zahlreiche Arzneimittelfälschungen werden im Netzt verkauft. Schützen Sie sich vor Betrug, denn Sie erhalten nicht nur ein wirkungsloses Medikament gegen die Potenzstörung, sondern verschwenden auch Ihr Geld.

Auf unserem Informationsportal www.faelschungs-sicher.de informieren wir Sie ausführlich über die Machenschaften der Arzneimittelbetrüger im Internet und wie Sie sich erfolgreich davor schützen können.

Rat und Tat per Telefon Unterstützen Sie uns Newsletter abonnieren Magazin

Expertenpool

Suchen Sie einen Facharzt in Ihrer Nähe?

Ort / Postleitzahl

Bitte wählen Sie eine Facharztrichtung


Schlagwörter

 Frauen   Gesundheit   Krebs   Mann   Männer   Partnerschaft   Penis   Prostata   Sex   Sexualität   Sport   Vorsorge