"primärer ejakulation praecox"

Willkommen in unserem Forumsbereich "Vorzeitiger/verzögerter Samenerguß"

Moderator: ISG-Team

Antworten
Max007
Beiträge: 1
Registriert: Fr, 09 Mär 2007 23:17

"primärer ejakulation praecox"

Beitrag von Max007 »

ich hab das Problem mit dem vorzeitigem Samenerguss
seitdem "ich Denken" kann.
Sprich seit 20 Jahren.
Seit einigen Jahren hab' ich einiges ausprobiert, um mich zu "konditionieren" (Stop und Go -Methode , Selbstbefriedigung)
Aber der Erfolg war nur mäßig.
Jetzt hab ich gelesen, dass man zischen den Begriffen
primärer und sekundärer ejakulation praecox unterscheidet.
Und mein Problem zum "primärer ejakulation praecox" zählt.
Meine Frage:
Ist diese Form des EP überhaupt "unter Kontrolle" zu kriegen.
Oder muss ich mich damit abfinden, dass es so ist.
Und die "einzige" "Problemlösung" sind Salben und Tabletten?
ISG-Team
Beiträge: 966
Registriert: Di, 11 Jun 2002 02:00
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von ISG-Team »

Lieber Max007,

wie Sie schildern, haben Sie schon Einiges ausprobiert, um Ihr Problem in den Griff zu bekommen.
Haben Sie denn das Problem des vorzeitigen Samenergusses auch, wenn Sie mit Ihrer Partnerin oder alleine bereits einen Orgasmus bekommen haben? Manche Männer, besonders jüngere Männer, die unter dieser Störung leiden, haben beim 2. Mal einen verzögerten Samenerguss.
Da die Start-Stopp-Technik bei Ihnen nicht den gewünschten Erfolg erzielt hat, stehen folgende andere Möglichkeiten zur Verfügung:
* anästhetische Cremes (in Apotheke erhältlich)
* spezielle Kondome, die mit einem leichten Betäubungsgel von innen benetzt sind (Durex performa)
* Medikamente (Paroxetin, Fluoxetin, Sertralin)
* Sexualtherapie

Wenn Sie merken, dass weder Kondome noch Medikamente den gewünschten Effekt mit sich bringen, können Sie sich einmal überlegen, ob Sie eine spezielle Sexualtherapie beginnen, im Rahmen welcher mögliche Ursachen und Lösungsmöglichkeiten für den vorzeitigen Samenerguss gesucht werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Cindy
ISG-Team
Antworten